Stand: 15.07.2022 15:14 Uhr

Northeim: Conti-Beschäftigte demonstrieren gegen Stellenabbau

Der Schriftzug "Continental" auf einem Schild am Haupteingang des Continental Unternehmens ContiTech in Northeim. © picture alliance / dpa | Ole Spata Foto: Ole Spata
Continental plant unter anderem, in Northeim die Schlauchproduktion einzustellen.

In Northeim im Landkreis Göttingen demonstrieren derzeit Beschäftigte des Autozulieferers Continental gegen den geplanten Stellenabbau in den südniedersächsischen Werken. Ein Polizeisprecher geht von 600 Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus. Auch aus Hann. Münden sei ein Bus mit Protestierenden nach Northeim gekommen. Die Beschäftigten seien motiviert, dafür zu kämpfen, dass ihre Stellen erhalten bleiben, sagte eine DGB-Sprecherin. Bei einer Kundgebung auf dem Marktplatz in Northeim soll auch Bürgermeister Simon Hartmann (SPD) sprechen. In Hann. Münden will Conti ein Werk für Gummi-Schläuche schließen, 350 Stellen sind bedroht. Etwas mehr als der Hälfte der Beschäftigten wird angeboten, im wenige Kilometer entfernten Standort im hessischen Oedelsheim weiterzuarbeiten. Auch in Northeim soll bis 2024 die Schlauchproduktion eingestellt werden, hier sind 300 Arbeitsplätze in Gefahr.

Weitere Informationen
Über einem Reifenstapfel ist der Schriftzug "ContiTech" auf einem Tor bei der Continental Tochter ContiTech zu lesen. © picture alliance / dpa Foto: Ole Spata

Conti will Hunderte Stellen in Südniedersachsen abbauen

Betroffen sind die ContiTech-Standorte in Northeim und Hann.Münden. Gewerkschaftler beklagen einen "personellen Kahlschlag". (24.06.2022) mehr

Jederzeit zum Nachhören
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 15.07.2022 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Eine ausgebrannte Wohnung im zweiten Stock eine Wohnhauses in Göttingen. © NonstopNews

Göttingen: Person springt aus brennender Wohnung und stirbt

Laut der Feuerwehr hatte die Person wohl versucht, sich vor den Flammen in der Wohnung in Sicherheit zu bringen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen