Stand: 07.02.2019 12:00 Uhr

HVV-Tarif-Ausweitung: Verträge unterzeichnet

Bild vergrößern
Die Zeitkarten des HVV gelten ab Mitte Dezember 2019 auch in Teilen Niedersachsens.

Kommunalpolitiker, Niedersachsens Wirtschaftsminister Bernd Althusmann (CDU) und Vertreter des Hamburger Verkehrsverbunds (HVV) haben am Donnerstag den neuen Nahverkehrs-Tarif für vier Landkreise besiegelt. Ab Mitte Dezember dieses Jahres sollen in den Landkreisen Uelzen, Rotenburg, Cuxhaven und dem Heidekreis Zeitkarten des HVV gelten. Gegenüber NDR 1 Niedersachsen äußerte Uelzens Landrat Heiko Blume (CDU) den Wunsch, dass das Angebot auf den gesamten Landkreis ausgeweitet werde. Der HVV-Tarif kostet den Landkreis Uelzen künftig 360.000 Euro pro Jahr. Der Heidekreis zahlt nach eigener Aussage sogar 470.000 Euro.

Diese Strecken werden in den HVV-Tarif aufgenommen:

Landkreis Cuxhaven

  • RB33: Zeitkartentarif von/bis Sellstedt
  • RE5: Zeitkartentarif von/bis Cuxhaven, Zeitkarten- und Bartarif von/bis Hemmoor

Heidekreis

  • RB37: Zeitkarten- und Bartarif von Soltau bis Munster
  • RB38: Zeitkarten- und Bartarif von/bis Soltau

Landkreis Rotenburg (Wümme)

  • RB33: Zeitkarten- und Bartarif von/bis Heinschenwalde
  • RB37: Zeitkartentarif von Soltau bis Visselhövede
  • RE4/RB41: Zeitkartentarif von/bis Sottrum, Zeitkarten- und Bartarif von/bis Scheeßel

Landkreis Uelzen / Landkreis Lüchow-Dannenberg

  • RE2/RE3/RE20/RB47: Zeitkartentarif von/bis Suderburg, Bad Bodenteich und Schnega, Zeitkarten- und Bartarif von/bis Bienenbüttel
  • RB37 (Ri. Visselhövede): Zeitkartentarif von Uelzen bis Brockhöfe

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 07.02.2019 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

04:04
Hallo Niedersachsen
03:07
Hallo Niedersachsen
03:00
Hallo Niedersachsen