Stand: 27.08.2020 21:00 Uhr

Neue Teststrategie: Quarantäne nach Risiko-Reisen

Reisende mit Rollkoffern an einem Flughafen. (Sybolbild) © Colourbox
Rückkehrer aus Risikogebieten sollen sich ab Oktober direkt in Quarantäne begeben. (Themenbild)

In Niedersachsen, Bremen und Sachsen-Anhalt hat am Donnerstag das neue Schuljahr begonnen. In Sachsen enden die Sommerferien am Freitag. Damit haben nur noch Bayern (bis 7. September) und Baden-Württemberg (bis 12. September) frei - die große Urlaubsbewegung neigt sich dem Ende entgegen. Das zeigt sich im Umgang der Politik mit Reisen und Corona-Tests. Bei der Videokonferenz der Ministerpräsidenten mit Bundeskanzlerin Angela Merkel am Donnerstag verständigten sie sich auf neue Regeln: weniger Tests, mehr Quarantäne.

Videos
Das Louvre-Museum in Paris.
8 Min

Ratgeber Finanzen: Reisewarnungen und Risikogebiete

Reise gebucht und dann kommt plötzlich die Warnung für das Gebiet. Bekomme ich mein Geld zurück? Darf ich trotzdem fahren? Antworten liefert Hermann-Josef Tenhagen. 8 Min

Sicherer Test erst nach fünf Tagen

Eine Vereinbarung, die Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) begrüßt. Die Reiserückkehrerwelle werde voraussichtlich Ende September vorüber sein, so Weil. Daher "halte ich eine neue Teststrategie für aus Risikogebieten zurückkehrende Menschen für richtig. Rückkehrer sollen an den Flughäfen digital erfasst werden und sich dann in die häusliche Quarantäne begeben". Betroffene dürften sich frühestens nach fünf Tagen auf Corona testen lassen, um mit einem negativen Ergebnis die Quarantäne verlassen zu dürfen.

Weil appelliert an Vernunft und Verantwortungsgefühl

"Noch besser wäre ein Verzicht auf Reisen in Risikogebiete – hier appelliere ich an die Vernunft und an das Verantwortungsgefühl aller Niedersächsinnen und Niedersachsen", so Weil. "Wer trotz aller Warnungen in den nächsten Monaten ohne zwingenden Grund in ein Risikogebiet fährt, muss Nachteile in Kauf nehmen", so der Landeschef. Die Regelung könnte zum 1. Oktober in Kraft gesetzt werden. Ab dem 16. September sollen die kostenlosen Corona-Tests an Flughäfen nur noch für Rückkehrer aus Risikogebieten gelten.

Weitere Informationen zu Corona in Norddeutschland
Eine Frau mit Schutzmaske in den öffentlichen Verkehrsmitteln. © picture alliance Foto: Kirsten Nijhof

Corona-Regeln: Das haben Bund und Länder beschlossen

Ein gemeinsames Bußgeld für Maskenverweigerer, neue Quarantäne-Regeln und keine Großevents: Die neuen Regeln sollen bundesweit für Einheitlichkeit sorgen. Mehr auf tagesschau.de extern

In einem Labor wird eines von mehreren Glasröhrchen angehoben. © picture alliance Foto: Hendrik Schmidt

Corona-Teststaus in Oldenburg und Hannover

Corona-Testlabore arbeiten am Limit, es fehlt an Zeit und Material. Der Plan: Einstellung der kostenlosen Tests für Reisende. Urlauber aus Risikogebieten müssen in Quarantäne. mehr

Rettungssanitäter der Johanniter stehen am Flughafen Hannover neben einem Schild, welches ein Corona-Testzentrum ausweist. © picture alliance/Peter Steffen/dpa Foto: Peter Steffen

Kritik an Flughafen-Testzentrum zurückgewiesen

Die Betreiber haben die Kritik an den Abläufen im Corona-Testzentrum am Flughafen Hannover zurückgewiesen. Betroffene hatten sich zuvor über lange Wartezeiten beschwert. mehr

Zwei Frauen laufen am Flughafen Hannover in Richtung Corona-Testzentrum. © dpa-Bildfunk Foto: Moritz Frankenberg

Testzentrum: Kürzere Wartezeiten für Reisende

Die Kassenärztliche Vereinigung will die Warteschlangen vor dem Corona-Testzentrum am Flughafen Hannover reduzieren. Der Mitarbeiter-Einsatz soll auf den Flugplan abgestimmt werden. mehr

Flugpassagierin mit Maske in einer Flugzeugkabine © Picture-Alliance / ImageBroker Foto: Jacek Sopotnicki

Urlaub trotz Corona: Welche Beschränkungen gelten?

Weltweit ist Reisen stark eingeschränkt. Flugreisende nach Deutschland müssen sich vor dem Abflug testen lassen.. mehr

Weitere Informationen
Stephan Weil (SPD) kommt mit Mund-Nasen-Schutz in die Landespressekonferenz im Landtag Niedersachsen. © picture alliance Foto: Julian Stratenschulte

Corona: Weil übt Kritik an Bundesnotbremsen-Entwurf

Das Bundeskabinett hat das Infektionsschutzgesetz geändert. Der Ministerpräsident sieht Niedersachsen gut aufgestellt. mehr

Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Corona in Niedersachsen: Land meldet 2.234 Neuinfektionen

Der Inzidenzwert steigt erneut und liegt jetzt bei 126. Im Zusammenhang mit dem Virus starben 26 weitere Personen. mehr

Eine Spritze liegt auf einem Impfpass. © Picture Alliance Foto: Matthias Stolt

Corona-News-Ticker: Lockerungen für Geimpfte in Niedersachsen

Menschen mit vollem Impfschutz sollen von der Testpflicht teilweise befreit werden. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 27.08.2020 | 19:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Eine Frau zieht in einer Hausarztpraxis eine Spritze mit dem Corona-Impfstoff von Biontech/Pfizer auf. © picture alliance/dpa/Bodo Schackow Foto: Bodo Schackow

Impfungen gegen Corona für alle Lehrkräfte ab Mai möglich

Auch Schulmitarbeiter können sich dann impfen lassen. Ab Mai könnten zudem die Impf-Priorisierungen langsam entfallen. mehr