Stand: 13.07.2022 15:42 Uhr

Raubkunst aus Kamerun? König besucht Braunschweig

Das Städtische Museum am Löwenwall in Braunschweig. © Städtisches Museum Braunschweig Foto: Städtisches Museum Braunschweig
Im Städtischen Museum in Braunschweig wird möglicherweise Raubkunst verwahrt.

Seine Majestät König Asabaton Fontem Njifua, König höchsten Grades von Fontem (Kamerun), ist mit einer Delegation zu Gast in Braunschweig. Dort wird er mit den Verantwortlichen über die Rückgabe von Objekten aus der Kamerun-Sammlung des Städtischen Museums beraten. Eingeladen hatte den Monarchen Braunschweigs Oberbürgermeister Thorsten Kornblum (SPD). Hintergrund der Einladung ist, dass sich im Städtischen Museum Stücke befinden, die den Bangwa, einer Bevölkerungsgruppe im Südwesten Kameruns, möglicher Weise geraubt wurden. Zu den verwahrten Stücken zählen zwei mit Glasperlen besticke Zeremonialstäbe und ein Schwert in einer Lederscheide.

Jederzeit zum Nachhören
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 13.07.2022 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein 100-Euro-Geldschein steckt in einer Tankklappe am Auto. © fotolia.com Foto: babimu

Inflation in Niedersachsen erreicht zweistelligen Bereich

Die Verbraucherpreise sind im September zum Vorjahresmonat um 10,1 Prozent gestiegen. Hauptgründe: Energie und Verkehr. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen