Stand: 21.11.2019 21:05 Uhr

Aurich: Volksbank kündigt 466 Sparverträge

Alte Sparverträge in Zeiten von Niedrigzinsen - für die Kunden Geld wert, für die Banken ein Ärgernis. Die Raiffeisen-Volksbank in Aurich hat jetzt als erste Volksbank in Niedersachsen Bonussparverträge ihrer Kunden vorzeitig gekündigt. Betroffen sind 466 Sparer, die ab 2005 einen Bonus-Sparvertrag auf Einzahlungen abgeschlossen hatten. Die Verbraucherzentrale Niedersachsen spricht von einem Skandal.

Videos
02:36
Hallo Niedersachsen

Sparkassen kündigen Altverträge

02.10.2019 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen

Immer mehr Sparkassen kündigen alte Prämiensparverträge. Wegen der Niedrigzinsphase ist diese Geldanlage-Form derzeit ein Minusgeschäft für die Kassen. Video (02:36 min)

Bis zu 45 Prozent Bonus möglich?

Die Sonderzinsvereinbarung versprach nach Angaben der Verbraucherzentrale Niedersachsen eine Bonusstaffel von drei bis zu maximal 45 Prozent ab dem 15. Ansparjahr. Die Bonuszahlungen seien schlicht zu teuer geworden, sagte eine Sprecherin der Auricher Raiffeisenbank am Donnerstag NDR 1 Niedersachsen. Mit Erreichen der höchsten Bonusstufe ab dem 15. Jahr habe die Bank das Recht zu kündigen, sagte die Sprecherin. Damit spare die Bank einen "guten sechsstelligen Betrag" pro Jahr.

Verbraucherzentrale rät zum Widerspruch

Für die Verbraucherzentrale Niedersachsen sind die Kündigungen rechtswidrig. In den Sparverträgen sei klar geregelt, dass der höchstmögliche Bonus bis zum 22. Jahr gewährt werden müsse. Wenn die Laufzeit so klar vereinbart sei, dürfe nicht vorzeitig gekündigt werden, sagt Andreas Gernt von der Verbraucherzentrale. Möglicherweise wolle sie testen, wie Verbraucherzentralen und Kunden reagierten, um dann weitere für die Bank teure Sparverträge zu kündigen, so der Finanzexperte. Er rate Betroffenen, Widerspruch gegen die Kündigung einzulegen.

Weitere Informationen

Zocken Sparkassen Kunden bei Giro-Konten ab?

01.09.2019 19:30 Uhr

Sparkassen haben offenbar Sollzinsen von Girokonten falsch berechnet, einzelne Kunden zahlten Hunderttausende Euro zu viel Zinsen. Dem NDR liegen Gutachten vor, die das belegen. (02.09.2019) mehr

Stadt Osnabrück setzt künftig auch auf Aktien

06.11.2019 06:30 Uhr

Die Stadt Osnabrück will nach einem Ratsbeschluss ihr Geld künftig auch in risikoreichen Aktien anlegen. Grund seien die aktuell niedrigen Zinsen bei anderen Geldanlagen. (06.11.2019) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 21.11.2019 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

01:02
Hallo Niedersachsen
03:44
Hallo Niedersachsen
05:04
Hallo Niedersachsen