Stand: 18.01.2019 08:08 Uhr

Zahlreiche Unfälle auf glatten Straßen

Die Polizei warnt die Autofahrer in Niedersachsen vor glatten Straßen. Dabei ist es zu zahlreichen Unfällen gekommen. Auf der B6 in Richtung Nienburg ist am Morgen ein Sattelzug offenbar auf glatter Fahrbahn zur Seite gerutscht, wie ein Polizeisprecher sagte. Der Lkw habe Betriebsstoffe verloren, die B6 musste gesperrt werden. In Werlte im Emsland kam in der Nacht ein 21-jähriger Autofahrer von der glatten Straße ab. Sein Wagen überschlug sich. Drei junge Männer kamen verletzt ins Krankenhaus.

Ein Unfallbild auf einem kleinen Bildschirm zeigt Feuerwehrmänner an einer Unfallstelle. © NDR Foto: Eric Klitzke

Der Niedersachsen News-Stream

Immer aktuell: Das Video mit den neuesten Nachrichten aus Niedersachsen von Donnerstag, den 18. April 2019.

3,1 bei 399 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Autos stoßen frontal zusammen

In Bösel im Landkreis Cloppenburg ist bei einem Unfall eine Frau lebensgefährlich verletzt worden, wie ein Polizeisprecher mitteilte. Die 22-Jährige stieß am späten Donnerstagabend auf vermutlich glatter Straße mit ihrem Wagen frontal mit dem Auto eines 28-Jährigen zusammen. Der Fahrer wurde leicht verletzt, sein 25 Jahre alter Beifahrer kam mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus.

Weitere Informationen

Verkehrsmeldungen für Norddeutschland

Staus, Baustellen und Gefahren-Hinweise: aktuelle Meldungen zum Verkehr für Hamburg, Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern. mehr

Unfälle auf A29 und A1

Rund um Oldenburg kam es zu sieben Unfällen, die auf Glätte zurückzuführen waren. Die A29 musste nach Polizeiangaben am Donnerstagabend zwischen dem Autobahnkreuz Wilhelmshaven und der Anschlussstelle Sande zeitweise gesperrt werden. Hier war ein 28-Jähriger mit seinem Auto ins Schleudern geraten und gegen eine Schutzplanke geprallt. Verletzt wurde er dabei nicht. Auch im Landkreis Lüneburg und im Raum Osnabrück kam es zu einigen glättebedingten Unfällen. Hier blieb es nach Angaben der Polizei jedoch bei Blechschäden. Im Landkreis Rotenburg rutschen Autos bei Scheeßel und Visselhövede von der Straße. Im Landkreis Uelzen blockierten am Morgen zwei Lkw die Ortsdurchfahrt Süttorf. Die B191 musste bei Zernien (Landkreis Lüchow-Dannenberg) gesperrt werden, weil sich ein Tanklastwagen quer gestellt hat. Die Aufräumarbeiten können sich nach Polizeiangaben noch über den Vormittag hinziehen. In Barsinghausen (Region Hannover) kam ein Autofahrer wegen der Glätte von der Straße ab und landete in einem Graben. Er blieb unverletzt.

Bei Tageshöchstwerten von einem bis fünf Grad muss laut Wettervorhersage gebietsweise weiterhin mit Schneeregen, Schnee oder Graupel gerechnet werden.

Weitere Informationen

Auf vielen norddeutschen Straßen bleibt es glatt

Überfrierende Nässe hat am Freitagmorgen Verkehrsteilnehmern im Norden Probleme bereitet. Es kam zu mehreren Autounfällen. In Niedersachsen gab es dabei Schwerverletzte. mehr

Prognose: Wie wird das Wetter?

Hier finden Sie das aktuelle Wetter und die Vorhersage für ganz Norddeutschland. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 18.01.2019 | 08:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

03:52
Hallo Niedersachsen
03:00
Hallo Niedersachsen
03:45
Hallo Niedersachsen