Bei einer Frau wird ein Corona-Abstrich in der Nase gemacht. © picture alliance Foto: Daniel Bockwoldt

Nach Protest: Pflicht-Tests für Arztpraxen gestrichen

Stand: 25.11.2021 12:37 Uhr

Medizinisches Personal in Niedersachsens Arztpraxen muss sich nun doch nicht täglich auf Corona testen lassen. Das Land hat die Vorgabe kurzerhand gestrichen.

Die Entscheidung sei gefallen, nachdem man "sofort" beim Sozialministerium interveniert habe, berichtete die Kassenärztliche Vereinigung Niedersachsen (KVN) dem NDR auf Nachfrage. In einer Eilkonferenz habe man dabei die Tragweite der gesetzlichen Bestimmung vor Augen geführt. Das am Mittwoch in Kraft getretene Infektionsschutzgesetz sieht eigentlich tägliche Corona-Tests beim Praxispersonal vor - egal ob geimpft oder genesen, also 2G-Plus.

Videos
Eine Auto steht vor einem Drive-In Testzentrum.
2 Min

Corona kompakt: Corona-Tests sind wieder kostenlos

Alle Menschen können mindestens einmal pro Woche einen kostenlosen Test machen - egal ob geimpft oder nicht. 2 Min

Ärzte: Regel "völliger Schwachsinn"

Dies hatte bei den niedergelassenen Ärzten in Niedersachsen einen Aufschrei der Entrüstung hervorgerufen. Vor allem der bürokratische Aufwand wurde kritisiert: "Wir müssen eine Pandemie bekämpfen und haben keine Zeit dafür", hatte sich beispielsweise Carsten Gieseking vom Hausärzteverband Braunschweig geäußert. Thorsten Kleinschmidt von der KVN bezeichnete die Regel gar als "medizinisch völligen Schwachsinn", da sie für Patienten gleichzeitig nicht gelte.

Selbsttests bleiben verpflichtend

Das Sozialministerium rudert nun zurück - und begründet das mit einem Formfehler im entsprechenden Paragrafen. Deshalb könne bis auf Weiteres auf die täglichen Tests bei medizinischem Personal verzichtet werden, ohne dass die Arztpraxen damit eine Ordnungswidrigkeit begehen. Diese hätte hohe Bußgelder nach sich gezogen. Allerdings: Die Praxen müssen künftig sicherstellen, dass Ärzte und Personal zweimal pro Woche einen Selbsttest machen.

Weitere Informationen
Besucher eines Weihnachtsmarktes gehen an einem Schild vorbei, das auf die 2G-Regel (Nur Geimpfte und Genesene) hinweist. © dpa Foto: Oliver Berg

Niedersachsen verschärft Corona-Regeln - es gilt Warnstufe 1

Seit Mittwoch gilt die neue Corona-Verordnung - mit strengeren 2G-Regeln in Bereichen des öffentlichen Lebens. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 25.11.2021 | 07:30 Uhr

Besucher eines Weihnachtsmarktes gehen an einem Schild vorbei, das auf die 2G-Regel (Nur Geimpfte und Genesene) hinweist. © dpa Foto: Oliver Berg

Niedersachsen verschärft Corona-Regeln - es gilt Warnstufe 1

Seit Mittwoch gilt die neue Corona-Verordnung - mit strengeren 2G-Regeln in Bereichen des öffentlichen Lebens. mehr

Mehr Nachrichten aus der Region

Die Göttinger Forscherin Viola Priesemann spricht im TV-Interview. © picture alliance/Eventpress/Eventpress Stauffenberg

Omikron bereitet auch Göttinger Forscherin Priesemann Sorgen

Die neue Corona-Virus-Variante lasse sich "zum Glück" mittels PCR-Test nachweisen. Sonst ist wenig über sie bekannt. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen