Stand: 07.11.2019 21:36 Uhr  - Niedersachsen 18.00

Wohin mit Atommüll? Kritik an Endlagersuche

Atomkraftgegner haben die aktuelle Suche nach einem Endlager für hochradioaktiven Atommüll als intransparent und nicht nachvollziehbar kritisiert. Die Zivilgesellschaft werde nicht mitgenommen, so ein Sprecher der Bürgerinitiative Umweltschutz Lüchow-Dannenberg. Im kommenden Herbst sollen die ersten möglichen Standorte bekannt gegeben werden.

Daten nicht einsehbar

Informationen seien eine Voraussetzung dafür, dass sich die Bürger bei der Endlagersuche einbringen und das Verfahren mitgestalten könnten, so Wolfram König, Präsident des Bundesamts für kerntechnische Entsorgungssicherheit (BfE). Seine Mitarbeiter seien in 15 Landeshauptstädten gewesen, um Fragen zu beantworten. Jochen Stay vom Bündnis ".ausgestrahlt" bezeichnete die Veranstaltungen allerdings als reine Öffentlichkeitsarbeit. Da erst im Herbst 2020 die engere Auswahl bekannt gegeben werde, bleibe den Betroffenen dann zu wenig Zeit, um Stellungnahmen zu erarbeiten, kritisierte er. Außerdem habe die Öffentlichkeit keinerlei Möglichkeit nachzuvollziehen, wie es zu der Auswahl gekommen sei. Die entsprechenden geologischen Daten seien nicht einsehbar.

Ergebnisoffene Suche

Jahrzehntelang war der Salzstock in Gorleben (Landkreis Lüchow-Dannenberg) als Endlager im Gespräch. Seit 2017 erstreckt sich die Standortsuche auf das gesamte Bundesgebiet - ergebnisoffen, wie es heißt.

Dieses Thema im Programm:

Niedersachsen 18.00 | 07.11.2019 | 18:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Arzt im blauen Kittel setzt eine Spritze mit Impfstoff an den Arm eines Patienten © picture alliance / dpa Foto: Caroline Seidel

Grippeimpfung: Mehr Impfdosen verfügbar

In Niedersachsen startet die Grippeimpfung, zunächt sind 1,4 Millionen Impfdosen verfügbar. Wegen der Corona-Pandemie sei die Impfung in diesem Jahr besonders sinnvoll, so die Behörden. mehr

Ein Polizeiwagen steht vor einer Polizeiwache.

Göttingen: Ermittlungen gegen Polizisten laufen

Ein im Internet kursierendes Video zeigt, wie ein Polizist einem jungen Mann in Göttingen kräftig ins Gesicht schlägt. Gegen den Beamten ermittelt jetzt eine andere Dienststelle. mehr

Wolfsburgs Wout Weghorst ist unzufrieden. © WITTERS Foto: TimGroothuis

Harmlose Wolfsburger nur remis gegen Leverkusen

Der VfL Wolfsburg ist im ersten Bundesliga-Saisonspiel gegen Bayer Leverkusen nicht über ein 0:0 hinausgekommen. Für die Niedersachsen wäre vor 500 Fans im eigenen Stadion mehr drin gewesen. mehr

Polizeiwagen © picture alliance Foto: Marius Becker

"Erschreckende Ergebnisse" bei Corona-Kontrollen

Im Landkreis Cloppenburg hat die Polizei in der Nacht zu Sonntag zahlreiche Verstöße gegen die verschärften Corona-Regeln festgestellt. Unter anderem wurde eine Musikkneipe geschlossen. mehr