Ein Betriebsarzt der Firma Heraeus impft einen Angestellten des Unternehmens gegen Corona. © picture alliance/dpa Foto: Boris Roessler

Viele Firmen begrüßen geplante Impfungen durch Betriebsärzte

Stand: 06.05.2021 21:30 Uhr

Spätestens ab der zweiten Juni-Woche soll es mit den Impfungen durch die Betriebsärzte losgehen. Die Bereitschaft größerer Unternehmen im Nordosten Niedersachsens dazu ist groß.

Das ergaben Anfragen des NDR beim Saftproduzenten Voelkel in Lüchow-Dannenberg, bei Nordzucker in Uelzen, Harry Brot in Soltau (Heidekreis), beim Spezialfahrzeughersteller Feldbinder in Winsen (Luhe) im Landkreis Harburg sowie bei Coca-Cola in Lüneburg. Die Unternehmen gaben an, ihre Mitarbeitenden schnellstmöglich schützen zu wollen. Außerdem sehen sie eigenen Angaben zufolge auch praktische Vorteile, etwa für den Arbeitsalltag. Die Beschäftigten könnten nach einer Impfung beispielsweise am Fließband wieder dichter zusammenstehen, hieß es. Eine Sprecherin der Firma Feldbinder sagte, man warte quasi nur noch auf den Startschuss. Die 400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter könne man an nur einem Wochenende impfen.

Weitere Informationen
Ein Plakat mit der Aufschrift Impfung hängt in einem Impfzentrum.
2 Min

Rossmann bereitet sich auf Impfungen von Angestellten vor

Rossmann ist neben VW und Rewe eines von fünf Modellprojekten. Die Betriebsärztinnen und -ärzte dürfen ab Montag starten. (06.05.2021) 2 Min

Noch einige Hürden für Impfungen im Betrieb

Laut Bundesgesundheitsministerium sind mindestens 500.000 Impfdosen pro Woche für Betriebe vorgesehen. Wie das Impfen praktisch umgesetzt werden soll, steht allerdings noch nicht überall fest. Nicht alle Unternehmen haben beispielsweise einen eigenen Betriebsarzt. Der Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer Lüneburg-Wolfsburg, Michael Zeinert, sagte, viele Einzelheiten seien noch unklar. Das betreffe etwa die Fragen, wie viel Impfstoff die Firmen überhaupt bekommen und wer haftet, falls es beim Impfen zu Problemen kommen sollte.

Weitere Informationen
Ein Impfstoff gegen Covid19 wird steril in eine Spritze aufgezogen. © imago images/Laci Perenyi Foto: imago images/Laci Perenyi

Niedersachsen vergibt Impftermine für Prioritätsgruppe 3

Menschen aus der dritten Priorisierungsgruppe sollen gestaffelt in drei Stufen dran kommen. Los geht es am Montag. mehr

Zwei Männer sitzen in einem Biergarten in Hannover. © picture alliance/dpa Foto: Ole Spata

Corona-Verordnung: Niedersachsen macht sich weiter locker

Ab 21. Juni gelten für einige Landkreise und kreisfreie Städte Erleichterungen, insbesondere bei Zusammenkünften. mehr

Proben für einen PCR-Test werden von einem Mitarbeiter im Corona-Testzentrum in Nordhorn sortiert. © picture alliance/dpa | Sina Schuldt Foto: Sina Schuldt

Corona in Niedersachsen: Inzidenz sinkt weiter auf 5,2

Das Robert Koch-Institut meldet 52 neue Corona-Infektionen und zwei weitere Todesfälle im Zusammenhang mit dem Virus. mehr

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) bei einer Pressekonferenz am 30.12.2020. © dpa-Bildfunk Foto: Michael Sohn

Corona-News-Ticker: Vierte Welle? Spahn zeigt sich optimistisch

Laut dem Gesundheitsminister kann auch die Delta-Variante durch eine niedrige Inzidenz eingedämmt werden. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr

Der Virologe Prof. Christian Drosten und die Virologin Prof. Sandra Ciesek (Montage) © picture alliance/dpa, Universitätsklinikum Frankfurt Foto: Christophe Gateau,

Coronavirus-Update: Der Podcast mit Drosten & Ciesek

Hier finden Sie alle bisher gesendeten Folgen zum Nachlesen und Nachhören sowie ein wissenschaftliches Glossar und vieles mehr. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 05.05.2021 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Zwei Frauen sitzen bei Sonnenuntergang auf einer Bank am Elbdeich bei Hamburg. © dpa Foto: Christian Charisius

Nach heißem Sommertag: Kommt jetzt das große Donnerwetter?

Nach einem schwülen und heißen Sonnabend muss der Norden mit Gewittern, Starkregen und Sturm rechnen - auch am Sonntag. mehr