Stand: 02.02.2023 10:20 Uhr

Verdächtiger Gegenstand: Polizei Hildesheim räumt Sozialamt

Ein Absperrband der Polizei vor dunklem Hintergrund bewegt sich im Wind, Bewegungsunschärfe. © NDR Foto: Julius Matuschik
Der Polizei wurde ein verdächtiger Gegenstand in Hildesheim gemeldet. (Themenbild)

In Hildesheim ist der Polizei am frühen Donnerstagmorgen ein verdächtiger Gegenstand vor dem Sozialamt in der Hannoverschen Straße gemeldet worden. Das Gebäude wurde vorsorglich evakuiert, die Straße kurzzeitig gesperrt. Nach Angaben der Polizei hat eine Untersuchung ergeben, dass keine Gefahr von dem Behältnis ausgeht. Die Polizei vermutet, dass eine 64-jährige Frau aus Hildesheim den Gegenstand dort abgelegt haben könnte. Die Frau wurde laut Polizei in Gewahrsam genommen. Die Polizei leitete ein Strafverfahren wegen Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten ein.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 02.02.2023 | 09:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Schriftzug "UNFALL" ist an einer Blaulichtanlage auf einem Streifenwagen der Polizei eingeblendet. © NDR Foto: Pavel Stoyan

Auto kollidiert mit Bus in Hameln - Sieben Menschen verletzt

Die Pkw-Fahrerin kam schwer verletzt ins Krankenhaus. Ihr Auto geriet aus unbekannten Gründen auf die Gegenfahrbahn. mehr

Aktuelle Videos aus Niedersachsen