"2G Keine Ausnahme! Keine Diskussion!" steht auf dem Schild an einem Zugang zum einem Weihnachtsmarkt. © dpa Foto: Martin Schutt

2G in der Gastronomie: Verständnis und Bedenken

Stand: 25.11.2021 08:37 Uhr

Das Gastgewerbe in Niedersachsen hofft mit der seit Mittwoch geltenden 2G-Regelung auf Sicherheit für das anstehende Weihnachtsgeschäft.

Die Regelung gilt in Restaurants, Cafés und für touristische Übernachtungen. "Jetzt wissen unsere Gäste: Jetzt gilt 2G", sagte die Geschäftsführerin des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes (Dehoga) Niedersachsen, Renate Mitulla, in Hannover. "Diejenigen, die uns die Treue halten und schon seit Langem gut finden, wenn ihr Gastronom 2G eingeführt hat, fühlen sich natürlich bestätigt, und mit den anderen müssen wir nicht mehr diskutieren."

Hoffen auf kleine Weihnachtsfeiern

Wegen der angespannten Corona-Lage waren zuletzt bei vielen Betrieben, insbesondere für Weihnachtsfeiern, Stornierungen eingegangen. "Wir hoffen, dass wenigstens kleinere Weihnachtsessen bei uns stattfinden können", sagte Mitulla mit Blick auf die verschärften Maßnahmen.

Knäuel-Bildung vor der Kneipe

Viele Betriebe hätten zuletzt ohnehin bereits 2G eingeführt, so Mitulla. Die Kontrollen seien daher für viele Betriebe mittlerweile Routine. "Aber es ist sehr personalintensiv und zeitaufwendig." Problematisch sei, dass die Kontrollen nun vor den Gaststätten erfolgen müssten. "Im Zweifel gibt es dann Knäuel-Bildungen vor den Betrieben. Das ist eine Schwierigkeit", sagte Mitulla. Die Überprüfung von Impf- und Personalausweisen werde aufwendiger - auch angesichts immer mehr gefälschter Dokumente.

Weitere Informationen
Eine Person in Schutzkleidung mit einem Abstrichset in den Händen © Colourbox Foto: laurentiu iordache

Corona in Niedersachsen: Inzidenz steigt leicht auf 305,2

Das RKI meldet am Sonnabend 3.807 Neuinfektionen mit dem Coronavirus und elf weitere Todesfälle. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 24.11.2021 | 08:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Coronavirus

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Ein Trecker mit einem Gülle-Anhänger auf einem Feld.

Nitrat im Grundwasser: Niederlande will Höfe zur Not enteignen

Intensive Landwirtschaft belastet das Trinkwasser. Unsere Nachbarn erwägen drastische Maßnahmen. Und Niedersachsen? mehr