Stand: 03.02.2020 19:28 Uhr  - NDR 1 Niedersachsen

Öko-Landbau: Niedersachsen hinkt hinterher

Das Biosiegel der EU steckt in einem Topf Gartenkresse © dpa / picture-alliance
Der Anteil der ökologisch bewirtschafteten Fläche beträgt in Niedersachsen 4,1 Prozent - bundesweit sind es durchschnittlich 9,1 Prozent.

Niedersachsen ist zwar nach Angaben des Landwirtschaftsministeriums das Agrarland Nummer eins. Doch in Sachen ökologischer Landbau hinkt das Land deutlich hinterher. Der Anteil der ökologisch bewirtschafteten Fläche beträgt nach Angaben des Ministeriums 4,1 Prozent. Zum Vergleich: Bundesweit sind es durchschnittlich 9,1 Prozent. Dementsprechend gibt es hierzulande auch weniger Öko-Betriebe. Sie machen einen Anteil von 5,4 Prozent unter den landwirtschaftlichen Betrieben aus, bundesweit sind es durchschnittlich zwölf Prozent. Die Landesregierung will nun den Öko-Landbau voranbringen. Ihr Ziel ist es, den Anteil der Öko-Betriebe bis 2025 zu verdoppeln.

Drei Öko-Modellregionen erhalten Fördergeld

Am Montag hat Agrarministerin Barbara Otte-Kinast (CDU) den Startschuss für drei Öko-Modellregionen gegeben. Dabei handelt es sich um den Landkreis Holzminden mit dem Weserbergland, die Heideregion Uelzen sowie den Landkreis Goslar mit dem Harz und Harzvorland. Eine Fachjury aus Wissenschaftlern und Verbandsvertretern hatte die Regionen ausgewählt. Sie erhalten in den kommenden drei Jahren jeweils bis zu 60.000 Euro Förderung vom Land. "Der Bio-Markt wächst – nimmt dabei aber leider die regionalen Betriebe und Unternehmen oftmals nicht mit", sagte Otte-Kinast. Die Nachfrage nach Bio-Produkten übersteige derzeit das Angebot.

Weitere Informationen
Bei einer Preisverleihung ist Johannes Kamps-Bender (v.l.n.r., Demeter Vorstand Deutschland), Felix Prinz zu Löwenstein (Vorstandsvorsitzender des Bundesverbandes Ökologischer Lebensmittelwirtschaft, BÖLW) und Dr. Alexander Gerber (Demeter Vorstand und BÖLW-Vorstand), Betriebsleiter Wilhelm Bertram, sowie Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) und Niedersachsens Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast (CDU) zu sehen. © Niedersächsisches Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz Foto: ML

Prinzip "Ö-Kuh-System": Fredener holt Bundespreis

Der Biohof Luna aus Freden (Landkreis Hildesheim) hat den Bundespreis für Ökologischen Landbau gewonnen. Er zeichnet sich durch die Zucht bedrohter Arten und nachhaltigen Naturschutz aus. (23.01.2020) mehr

Demonstranten vor dem Berliner Verwaltungsgericht halten ein Banner mit der Aufschrift "Ihr klagt für alle, wir stehen hinter Euch - Greenpeace Jugend" © dpa Bildfunk Foto: Paul Zinken

Klimaschutz: Klage von Biobauern abgewiesen

Das Berliner Verwaltungsgericht hat die Klage von drei Biobauern abgewiesen, die die Bundesregierung zu mehr Klimaschutz zwingen wollen. Die Landwirte wollen Berufung einlegen. (01.11.2019) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 03.02.2020 | 18:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Martin Winterkorn, ehemaliger Vorstandsvorsitzender von Volkswagen, kommt als Zeuge zur Sitzung des Abgas-Untersuchungsausschusses des Deutschen Bundestages in Berlin. © dpa - Bildfunk Foto: Bernd von Jutrczenka

Winterkorn auch wegen Marktmanipulation angeklagt

Der frühere VW-Konzernchef Martin Winterkorn muss auch wegen des Vorwurfs der Marktmanipulation vor Gericht. Das hat das Landgericht Braunschweig mitgeteilt. mehr

Björn Thümler (CDU) spricht vor einer Kamera. © NDR

Corona: Land will Künstler finanziell unterstützen

Kaum Auftritte, und wenn vor wenigen Zuschauern: Auch viele Künstler leiden in der Corona-Krise. Kulturminister Thümler will die Szene wiederbeleben. Zehn Millionen Euro stehen bereit. mehr

Die Beagle Hündin Djaka findet mit ihrem Geruchssinn coronapositive Proben in der Tierärztliche Hochschule Hannover. © dpa-Bildfunk Foto: Peter Steffen

TiHo sucht Infizierte für Tests mit Corona-Hunden

Für das Training von Corona-Spürhunden ist die Tierärztliche Hochschule Hannover auf der Suche nach Testpersonen. Voraussetzung ist eine Corona-Infektion oder eine Atemwegserkrankung. mehr

Ein Stapel mit Ein-Euro-Münzen steht neben einem Stapel mit Zwei-Euro-Münzen. © dpa-Bildfunk Foto: Oliver Berg

Niedersachsen: Wirtschaft schrumpft "dramatisch"

Die Corona-Pandemie hat die Wirtschaft in Niedersachsen stark getroffen. Die Wirtschaftsleistung sank im ersten Halbjahr 2020 um 7,3 Prozent. Dramatisch ist die Lage im Gastgewerbe. mehr