Screenshot des LAGuS-Corona-Berichts vom 9. Dezember 2021 © LAGuS Foto: LAGuS / Screenshot

LAGuS: Änderungen im Corona-Lagebericht und an der Stufenkarte

Stand: 09.12.2021 17:56 Uhr

Das Landesamt für Gesundheit und Soziales (LAGuS) in Mecklenburg-Vorpommern hat Änderungen in seinem täglichen Corona-Lagebericht vorgenommen. Sie betreffen die Darstellung der Auslastung der Intensivstationen (ITS) mit Covid19-Patienten und die Informationen zur Belegung der Krankenhäuser.

Das LAGuS verzichtete zudemin seinem täglichen Corona-Lagebericht auf die getrennte Ausweisung der Sieben-Tage-Inzidenz bei Neuinfektionen für Geimpfte und Ungeimpfte. Als Grund gab die Behörde an, dass es aufgrund des derzeit hohen Infektionsgeschehens für die kommunalen Gesundheitsämter immer schwieriger sei, tagesaktuelle Meldedaten ans LAGuS zu übermitteln. Es sei auch beim Thema Impfschutz gehäuft zu Nachmeldungen gekommen, die teils mehrere Tage zurückreichten und deshalb zu "unvollständigen Darstellungen" führen würden. Laut LAGuS handelt es sich um ein bundesweites Problem. Die Gesundheitsbehörden der Bundesländer und das Robert-Koch-Institut arbeiteten gemeinsam an einer zeitnahen Lösung, so das LAGuS weiter.

Fokus auf Auslastung der ITS-Betten für Covid-Erkrankte

Eine weitere Änderung betrifft die Darstellung der Situation auf den Intensivstationen (ITS). Bislang wurden laut LAGuS hierzu die Daten Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI) genutzt. Diese bildeten ab, wie viele aller ITS-Betten durch COVID-Patienten belegt sind. Nun nimmt das LAGuS die Auslastung genau jener ITS-Betten in den Blick, die für schwer an Covid-19 erkrankte Personen bereitstehen - also die Auslastung der Covid-ITS-Betten. 

Änderung der ITS-Auslastungs-Schwellenwerte in der risikogewichteten Stufenkarte

Dies zog Änderungen der Schwellenwerte in der risikogewichteten Stufenkarte nach sich. Wurde bisher die Warnstufe "rot" erreicht, wenn mehr als 15 Prozent aller Intensivbetten belegt waren, gilt dies nunmehr, wenn mehr als 80 Prozent der ITS-Betten für Covid-19-Erkrankte belegt sind. Die neue Datenquelle dafür sei IVENA. Eine weitere Folge ist, dass die Angabe "Fälle im Krankenhaus gesamt" nunmehr tagesaktuell ausgewiesen werden kann, und nicht mehr wie bisher mit Daten vom Vortag.

Weitere Informationen
Beispiel Stufenkarte nach risikogewichteten Kriterien für Mecklenburg-Vorpommern ohne Werte fürs FAQ © NDR

Fragen und Antworten: Die Corona-Karte für MV

Alles, was Sie über die neue Corona-Ampel, Testpflicht und 2G in Mecklenburg-Vorpommern wissen müssen. mehr

Außerdem wird die Stufenkarte ab sofort um zwei Balkendiagramme ergänzt, die Auskunft über die Belastung der Krankenhäuser in MV geben - und zwar für jede der vier Regionen (Cluster), die gebildet wurden, um die Versorgung der Covid-Erkrankten sicherzustellen. Dabei wird die Belegung der Normalstationen und der ITS-Bereiche durch Covid-Patienten dargestellt.

Weitere Informationen
Zahlreiche Menschen demonstrieren in der Flensburger Innenstadt gegen Corona-Maßnahmen der Regierung. © NDR Foto: Peer-Axel Kroeske

Corona-News-Ticker: Demos in SH mehrheitlich aus bürgerlichem Spektrum

Laut Verfassungsschutz SH versuchen aber vereinzelte Extremisten Einfluss auf die Proteste zu nehmen. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr

Corona in MV
Stufenkarte nach risikogewichteten Kriterien für Mecklenburg-Vorpommern vom 19. Januar 2022. © NDR

Corona in MV: 2.505 Neuinfektionen - sieben weitere Todesfälle

Die Sieben-Tage-Inzidenz der Neuinfektionen liegt in Mecklenburg-Vorpommern bei 608,4. Experten hatten wegen der Omikron-Variante mit einem massiven Anstieg gerechnet. mehr

EIne Trompete liegt auf dem Boden auf dem Schatten eines Trompetenspielers. © photocase Foto: David-W

Umsatzeinbußen in der Kulturbranche durch Corona-Pandemie

Die Kultur- und Kreativbranche hat durch die Corona-Pandemie in Deutschland mehr Umsatzeinbußen als der Tourismussektor. mehr

"Abstand halten" steht auf einem Schild in einer Straße in Kopenhagen. © picture alliance/dpa Foto: Nick Potts

Omikron: So gehen die Nachbarländer damit um

Dänemark lockert trotz hoher Inzidenzwerte einige Corona-Regeln, in Polen ist der Corona-Expertenrat zurückgetreten und Österreich plant eine Impfpflicht. mehr

Service
Smartphone Telefon-Tastatur. © iStockphoto Foto: Krystian Nawrockii

Bürgertelefone zum Coronavirus

Ministerien, Behörden und Verbände in Mecklenburg-Vorpommern haben Bürgertelefone und Hotlines für Fragen zum Coronavirus geschaltet. Hier finden Sie eine Übersicht. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 09.12.2021 | 18:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Rostocks Spieler können einen Treffer von Leipzigs Yussuf Poulsen nicht verhindern. © IMAGO / Jan Huebner

Aus im DFB-Pokal: Hansa Rostock (fast) chancenlos gegen RB Leipzig

Die größtenteils neu formierte Hansa-Mannschaft verlor verdient beim Erstligisten RB Leipzig mit 0:2 (0:1). Der Fokus liegt nun wieder auf der Liga. mehr