Stand: 11.11.2021 12:59 Uhr

E-Bike-Akku löst Brand in Wohnung aus - 58-Jähriger verletzt

Einsatzkräfte der Feuerwehr stehen vor mehreren Einsatzfahrzeugen. © Nord-West-Media TV
Einsatzkräfte der Feuerwehr löschten den Brand. (Themenbild)

Ein Fahrrad-Akku hat einen Wohnungsbrand in Sehnde (Region Hannover) ausgelöst. Die Hausbewohner waren in der Nacht auf Mittwoch durch das Piepen eines Rauchmelders geweckt worden. Der 58-jährige Mieter versuchte noch selbst den brennenden Akku des E-Bikes zu löschen, verletzte sich dabei an den Händen und atmete giftige Rauchgase ein. Er kam ins Krankenhaus. Die Feuerwehr brachte weitere Bewohner des Mehrfamilienhauses nach draußen und löschte die Flammen. Die Polizei schätzt, dass ein Schaden in Höhe von 50.000 Euro entstanden ist.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 11.11.2021 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Demonstrierende nehmen an einer Kundgebung gegen anstehende Rodungsarbeiten für den Ausbau des Südschnellwegs (Bundesstraߟe 3) in Hannover teil, der Schriftzug "Solidarität mit Letzte Generation" ist dabei auf einem Plakat einer Demonstrantin zu lesen. © dpa Foto: Moritz Frankenberg

Hannover: Protest gegen Rodung von Bäumen für Südschnellweg

Rund 70 Umweltschützer haben erneut für den Erhalt der Leinemasch demonstriert. Laut Polizei verlief alles friedlich. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen