Screenshot des LAGuS-Corona-Berichts vom 9. Dezember 2021 © LAGuS Foto: LAGuS / Screenshot

LAGuS: Änderungen im Corona-Lagebericht und an der Stufenkarte

Stand: 09.12.2021 17:56 Uhr

Das Landesamt für Gesundheit und Soziales (LAGuS) in Mecklenburg-Vorpommern hat Änderungen in seinem täglichen Corona-Lagebericht vorgenommen. Sie betreffen die Darstellung der Auslastung der Intensivstationen (ITS) mit Covid19-Patienten und die Informationen zur Belegung der Krankenhäuser.

Das LAGuS verzichtete zudemin seinem täglichen Corona-Lagebericht auf die getrennte Ausweisung der Sieben-Tage-Inzidenz bei Neuinfektionen für Geimpfte und Ungeimpfte. Als Grund gab die Behörde an, dass es aufgrund des derzeit hohen Infektionsgeschehens für die kommunalen Gesundheitsämter immer schwieriger sei, tagesaktuelle Meldedaten ans LAGuS zu übermitteln. Es sei auch beim Thema Impfschutz gehäuft zu Nachmeldungen gekommen, die teils mehrere Tage zurückreichten und deshalb zu "unvollständigen Darstellungen" führen würden. Laut LAGuS handelt es sich um ein bundesweites Problem. Die Gesundheitsbehörden der Bundesländer und das Robert-Koch-Institut arbeiteten gemeinsam an einer zeitnahen Lösung, so das LAGuS weiter.

Fokus auf Auslastung der ITS-Betten für Covid-Erkrankte

Eine weitere Änderung betrifft die Darstellung der Situation auf den Intensivstationen (ITS). Bislang wurden laut LAGuS hierzu die Daten Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI) genutzt. Diese bildeten ab, wie viele aller ITS-Betten durch COVID-Patienten belegt sind. Nun nimmt das LAGuS die Auslastung genau jener ITS-Betten in den Blick, die für schwer an Covid-19 erkrankte Personen bereitstehen - also die Auslastung der Covid-ITS-Betten. 

Änderung der ITS-Auslastungs-Schwellenwerte in der risikogewichteten Stufenkarte

Dies zog Änderungen der Schwellenwerte in der risikogewichteten Stufenkarte nach sich. Wurde bisher die Warnstufe "rot" erreicht, wenn mehr als 15 Prozent aller Intensivbetten belegt waren, gilt dies nunmehr, wenn mehr als 80 Prozent der ITS-Betten für Covid-19-Erkrankte belegt sind. Die neue Datenquelle dafür sei IVENA. Eine weitere Folge ist, dass die Angabe "Fälle im Krankenhaus gesamt" nunmehr tagesaktuell ausgewiesen werden kann, und nicht mehr wie bisher mit Daten vom Vortag.

Weitere Informationen
Beispiel Stufenkarte nach risikogewichteten Kriterien für Mecklenburg-Vorpommern ohne Werte fürs FAQ © NDR

Fragen und Antworten: Die Corona-Karte für MV

Alles, was Sie über die neue Corona-Ampel, Testpflicht und 2G in Mecklenburg-Vorpommern wissen müssen. mehr

Außerdem wird die Stufenkarte ab sofort um zwei Balkendiagramme ergänzt, die Auskunft über die Belastung der Krankenhäuser in MV geben - und zwar für jede der vier Regionen (Cluster), die gebildet wurden, um die Versorgung der Covid-Erkrankten sicherzustellen. Dabei wird die Belegung der Normalstationen und der ITS-Bereiche durch Covid-Patienten dargestellt.

Weitere Informationen
Eine Krankenschwester verabreicht einer alten Frau in einem kommunalen Gesundheitszentrum in Nantong in der ostchinesischen Provinz Jiangsu eine Corona-Impfung. © Uncredited/CHINATOPIX via AP/dpa

Corona-News-Ticker: Appell für bessere Vorbereitung auf Pandemien

Weltweit müsse etwa das Vertrauen in Impfungen und Gesundheitsmaßnahmen ausgebaut werden, so das Rote Kreuz. Weitere Corona-News im Live-Ticker. mehr

Corona in MV
Wildschweinjagd auf Hiddensee © NDR Foto: NDR

Treibjagd-Saison in MV: Deutlich weniger Wild erlegt

Wolf, Pürzelprämie und Corona - als Ursache für den mäßigen Jagderfolg führen die Jäger unterschiedliche Gründe an. mehr

7-Tages-Inzidenz der Hospitalisierungen vom 27. Januar 2023. © NDR

Corona in MV: 173 Neuinfektionen - ein weiterer Todesfall

Die Sieben-Tage-Inzidenz der Neuinfektionen in Mecklenburg-Vorpommern liegt bei 75,3. Die Hospitalisierungsinzidenz sinkt auf 3,8. mehr

Ein Mann im Kasack hält eine Einmal-Maske in den Händen © Colourbox Foto: -

Bleibt es bei der Maskenpflicht im Gesundheitswesen?

Verschiedene Ärztevertreter haben sich für eine Abschaffung ausgesprochen. Landes- und Bundesgesundheitsministerium sind dagegen. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern | 09.12.2021 | 18:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Coronavirus

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Autos fahren über die A1 bei Bremen. © dpa-Bildfunk Foto: Sina Schuldt/dpa
11 Min

NDR MV Live: Langsam fahren für das Klima

Ein Tempolimit würde laut Deutscher Umwelthilfe mehr CO2 einsparen als bisher angenommen. Wir sprechen mit Autofahrern und einem Mobilitätsforscher. 11 Min

NDR MV Highlights

Der SG Wöpkendorf in neuen Trikots © NDR.de Foto: Vanessa Kiaulehn

Kuna packt an - für die Vereine in unserem Land

An jedem letzten Freitag im Monat haben Vereine die Chance auf 1.000 Euro. Hier können Sie sich jetzt anmelden. mehr

Moderatorin Theresa Hebert summt die neuen Kopfhörerhits ein © NDR Foto: Jan Baumgart

Die NDR 1 Radio MV Kopfhörer-Hits: Titel erraten und gewinnen

Gesummten Titel erraten und mehrmals täglich mindestens 100€ gewinnen: Vom 9. Januar bis zum 3. Februar hören Sie bei NDR 1 Radio MV die Kopfhörer-Hits mehr

Lottokugeln fliegen vor blauem Hintergrund. © Fotolia Foto: ag visuell

Spielend gewinnen: Zeit ist Geld beim Quiz 6 in 49

Das schnellste Quiz in Mecklenburg-Vorpommern in der Stefan Kuna Show: Bewerben Sie sich jetzt zum Mitspielen. mehr

Diverser Sperrmüll © PantherMedia Foto: Cora Müller

Handys, Kleidung und Fahrräder ausmisten: Richtig entrümpeln

Wohin mit alten Klamotten, Handys, Fahrrädern und Büchern? Und wo bekommt man auch noch Geld für die gebrauchten Sachen? mehr