Stand: 15.05.2018 09:52 Uhr

Lehrte: Bau von Containerbahnhof startet

Niedersachsen, Lehrte: Die Bauarbeiten für einen neuartigen Containerbahnhof gehen voran. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte
Auf diesem Gelände in Lehrte entsteht der neue Containerbahnhof.

In Lehrte (Region Hannover) beginnt heute der Bau eines neuartigen Containerbahnhofs. Das Besondere an der Anlage ist, dass hier Container nicht nur zwischen Lastwagen und Zügen, sondern auch zwischen Zügen umgeladen werden können. Der neue Bahnhof soll Ende 2019 in Betrieb gehen. Die Kosten liegen bei rund 100 Millionen Euro.

Container können "umsteigen"

Nach Angaben der Deutschen Bahn soll der Terminal zu einem Zuwachs im kombinierten Verkehr führen. Dabei werden Container über kurze Strecken am Start- und Zielpunkt per Lkw befördert, während sie die Langstrecke per Bahn zurücklegen. Der neuartige Umschlag ermögliche ein Umsteigen der Container mit Hubbrücken auf andere Züge, heißt es. Dadurch werde der Bahntransport von Containern auch auf Verbindungen interessant, bei denen sich der Einsatz kompletter Züge nicht lohnt. Zudem soll zeitaufwendiges und für Anwohner lärmendes Rangieren entfallen.

Hoffnung auf neue Arbeitsplätze

Der Umschlagbahnhof entsteht auf dem Gelände des ehemaligen Rangierbahnhofs Lehrte. Von dem sogenannten Mega-Hub verspricht sich das Land Niedersachsen zahlreiche neue Arbeitsplätze in der Logistikbranche. Der Baustart hatte sich unter anderem wegen geänderter Planungen zum Lärm- und Umweltschutz verzögert.

Staatssekretär betont Bedeutung des Neubaus

Der Staatssekretär des Bundesverkehrsministeriums, Enak Ferlemann (CDU), sagte, der Umschlagbahnhof werde für den gesamten nordwestdeutschen Raum errichtet. Der kombinierte Verkehr sei unverzichtbar, um Transporte auf Schiene und Wasserstraße zu verlagern. "Der Neubau in Lehrte mit seiner innovativen Technologie und modernster Umschlagtechnik hat in dieser Hinsicht eine richtungsweisende Pilotfunktion", so Ferlemann. Der Umschlagbahnhof soll nach seiner Fertigstellung auch die Aufgaben des innerstädtischen Containerbahnhofs Hannover-Linden übernehmen, der dann geschlossen werden kann.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 15.05.2018 | 09:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Zwei symbolische Darstellungen des Coronavirus in unterschiedlichen Farben. © PantherMedia Foto: imilian

Region Hannover: Frau mit mutiertem Coronavirus infiziert

Knapp 90 Kontaktpersonen müssen nun in eine verlängerte Quarantäne. Wie sich die Frau angesteckt hat, ist noch unklar. mehr

Spritze mit Corona-Schutzimpfstoff wird verabreicht. © picture alliance/Jens Büttner Foto: Jens Büttner

Krisenstab informiert am Dienstag über aktuelle Corona-Lage

Dabei wird es voraussichtlich auch um die weitere Impfstrategie gehen. NDR.de überträgt wie gewohnt ab 13 Uhr live. mehr

Blick auf das Impfzentrum der Stadt, welches provisorisch in der Sporthalle am Schlosswall errichtet worden ist. © picture alliance / Friso Gentsch/dpa Foto: Friso Gentsch

Corona in Niedersachsen: Alle warten auf die Impfung

Donnerstag startet die Terminvergabe für Über-80-Jährige. Doch wegen Impfstoff-Mangels verzögert sich der Impfstart. mehr

Niedersachsens Umweltminister Olaf Lies (l-r, SPD), Dirk Koslowski und Anthony Lee von der Bauern-Bewegung Land schafft Verbindung sowie Niedersachsens Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast (CDU) stehen bei einer Mahnwache von Landwirten in Hannover. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Lies und Otte-Kinast gehen bei Mahnwache auf Landwirte zu

Seit Sonntag protestieren Bauern in Hannover gegen die Düngeregeln. Am Dienstag ist eine Demo in Berlin geplant. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen