NDR Info Hintergrund

Vielfalt unter einem Dach - Die jüdische Gemeinde in Frankfurt

Mittwoch, 15. September 2021, 20:33 bis 21:00 Uhr, NDR Info

Innenansicht der Frankfurter Westend-Synagoge. © dpa picture alliance Foto: Boris Roessler

Von Anne-Katrin Hochstrat

Die Westend-Synagoge in Frankfurt am Main von außen. © dpa picture alliance Foto: Frank Rumpenhorst
Die jüdische Gemeinde in Frankfurt am Main bietet ein interessantes Gemeindeleben.

Um die 6.500 Mitglieder hat die jüdische Gemeinde in Frankfurt am Main. Damit ist sie die viertgrößte in Deutschland. Die Gemeinde ist eine „Einheitsgemeinde“, so wie es sie in vielen deutschen Orten nach der Shoa bis heute gibt. Doch in Frankfurt läuft vieles anders. Orthodoxe und Liberale verstehen sich tatsächlich als eine Gemeinde, auch wenn unterschiedliche Synagogen besucht werden. Das Ignatz-Bubis-Gemeindezentrum im Frankfurter Westend ist zentraler Anlaufpunkt für ein buntes, vielfältiges Gemeindeleben. Und auch sonst läuft in Frankfurt ziemlich viel sehr vorbildlich, findet auch der Zentralrat der Juden. Was genau macht die Frankfurter Gemeinde aus? Anne-Katrin Hochstrat zeigt, wie sich die Gemeinde selbst sieht und wie das alles mit der Metropole Frankfurt zusammenhängt.

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/nachrichten/info/epg/NDR-Info-Hintergrund,sendung1189166.html

Mehr Nachrichten

Ein Mann steht an der Kaimauer während der Sturmflut im Anschluss an das Sturmtief "Sabine". (Archivfoto) © dpa-Bildfunk Foto: Sina Schuldt/dpa

Herbststurm: Es bleibt ungemütlich im Norden

Auch wenn Tief "Hendrik II" etwas abflaut, ist heute erneut mit teils schweren Sturmböen zu rechnen. Auch Sturmfluten sind möglich. mehr