Ein Impfausweis wird in einem Klassenzimmer hochgehalten. © picture alliance / Flashpic Foto: Jens Krick

Nur wenige Schüler in MV wollen eine Impfung

Stand: 08.08.2021 12:38 Uhr

Offenbar wollen sich nur wenige Jugendliche an den Schulen in Mecklenburg-Vorpommern gegen das Coronavirus impfen lassen. Das ist das Ergebnis einer landesweiten Befragung.

Nur 1.800 Schülerinnen und Schüler ab 16 Jahren haben sich bereit erklärt, sich impfen zu lassen. Das seien nur 6 Prozent der Altersgruppe, so das Bildungsministerium. Ministerin Bettina Martin (SPD) hatte mit größerem Interesse gerechnet. Denn bis zu 50 Impfteams sollen in einer landesweiten Impfaktion an die Schulen geschickt werden.

Zurückhaltung wegen fehlender STIKO-Empfehlung

Die Zurückhaltung würde auf eine Verunsicherung bei Jugendlichen und Eltern zurückgehen, so das Bildungsministerium. Die Ständige Impfkommission gibt nämlich derzeit noch keine grundsätzliche Empfehlung für das Impfen von Minderjährigen. Nur bei besonderen Gesundheitsrisiken halte sie diese momentan für sinnvoll. Mit einer Zustimmung der Eltern und einer vorherigen ärztlichen Beratung können sich aber auch 12- bis 17-Jährige immunisieren lassen.

Laut Landesamt für Gesundheit und Soziales haben knapp 14 Prozent der Jugendlichen dieses Alters im Land eine Erstimpfung erhalten, 7,5 Prozent seien bereits vollständig geschützt.

Weitere Informationen
Karl Lauterbach (SPD), Bundesminister für Gesundheit, bei einer Pressekonferenz © picture alliance/dpa | Kay Nietfeld Foto: Kay Nietfeld

Corona-News-Blog: Lauterbach sieht Virus "in einer Sackgasse"

Der Gesundheitsminister bezieht sich dabei auf neue Mutationen. Laut RKI-Daten gibt es derzeit keine Winterwelle. Mehr Corona-News im Blog. mehr

Corona in MV
7-Tages-Inzidenz der Hospitalisierungen vom 08. Dezember 2022. © NDR

Corona in MV: 959 Neuinfektionen - vier weitere Todesfälle

Die Sieben-Tage-Inzidenz der Neuinfektionen in Mecklenburg-Vorpommern liegt bei 379,7. Die Hospitalisierungsinzidenz steigt auf 10,1. mehr

Eingangsgbereich des Oberverwaltungsgerichtes (OVG) Mecklenburg-Vorpommern in Greifswald. © Steinach/ Imago Foto: Steinach/ Imago

Greifswald: OVG weist Klage gegen Corona-Einreiseverbot ab

Der Inhaber eines Zweitwohnsitzes in MV hatte gegen die Ein- beziehungsweise Ausreiseregelung geklagt. mehr

Der Schriftzug "Landratsamt" hängt am Gebäude des Landratsamtes Vorpommern-Rügen. © dpa-Bildfunk Foto: Stefan Sauer

Auch CDU wettert gegen Pläne für höhere Landrätebesoldung

Die Kritik an den Plänen von Innenminister Pegel wächst: Die CDU spricht von einem "abenteuerlichen" Vorhaben. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern | 08.08.2021 | 12:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Coronavirus

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Eine Person hält ein Smartphone in der Hand, auf dem eine Warnmeldung des Cell Broadcast Systems zu sehen ist © NDR

Bundesweiter Warntag: Erfolgreicher Test der Alarmsysteme in MV

Mecklenburg-Vorpommern ist laut Innenminister Pegel für den Notfall gewappnet. Sirenen hätten funktioniert, nur in Schwerin blieb es still. mehr

NDR MV Highlights

Blick auf den Rostocker Weihnachtsmarkt mit Riesenrad und Pyramide © imago images Foto: Bildwerk

Weihnachtsmärkte in Mecklenburg-Vorpommern 2022

Ob in der Landeshauptstadt Schwerin, in der Scheune oder auf einem Schloss: Das Angebot zwischen Ostsee und Seenplatte ist vielfältig. mehr

Astrid Broßmann und Jan-Philipp Baumgart stehen zusammen in der Küche. © NDR Foto: Franziska Husmann

Jan kommt kochen: Alle Rezepte der Weihnachtsfolgen im Nordmagazin

Jan-Philipp Baumgart reist durch MV, um mit Ihnen zusammen Ihr liebstes Weihnachtsgericht zu kochen. mehr

Weihnachtliche Deko und Geld auf einem Tisch © Pixabay/ Bruno

Das NDR 1 Radio MV Weihnachtsgeld

Weihnachten steht vor der Tür und wir sorgen in der Stefan Kuna Show für Freude und gute Laune - mit dem NDR 1 Radio MV Weihnachtsgeld. mehr