Stand: 08.05.2019 19:06 Uhr

Denkmalsanierung: 150.000 Euro für Prinzenpalais

Um 1733 lebt Philippine Charlotte, Tochter des preußischen Königs Friedrich Wilhelm, gemeinsam mit dem welfischen Kronprinzen, dem späteren Herzog Carl I. von Braunschweig-Wolfenbüttel, im Palais. Heute finden dort auch Konzerte statt.

Rund 40 Millionen Euro will der Bund aus einem Sonderprogramm für Denkmalschutz in dringend erforderliche Sanierungsmaßnahmen stecken. Zu den Projekten gehört auch das Prinzenpalais Wolfenbüttel. Die Sanierung des im Kern aus dem Jahr 1603 stammenden Hauses an der Reichsstraße wird mit 150.000 Euro unterstützt. Insgesamt stehen 228 kulturell bedeutsame Denkmäler und historische Orgeln auf der Liste. Das Sonderprogramm 2019 unterstützt laut Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) Substanzsicherungs- und Restaurierungsarbeiten an Baudenkmälern und Orgeln, die das nationale kulturelle Erbe prägten. Länder, Kommunen, Eigentümer und Spender ergänzen die Bundesmittel in gleicher Höhe.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 09.05.2019 | 07:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

03:23
Hallo Niedersachsen
03:35
Hallo Niedersachsen
03:59
Hallo Niedersachsen