Stand: 11.11.2021 12:59 Uhr

E-Bike-Akku löst Brand in Wohnung aus - 58-Jähriger verletzt

Einsatzkräfte der Feuerwehr stehen vor mehreren Einsatzfahrzeugen. © Nord-West-Media TV
Einsatzkräfte der Feuerwehr löschten den Brand. (Themenbild)

Ein Fahrrad-Akku hat einen Wohnungsbrand in Sehnde (Region Hannover) ausgelöst. Die Hausbewohner waren in der Nacht auf Mittwoch durch das Piepen eines Rauchmelders geweckt worden. Der 58-jährige Mieter versuchte noch selbst den brennenden Akku des E-Bikes zu löschen, verletzte sich dabei an den Händen und atmete giftige Rauchgase ein. Er kam ins Krankenhaus. Die Feuerwehr brachte weitere Bewohner des Mehrfamilienhauses nach draußen und löschte die Flammen. Die Polizei schätzt, dass ein Schaden in Höhe von 50.000 Euro entstanden ist.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 11.11.2021 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Jubel bei den Profis von Hannover 96, Enttäuschung bei HSV-Stürmer Robert Glatzel (l.) © picture alliance/dpa | Swen Pförtner

Leidenschaftliches Hannover 96 beendet gegen HSV Sieglos-Serie

Nach acht Zweitligaspielen ohne "Dreier" feierte 96 einen 1:0-Erfolg gegen den Hamburger SV. Christoph Dabrowski bleibt vorerst Hannover-Trainer. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen