Eine Bildkombo zeigt (v. l. n. r.): Melanie Brinkmann, Christian Drosten, Viola Priesemann. © picture alliance/Eventpress | Eventpress Stauffenberg/Geisler-Fotopress/Christoph Hardt/Geisler-Fotopres

Virologen Drosten und Brinkmann gehören zum Expertenrat

Stand: 12.12.2021 14:43 Uhr

Die Mitglieder des neuen Corona-Expertenrates stehen fest. Zu den Beratern der Bundesregierung gehören unter anderem die Virologen Drosten und Brinkmann. Vier von ihnen forschen in Niedersachsen.

Neben Drosten, Chefvirologe der Berliner Charité, und der Braunschweiger Virologin Brinkmann wird auch Hendrik Streeck, Leiter des Virologischen Instituts der Uniklinik Bonn, in dem Gremium vertreten sein. Streek und Drosten hatten sich zuletzt teils sehr unterschiedlich zur Corona-Krise geäußert. Brinkmann, Professorin an der TU Braunschweig, steht für strenge Grenzwerte bei den Corona-Regeln.

Vier Wissenschaftler forschen in Niedersachsen

Michael Meyer-Hermann, Leiter der Abteilung System Immunologie, steht am Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung HZI. © picture alliance/dpa Foto: Julian Stratenschulte
Michael Meyer-Hermann forscht am Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung.

Auch die Göttinger Physikerin Viola Priesemann wird künftig die Bundesregierung beraten. Sie setzt sich vor allem für ein europäisches Vorgehen in der Corona-Krise ein. Ebenso Christine Falk von der Medizinischen Hochschule Hannover, sie leitet das Institut für Transplantationsimmunologie. Viertes niedersächsisches Mitglied ist Michael Meyer-Hermann. Er ist Leiter der Abteilung System-Immunologie am Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung in Braunschweig.

Gremium aus 19 Wissenschaftlern tagt wöchentlich

Weitere Mitglieder des aus insgesamt 19 Wissenschaftlern bestehenden Expertenrates sind Thomas Mertens, Chef der Ständigen Impfkommission, und Lothar Wieler, Präsident der Robert Koch-Instituts. Am Dienstag kommt das Gremium zum ersten Mal zusammen, es sind wöchentliche Treffen geplant, heißt es. Laut Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) wird der Rat der Experten maßgeblich für mögliche weitere Schritte der Ampel-Koalition angesichts der Omikron-Variante sein.

Weitere Informationen
Der Virologe Prof. Christian Drosten und die Virologin Prof. Sandra Ciesek (Montage) © picture alliance/dpa, Universitätsklinikum Frankfurt Foto: Christophe Gateau,

Coronavirus-Update: Der Podcast mit Drosten & Ciesek

Hier finden Sie alle bisher gesendeten Folgen zum Nachlesen und Nachhören sowie ein wissenschaftliches Glossar und vieles mehr. mehr

Christian Drosten © picture alliance Foto: Christophe Gatea

Drosten über Omikron: Risiko für Ungeimpfte könnte steigen

Erste Daten weisen darauf hin, dass sich die Mutante extrem schnell verbreitet. Die Geschwindigkeit der Reproduktion sei erschreckend, sagt der Virologe. (09.12.2021) mehr

Die Virologin Melanie Brinkmann steht am Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung HZI. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Virologin Brinkmann: Ohne Impfpflicht geht es nicht

"Ich glaube nicht, dass wir da anders rauskommen", sagt die Professorin der TU Braunschweig. Sie fordert mehr Angebote. (24.11.2021) mehr

Viola Priesemann steht bei der Verleihung des niedersächsischen Wissenschaftspreis auf einer Bühne. © NDR

Göttinger Forscherin Priesemann erhält Wissenschaftspreis

Wissenschaftsminister Thümler ehrte die Physikerin in Hannover für ihren Forschungsbeitrag in der Corona-Pandemie. (17.11.2021) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 11.12.2021 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) gibt eine Regierungserklärung im niedersächsischen Landtag ab. © dpa-Bildfunk Foto: Ole Spata

Weil will mit Impfpflicht den Corona-Kreislauf durchbrechen

Niedersachsens Ministerpräsident ruft zudem zur Eigenverantwortung auf: Infizierte müssten Kontakte selbst informieren. mehr