Corona-Blog: Söder fordert bundesweite "Warnampel"

In diesem Live-Ticker hat NDR.de Sie auch an diesem Sonntag über die Folgen der Corona-Krise für Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und Hamburg informiert.

Das Wichtigste in Kürze:

Überblick: Tabellen, Karten und Grafiken zu Corona im Norden
Hintergrund: So kommen
unterschiedliche Fallzahlen zustande


22:45 Uhr

NDR.de wünscht eine angenehme Nacht

An dieser Stelle schließen wir den Corona-Ticker für heute. Montag früh geht es mit einem neuen Ticker weiter.


21:51 Uhr

Söder fordert bundesweite "Corona-Warnampel"

Markus Söder © dpa
Bayerns Ministerpräsident Söder hat sich für eine bundesweite "Corona-Warnampel" ausgesprochen.

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) fordert eine bundesweite "Corona-Ampel". "Wir brauchen jetzt ein verbindliches, verhältnismäßiges und verlässliches Regelwerk für den Winter", sagte Söder der "Süddeutschen Zeitung". Kern müsse die Einführung einer Warnampel für alle Bundesländer sein sowie Vorgaben, welche Maßnahmen ergriffen werden sollen, wenn die Zahl der Infizierten bestimmte Grenzwerte überschreite. Söders Vorschlag zufolge springt die Corona-Ampel auf Gelb, wenn es in einem Landkreis 35 oder mehr Infizierte auf 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen gibt. Dann könnten etwa vorbeugende Tests für Risikogruppen angeordnet, Zuschauer bei Sportveranstaltungen von überregionaler Bedeutung nicht mehr zugelassen und die Maskenpflicht in Schulen auf den Unterricht ab der 5. Klasse ausgeweitet werden.

Steige die Zahl auf 50 Infizierte, solle unter anderem bei privaten Veranstaltungen die erlaubte Teilnehmerzahl auf ein Viertel der bis dahin geltenden Zahl reduziert werden.


21:04 Uhr

Hamburg Journal: Partyvolk sorglos, Bars geschlossen

Die Hamburger Polizei hat an diesem Wochenende auf dem Kiez und im Schanzenviertel in mehreren Bars und Clubs teils gravierende Verstöße gegen die Corona-Auflagen festgestellt. Einige mussten schließen.

VIDEO: Corona-Auflagen missachtet: Bars geschlossen (2 Min)


16:54 Uhr

Schule in Lohne schließt für zwei Tage

Wegen positiver Corona-Testergebnisse schließt die Stegemannschule in Lohne (Kreis Vechta) am Montag und Dienstag. Dies habe die Schulleitung in Abstimmung mit dem Gesundheitsamt entschieden, teilte ein Sprecher des Landkreises Vechta mit. Heute wurde das positive Testergebnis einer Lehrerin gemeldet. Bereits am Freitag war das Virus bei einem Jungen und einem Mädchen aus der Schule nachgewiesen worden. Die Lehrerin sei keine enge Kontaktperson der beiden Schüler gewesen. Deswegen sei es wichtig, sich einen Überblick über die Kontakte zu verschaffen und zu prüfen, ob die Fälle unabhängig voneinander aufgetreten seien oder es einen Zusammenhang gebe, teilte das Gesundheitsamt mit.


15:36 Uhr

52 neue Corona-Fälle in Hamburg

Die Zahl der registrierten Corona-Fälle in Hamburg ist nach Angaben der Gesundheitsbehörde um 52 gestiegen. Damit haben sich in der Hansestadt seit Beginn der Pandemie 7.689 Menschen mit dem Virus infiziert. In Hamburger Krankenhäusern werden aktuell 32 Corona-Patientinnen und -Patienten behandelt, davon 12 auf einer Intensivstation.

Weitere Informationen
Ein Kind mit Schutzmaske sieht ernst aus. © photocase Foto: Michael Schnell

52 neue Corona-Fälle in Hamburg gemeldet

"Diffuses Infektionsgeschehen": In Hamburg sind am Sonntag 52 neue Corona-Fälle registriert worden. Steigt die Zahl weiter an, wird es für Großveranstaltungen wieder eng. mehr


13:30 Uhr

Corona-Massentest in Flensburg läuft

In Flensburg sind am Sonntag mehrere Schulklassen auf einem Parkplatz auf Corona getestet worden. Oberbürgermeisterin Simone Lange (SPD) wies am Sonntag auf Facebook auf eine starke Staubildung hin und bat alle Testpersonen, "erst zu der Ihnen zugeteilten Uhrzeit zu erscheinen". Hintergrund des Massentests mit mehr als 160 Menschen sind die gestiegenen Corona-Zahlen in Flensburg. Die Förde-Stadt hat zurzeit die größte Corona-Belastung in Schleswig-Holstein. Laut Robert Koch-Institut lag Stand Sonntag 0 Uhr die 7-Tage-Inzidenz berechnet auf 100.000 Einwohner bei 29,0. Ein Sprecher der Stadt sagte, die Stadt habe 26 neue Corona-Fälle in den vergangenen sieben Tagen registriert. Alle Fälle gingen auf eine große private Feier in Dänemark zurück, an der auch viele Gäste aus Flensburg teilgenommen hätten. Es seien auch Schulkinder betroffen, weshalb jetzt ganze Klassen getestet würden.

Weitere Informationen
Ein Mitarbeiter der Johanniter-Unfall-Hilfe nimmt für einen Corona-Test einen Abstrich von einer Frau © picture alliance/dpa Foto: Moritz Frankenberg

Flensburg: 160 Menschen auf Corona getestet

Flensburg hat zurzeit die größte Corona-Belastung in SH. Deshalb mussten sich am Sonntag 160 Menschen auf Corona testen lassen. Laut Stadt soll es am Dienstag eine zweite Testung geben. mehr


10:39 Uhr

Spielabsage für Hamburger Bundesliga-Hockeydamen

Das für heute Vormittag angesetzte Feldhockey-Bundesligaspiel der Damen zwischen dem Großflottbeker THGC Hamburg und den Zehlendorfer Wespen ist kurzfristig abgesagt worden. Grund: Eine Spielerin der Gäste aus Berlin war gestern positiv getestet worden. Ein Nachholtermin steht noch nicht fest, teilte der GTHGC  mit.


10:18 Uhr

SPD-Expertin fordert mehr bundeseinheitliche Regeln

Gestern hat der Präsident des Landkreistages, Reinhard Sager, eine bundeseinheitliche Obergrenze von weniger als 50 Teilnehmern für Privatfeiern gefordert. Im Interview auf NDR Info begrüßte die gesundheitspolitische Sprecherin der SPD im Bundestag, Sabine Dittmar, den Vorstoß. Gleichzeitig betonte sie aber, es sei wichtig, bei neuen Verschärfungen regional abgestuft vorzugehen. Denn etwaige Schließungen in der Gastronomie seien ein schwerer Eingriff ins Wirtschaftsleben.


09:51 Uhr

82 neue Fälle in Niedersachsen

In Niedersachsen gibt es seit gestern 82 neue laborbestätigte Corona-Infektionen. Damit steigt die Gesamtzahl seit Pandemie-Beginn laut Landesgesundheitsamt auf 19.838. Neue Todesfälle sind nicht zu verzeichnen.

Weitere Informationen
Bei einer Frau wird ein Abstrich mit einem langen Wattestäbchen in der Nase gemacht. © pathermedia Foto: ryanking999

Aktuelle Zahl: 381 Corona-Neuinfektionen im Land

Der Bundestrend zeigt sich auch in Niedersachsen. Am Wochenende verlangsamt sich der Anstieg der Corona-Zahlen leicht. mehr


09:25 Uhr

Corona-Verstöße: Mehrere Bars auf St. Pauli müssen schließen

Auf dem Hamburger Kiez hat das Bezirksamt Mitte in der Nacht zu Sonntag mehrere Bars und Clubs kontrolliert. In acht Bars und Gaststätten auf der Reeperbahn und der Großen Freiheit wurden laut Polizei mitunter gravierende Verstöße gegen Corona-Auflagen festgestellt. Unter anderem trug das Personal Masken nicht vorschriftsmäßig. Offenbar waren auch Kontaktlisten nicht ordnungsgemäß geführt. Wie die Polizei NDR 90,3 mitteilte, wurden insgesamt zwölf Einrichtungen überprüft. Die beanstandeten Lokale mussten schließen, außerdem ein Sexclub, in dem zuvor eine Fetisch-Party aufgelöst worden war.

Weitere Informationen
Polizisten stehen mit Mannschaftswagen am Beatles-Platz auf Hamburg-St. Pauli. © Telenews Network

Corona-Auflagen: Bars müssen nach Razzia schließen

Bei einer Razzia in St. Pauli hat die Hamburger Polizei in der Nacht zu Sonntag zahlreiche Verstöße gegen die Corona-Auflagen festgestellt. Einige Bars und Clubs mussten schließen. mehr


09:04 Uhr

15 Neuinfektionen in Schleswig-Holstein bestätigt

In Schleswig-Holstein gibt es 15 neue laborbestätigte Corona-Fälle. Die landesweite Gesamtzahl erhöhte sich damit Stand Samstagabend auf 4.671, wie die Landesregierung online veröffentlichte. 4.100 davon gelten als genesen. Die Zahl der Menschen, die im Zusammenhang mit dem Virus Sars-CoV-2 in Schleswig-Holstein gestorben sind, blieb bei 161. In Krankenhäusern werden derzeit 13 Corona-Patienten behandelt.

Weitere Informationen
Laborsituation bei der Untersuchung von Coronamaterial. © picture alliance Foto: Daniel Bockwoldt

Corona in SH: 15 neue Fälle bestätigt

Seit Beginn der Pandemie sind in Schleswig-Holstein 4.671 Coronavirus-Infektionen nachgewiesen worden. Das sind 15 Fälle mehr als am Tag zuvor. Die Zahl der Todesfälle ist seit Wochen unverändert. mehr


08:03 Uhr

Lauterbach fordert kostenlose Grippe-Impfung für alle

Der SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach fordert, dass die Krankenkassen in diesem Herbst und Winter wegen der Corona-Pandemie für alle Versicherten eine Grippeschutz-Impfung bezahlen. Die Impfung sei eine "sehr sinnvolle Maßnahme mit geringen Kosten", sagte er der "Welt am Sonntag" Dass der Impfstoff durch vermehrtes Impfen knapp werden könne, sei nicht zu erwarten. "Wir können es uns leisten, diesen allen Versicherten kostenfrei zur Verfügung zu stellen", sagte Lauterbach. Wegen der Corona-Pandemie raten Ärzte in diesem Jahr besonders zur Grippeschutzimpfung. Allerdings übernehmen viele Anbieter die Kosten bisher nur für Patienten, die nachweislich zu einer Risikogruppe zählen.


08:00 Uhr

Bundesweit 1.411 Corona-Neuinfektionen

Das Robert Koch-Institut hat am Sonntag erwartungsgemäß eine vergleichsweise niedrige Zahl an neuen Corona-Infektionen gemeldet. Die Gesundheitsämter übermittelten binnen eines Tages 1.411 Fälle, wie das RKI am Morgen bekanntgab. An Wochenenden melden nicht alle Ämter Daten an das RKI, somit sind die Zahlen an Sonn- und Montagen in der Regel geringer. Am Sonnabend war mit 2.507 neuen Corona-Infektionen der höchste Wert seit April erreicht worden. Der Höhepunkt bei den täglich gemeldeten Neuansteckungen hatte Ende März/Anfang April bei mehr als 6.000 gelegen. Seit Beginn der Corona-Krise haben sich nach den Zahlen des RKI mindestens 284.140 Menschen in Deutschland nachweislich mit dem Virus Sars-CoV-2 infiziert.


07:05 Uhr

MV: Mehr als neun Millionen Euro Altenpflege-Bonus ausgezahlt

Beschäftigte in der Altenpflege Mecklenburg-Vorpommerns haben bislang rund 9,16 Millionen Euro Landesmittel als sogenannte Corona-Prämie erhalten. Der Bonus wird über die Pflegekassen an den Arbeitgeber weitergeleitet, der ihn dann wiederum an die Beschäftigten auszahlt, wie das Sozialministerium in Schwerin auf Anfrage mitteilte. Im Nordosten läuft dies den Angaben zufolge über die AOK Nordost und die Techniker Krankenkasse. Bislang gingen die Mittel demnach landesweit an rund 950 Pflegeeinrichtungen. Etwa 26.600 Beschäftigte sollen davon profitieren. Der Bundestag hatte Mitte Mai die gestaffelte Prämie von bis zu 1.000 Euro für Angestellte der Altenpflege beschlossen. Daraufhin kündigte die Landesregierung an, diesen Bonus auf bis zu 1.500 Euro aufzustocken. "Die Corona-Krise zeigt noch einmal ganz besonders, wie wichtig und unverzichtbar die Arbeit der Pflegekräfte für unsere Gesellschaft ist", sagte Sozialministerin Stefanie Drese (SPD).


06:30 Uhr

Corona-Beiträge aus den NDR Landesmagazinen

Gestern Abend haben die NDR Landesmagazine in mehreren Berichten über Aspekte der Corona-Pandemie berichtet. Eine Auswahl:


06:30 Uhr

NDR.de Live-Ticker am Sonntag startet

Guten Morgen! Auch heute berichten wir wieder im NDR.de Live-Ticker über die Folgen der Coronavirus-Pandemie in Norddeutschland - mit Nachrichten sowie Inhalten aus dem NDR Fernseh- und Hörfunkprogramm.

Am Sonnabend meldeten drei Nordländer insgesamt 327 bestätigte Neuinfektionen: 186 in Niedersachsen, 53 in Schleswig-Holstein, 88 in Hamburg. Die Behörden in Mecklenburg-Vorpommern veröffentlichen am Wochenende keine aktuellen Zahlen.

FAQ, Podcast und Hintergrund
Flugpassagierin mit Maske in einer Flugzeugkabine © Picture-Alliance / ImageBroker Foto: Jacek Sopotnicki

Urlaub trotz Corona: Welche Regeln gelten für Risikogebiete?

Für jedes Land gelten individuelle Empfehlungen. Auch in Deutschland gibt es wieder Einschränkungen für Reisende. mehr

Ein Mann hält sich eine Maske vor das Gesicht. © Brilliant Eye / photocase.de Foto: Brilliant Eye / photocase.de

Was Sie zur Maskenpflicht wissen müssen

Um die Coronavirus-Ausbreitung einzudämmen, gilt in Norddeutschland in Teilen des öffentlichen Raums eine Maskenpflicht. Die wichtigsten Fragen und Antworten dazu finden Sie hier. mehr

Ein Mann steht mit einem Mundschutz am Fenster © Colourbox

Corona: Fragen und Antworten zur häuslichen Quarantäne

Wer aus einem Risikogebiet nach Deutschland zurückkehrt, muss sich zunächst in häusliche Quarantäne begeben. Doch was bedeutet das? Welche Strafen drohen bei Verstößen? mehr

Der Virologe Prof. Christian Drosten und die Virologin Prof. Sandra Ciesek (Montage) © picture alliance/dpa, Universitätsklinikum Frankfurt Foto: Christophe Gateau,

"Coronavirus-Update": Podcast mit Drosten und Ciesek

Hier finden Sie alle bisher gesendeten Folgen zum Nachlesen und Nachhören sowie ein wissenschaftliches Glossar und vieles mehr. mehr

Corona-Viren schweben über einem Kalender. Symbolbild © fotolia Foto: psdesign1, Brian Jackson

Corona-Lockerungen: Der Zeitplan für den Norden

Die norddeutschen Bundesländer haben zum Teil individuelle Lockerungen der Corona-Maßnahmen beschlossen. Ein Überblick, wann wo welche Regelungen in den kommenden Tagen in Kraft treten. mehr

Forscher in weißen Kitteln klettern einen Berg hoch, auf dessen Spitze eine Spritze steht.

Wann sind die Forscher am Ziel?

Weltweit arbeiten Forschern unter Hochdruck an einem Impfstoff gegen das Coronavirus. Der NDR berichtet über aktuelle Entwicklungen und gibt einen Überblick über den Stand der Forschung. mehr

Eine Laborantin sitzt an einem Mikroskop in einem abgedunkelten Labor © Colourbox

Was Sie zum Coronavirus wissen müssen

Die Corona-Pandemie hat den Alltag massiv verändert. Das Virus hat sich ausgebreitet. Was muss weiter beachtet werden? Was hat die Forschung ergeben? Fragen und Antworten zum Coronavirus. mehr

Mehr Nachrichten

Binz auf Rügen: Wellen schlagen an den Strand. (31.05.2020) © dpa-Bildfunk Foto: Stefan Sauer

Corona-Ticker: Gericht kippt Beherbergungs-Beschränkungen für MV

Das Oberverwaltungsgericht in Greifswald gab den Eilanträgen von zwei Hotelbetrieben statt. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr

Mitglieder des Hamburger Senats bei einer Pressekonferenz zur Corona-Situation.

Hamburger Senat denkt über Feier-Beschränkungen nach

Nach dem Überschreiten des Corona-Warnwerts sind weitere Einschränkungen möglich, zum Beispiel bei privaten Feiern. mehr

Ein schwarzen Schild mit der Schrift "Kreis Dithmarschen" hängt an der Aussenwand der Kreisverwaltung in Heide. © NDR

Corona: Dithmarschen überschreitet Warnschwelle

In Dithmarschen gab es in den vergangenen sieben Tagen mehr als 36 Fälle pro 100.000 Einwohner. Das hat Konsequenzen. mehr

Ein Schild mit der Aufschrift "Maskenpflicht 15:00 - 18:00 Uhr"
2 Min

Zahl der Corona-Infektionen weiter gestiegen

In Hamburg erwägt der Senat wegen der steigenden Zahlen neue Maßnahmen. Auch in Delmenhorst gibt es Einschränkungen. 2 Min