Corona-Blog: 81 Fälle in Schlachthof in Niedersachsen

In diesem Blog hat NDR.de am Sonntag, 04. Oktober, über die Folgen der Corona-Pandemie für Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und Hamburg informiert. Am Montag geht es mit einem neuen Blog weiter.

Das Wichtigste in Kürze:

Überblick: Tabellen, Karten und Grafiken zu Corona im Norden
Hintergrund: So kommen
unterschiedliche Fallzahlen zustande


22:43 Uhr

NDR.de sagt Tschüs!

Liebe Leserinnen und Leser, wir verabschieden uns und danken Ihnen fürs Mitlesen! Gute Nacht und bis morgen auf NDR.de!


21:22 Uhr

Die Corona-Berichterstattung in den Landesmagazinen

An diesem Sonntag war das Coronavirus wieder Thema in den Regionalnachrichten im NDR Fernsehen:


19:56 Uhr

Vechta: Zwei Bewohner sterben

Wie der Landkreis Vechta mitteilt, sind zwei der mit dem Coronavirus infizierten Heimbewohner gestorben. Durch den Ausbruch in der Einrichtung wurde zuvor der Schwellenwert überschritten.

Weitere Informationen
Außenansicht des Altenheims in Vechta

Vechta: Zwei mit Corona infizierte Heimbewohner gestorben

Durch den Massenausbruch in der Einrichtung und weitere Fälle im Kreisgebiet steigt die Sieben-Tage-Inzidenz auf 53,15. mehr


18:28 Uhr

NDS: 81 Corona-Fälle in Schlachthof in Sögel - Corona-Regeln verschärft

Im emsländischen Sögel sind inzwischen 81 Beschäftigte des Schlachthofes Weidemark mit dem Coronavirus infiziert. Um eine weitere Ausbreitung des Virus zu verhindern, gibt es eine neue Allgemeinverfügung für die Samtgemeinde Sögel. Zusammenkünfte im öffentlichen und im privaten Raum sind ab sofort mit maximal sechs Personen erlaubt. Die Kontaktbeschränkung beziehe sich nicht auf enge Familienangehörige oder ein Treffen von maximal zwei Hausständen. Ausnahmen seien auch Anlässe wie Hochzeits- oder Erstkommunionfeiern, Taufen oder Beerdigungen, wie der Landkreis Emsland am Sonntag mitteilte. Die Allgemeinverfügung ist zunächst bis einschließlich 19. Oktober 2020 gültig. Schüler und Lehrer der allgemeinbildenden Schulen des Sekundarbereichs I und II müssen bis zu den Herbstferien auch während des Unterrichts in den Klassenräumen einen Mund-Nasen-Schutz tragen.

Weitere Informationen
Ein Kind mit Schutzmaske sieht ernst aus. © photocase Foto: Michael Schnell

Behörden verschärfen Corona-Regeln in Samtgemeinde Sögel

Weil mehr als 80 Beschäftigte eines Schlachthofs infiziert sind, werden unter anderem Zusammenkünfte begrenzt. mehr


16:45 Uhr

Airbus-Manager zuversichtlich für deutsche Standorte

Beim angekündigten Abbau von weltweit 15.000 Stellen des europäischen Flugzeugherstellers Airbus ist derzeit kein Aus für Standorte in Deutschland geplant. "In der Substanz sehe ich im Moment keine deutschen Standorte gefährdet", sagte Airbus-Produktionschef Michael Schöllhorn dem "Handelsblatt". Das Risiko betreffe aber mehrere Länder, auch wenn es noch zu früh sei, über Schließungen zu sprechen. Die Aussichten für die Luftfahrtindustrie hätten sich wegen der erneut aufflammenden Corona-Epidemie und staatlicher Reisebeschränkungen verschlechtert. Die Lage sei im Frühherbst schlechter, "als wir das im Sommer erwartet haben", sagte der Manager.


14:53 Uhr

Hamburg: Weiterer Corona-Ausbruch in Seniorenheim

In einem Altenheim in Hamburg-Nord sind am Sonntag 15 Neuinfektionen mit dem Coronavirus festegestellt worden. Ob Bewohner oder Pfleger oder beide betroffen sind, konnte der Sprecher der Sozialbehörde, Martin Helfrich, NDR 90,3 noch nicht sagen. Die Patienten wurden von den anderen Bewohnern isoliert. Welches Heim genau betroffen war, verriet die Behörde nicht.

Weitere Informationen
Ein Abstrichstäbchen wird in einer Corona-Test- Einrichtung gehalten. © picture alliance/dpa Foto: Britta Pedersen

Viele Corona-Neuinfektionen am Wochenende

65 Neuinfektionen hat es am Sonntag gegeben, 112 am Sonnabend - unter anderem in Seniorenheimen. Auch in Bars gab es wieder Infektionen. mehr


13:22 Uhr

Kitas und Schulen in Lemwerder geschlossen

Der niedersächsische Landkreis Wesermarsch hat wegen mehrerer Corona-Fälle alle Schulen, Kindergärten und Kitas in der Gemeinde Lemwerder geschlossen. Ziel sei es, die Ansteckungen in der Region "so weit wie möglich einzudämmen", sagte der Leiter des Gesundheitsamts, Volker Blohm, am Sonntag. Zuvor seien am Freitag eine Kita-Erzieherin und ein Sechstklässler positiv auf das Coronavirus Sars-CoV-2 getestet worden, tags darauf seien weitere Fälle hinzugekommen. Mittlerweile gebe es zehn bestätigte Infektionen, die in Zusammenhang mit dem Gymnasium und der Kita stünden, sagte Blohm. Die Schließung der Einrichtungen sei daher "alternativlos".


11:57 Uhr

Kommt Mindestanspruch auf 24 Tage Homeoffice im Jahr?

Das Bundesarbeitsministerium hat einen Entwurf für das "Mobile-Arbeit-Gesetz" erarbeitet. Nach Informationen des ARD-Hauptstadtstudios sollen Vollzeitbeschäftigte einen gesetzlichen Anspruch auf jährlich 24 Tage Homeoffice erhalten. Arbeitgeber müssten zwingende betriebliche Gründe darlegen, um das ablehnen zu können. Oder sie müssen begründen, warum sich die Tätigkeit grundsätzlich nicht dafür eignet. In der Corona-Krise haben viele Unternehmen ihre Mitarbeiter ins Homeoffice geschickt. Größtenteils positive Erfahrungen haben bei Arbeitgebern und Arbeitnehmern den Wunsch nach mehr mobiler Arbeit verstärkt.


11:42 Uhr

65 neue Fälle in Hamburg gemeldet

Hamburg hat am Sonntag 65 weitere bestätigte Coronavirus-Infektionen veröffentlicht. Nach Angaben der Gesundheitsbehörde stieg die Gesamtzahl der Corona-Fälle in Hamburg damit auf 8.240. 15 der neu registrierten Fälle lassen sich auf einen Corona-Ausbruch in einem Altenheim in Hamburg-Nord zurückführen, wie der Sprecher der Sozialbehörde, Martin Helfrich, erklärte. Mit 29 Neuinfektionen je 100 000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen liegt Hamburg weiterhin deutlich unter dem Grenzwert von 50.


11:34 Uhr

SH führt drei Berliner Bezirke als Risikogebiete

Schleswig-Holstein hat wegen hoher Corona-Infektionszahlen inzwischen drei Berliner Bezirke als Risikogebiete im Inland ausgewiesen. Neben Berlin-Mitte betrifft das Berlin-Neukölln und Berlin-Friedrichshain-Kreuzberg. Für Urlauber oder Urlaubs-Rückkehrer hat das zur Folge, dass sie sich sofort 14 Tage in Quarantäne begeben oder zwei negative Corona-Tests innerhalb von fünf Tagen vorweisen müssten. Auch die Städte Hamm und Remscheid - beide in Nordrhein-Westfalen - gelten in Schleswig-Holstein als Risikogebiete.


10:43 Uhr

121 neue Fälle in Niedersachsen registriert

Aus Niedersachsen sind dem Robert Koch-Institut (RKI) in den vergangenen 24 Stunden 121 neue Corona-Fälle gemeldet worden. Am Vortag lag die Zahl der Neuinfektionen sogar bei 272. Die meisten neuen Fälle gab es in der Region Hannover (+38) sowie in den Landkreisen Osnabrück (+16) und Aurich (+12). Die Gesamtzahl der Fälle erreichte damit 21.059, wie das Gesundheitsministerium in Hannover mitteilte.


10:31 Uhr

Deutsche melden sich seltener krank

Die Zahl der Krankmeldungen ist in den vergangenen Monaten gesunken. "Während der Corona-Pandemie haben sich weniger Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer krankgemeldet als in den Vorjahren", sagte der Vorstandsvorsitzende des AOK-Bundesverbands, Martin Litsch, der "Welt am Sonntag". Die Krankenstände seien von Mai bis August teilweise deutlich zurückgegangen. Eine Ursache sieht Litsch darin, dass die Menschen seltener unterwegs seien und vermehrt im Homeoffice arbeiten würden. Ein weiterer Aspekt sei, dass viele Beschäftigte Arztpraxen aus Angst vor Ansteckung meiden würden. Bei den Allgemeinen Ortskrankenkassen (AOK) sind mehr als 24 Millionen Menschen versichert.


09:30 Uhr

Schleswig-Holstein meldet 16 neue Corona-Fälle

In Schleswig-Holstein sind 16 neue Corona-Infektionen festgestellt worden. Wie aus den von der Landesregierung am Samstagabend veröffentlichten Zahlen hervorgeht, wurden die meisten der neuen Fälle im Kreis Pinneberg (+7) und im Kreis Schleswig-Flensburg (+6) registriert. In Krankenhäusern wurden am Sonnabend weiter 14 Corona-Patienten behandelt. Von allen seit Beginn der Pandemie in Schleswig-Holstein nachweislich mit Sars-CoV-2 Infizierten gelten nach Schätzung des Robert Koch-Instituts rund 4.300 als genesen.


09:00 Uhr

Flüchtlingsunterkunft in Hamburg-Bergedorf unter Quarantäne

Die städtische Flüchtlingsunterkunft am Curslacker Neuer Deich im Hamurger Bezirk Bergedorf wurde nach Informationen der Sozialbehörde unter Quarantäne gestellt. Bis zu 360 Geflüchtete und Wohnungslose leben in der Unterkunft. Wie viele Bewohner positiv auf Corona getestet wurden, ist noch unklar. Da es sich um eine Gemeinschaftsunterkunft handelt, in der sich die Menschen auch Küchen teilen, gelten die Quarantäne-Regeln für die gesamte Einrichtung. Es ist das fünfte Mal, dass eine Flüchtlingsunterkunft in Hamburg unter Quarantäne gestellt wird, so der Sprecher der Sozialbehörde, Martin Helfrich.

Weitere Informationen
Einsatzkräfte der Polizei stehen am Eingang einer Flüchtlingsunterkunft. © TNN Foto: Screenshot

Corona-Fälle: Flüchtlingsheim unter Quarantäne

In der städtischen Flüchtlingsunterkunft am Curslacker Neuer Deich im Bezirk Bergedorf gibt es neue Corona-Fälle. mehr


08:08 Uhr

Erntedank in MV diesmal als kleines Fest

In Mecklenburg-Vorpommern wird heute Erntedank gefeiert - wegen der Coronavirus-Pandemie in deutlich kleinerem Rahmen als üblich. Agrarminister Till Backhaus (SPD) sagte vorab, es sei wichtig, das traditionelle Fest nicht ganz ausfallen zu lassen. Es erinnere alljährlich daran, wie abhängig die Landwirtschaft von Natur und Umwelt sei und welche Verantwortung auch die Bauern im Umgang mit den natürlichen Ressourcen haben.

Weitere Informationen
Erntekronen © dpa-Bildfunk Foto: Bernd Wüstneck

Erntedank in MV: Gute Getreideernte, kleines Fest

Mecklenburg-Vorpommern hat am Sonntag Erntedank gefeiert. Das Fest war Corona-bedingt deutlich kleiner als üblich. mehr


07:10 Uhr

Corona-Tote in Heimen: Erste Ermittlungsverfahren werden eingestellt

Zu Beginn der Corona-Zeit waren Pflegeheime in Niedersachsen besonders von der Pandemie betroffen, ein halbes Jahr später werden erste Ermittlungsverfahren wohl bald eingestellt - etwa in Wildeshausen im Kreis Oldenburg, wo acht Menschen starben. Stand jetzt gebe es keinen konkreten Verdacht darauf, dass die Fälle als Straftaten wie fahrlässige Körperverletzung oder fahrlässige Tötung zu werten seien, teilte ein Sprecher der Behörde in Oldenburg mit.

Aktuell haben sich in einem Seniorenheim in Vechta 31 Bewohner und 19 Mitarbeiter mit dem Coronavirus angesteckt.


06:20 Uhr

Fußball: HSV-Heimspiel heute fällt aus

Das Heimspiel des HSV heute gegen Erzgebirge Aue fällt aus. Wie der Hamburger Zweitligist mitteilte, ist die gegnerische Mannschaft abgereist, da bei der routinemäßigen PCR-Testung zwei Corona-Fälle bekannt wurden. Das Team habe auf Anordnung des Gesundheitsamtes vorzeitig die Rückreise angetreten, heißt es in einer Mitteilung des Hamburger SV und auf der Website von Erzgebirge Aue. Bereits unter der Woche hatte das Coronavirus die Vorbereitungen von Erzgebirge Aue auf das Spiel unterbrochen. Weil eine Person im Umfeld des Clubs positiv getestet worden war, konnte die Mannschaft am Mittwoch und Donnerstag nur individuell trainieren. Eine anschließende Testreihe hatte allerdings nur negative Ergebnisse hervorgebracht, weshalb das Mannschaftstraining am Freitag wieder aufgenommen wurde.

Weitere Informationen
Blick aus der Nordkurve ins leere Volksparkstadion des HSV © Witters

Spielausfall HSV gegen Aue: "Müssen damit leben"

Das Sonntagsspiel der Zweiten Bundesliga zwischen dem HSV und Erzgebirge Aue ist nach zwei weiteren Corona-Fällen bei den Gästen ausgefallen. mehr


06:05 Uhr

MV: Feiern zum Einheits-Jubiläum Corona-bedingt gebremst

Die Feiern zum 30-jährigen Einheitsjubiläum sind in Mecklenburg-Vorpommern in diesem Jahr Corona-bedingt kleiner ausgefallen als sonst üblich. So wurde in der Landeshauptstadt Schwerin der Tag der Einheit am Sonnabend mit einem Festakt im Mecklenburgischen Staatstheater begangen, zu dem nur wenig mehr als 100 Menschen geladen waren. Vor dem Theater gab es einen "Markt der Demokratie". In Rostock waren Bürger unter anderem zum gemeinsamen Singen in den weitläufigen Iga-Park eingeladen. Wismar hatte schon am Freitagabend mit einer Multimedia-Show am Rathaus an die vergangenen 30 Jahre erinnert. In Neubrandenburg sollte es ein Festkonzert zum Nationalfeiertag geben.

VIDEO: Schwerin lädt zum Tag der Deutschen Einheit zur Debatte ein (2 Min)


06:00 Uhr

Maas beendet Quarantäne

Nach einem dritten negativen Corona-Test wird Bundesaußenminister Heiko Maas seine Quarantäne heute beenden. Das sagte eine Sprecherin des Auswärtigen Amts der dpa. Der SPD-Politiker hatte sich am 23. September in Selbstisolation begeben, nachdem ein Leibwächter sich infiziert hatte.


05:50 Uhr

434 Neuinfektionen in drei Bundesländern

Am Sonnabend sind in Niedersachsen, Hamburg und Schleswig-Holstein insgesamt 434 Menschen positiv auf das Coronavirus getestet worden. Die Behörden in Mecklenburg-Vorpommern veröffentlichen am Wochenende keine aktuellen Zahlen.


05:35 Uhr

Corona-Berichte in den NDR Landesmagazinen

Die NDR Landesmagazine haben auch gestern Abend über die Auswirkungen der Corona-Pandemie berichtet. Hier eine Auswahl der Beiträge:


05:30 Uhr

NDR.de Live-Ticker am Sonntag startet

Guten Morgen, Moin, liebe Leserinnen und Leser! Auch heute berichten wir wieder im NDR.de Live-Ticker über die Folgen der Coronavirus-Pandemie in Norddeutschland - mit Nachrichten sowie Inhalten aus dem NDR Fernseh- und Hörfunkprogramm.

 

FAQ, Podcast und Hintergrund
Flugpassagierin mit Maske in einer Flugzeugkabine © Picture-Alliance / ImageBroker Foto: Jacek Sopotnicki

Urlaub trotz Corona: Welche Regeln gelten für Risikogebiete?

Für jedes Land gelten individuelle Empfehlungen. Auch in Deutschland gibt es wieder Einschränkungen für Reisende. mehr

Ein Mann hält sich eine Maske vor das Gesicht. © Brilliant Eye / photocase.de Foto: Brilliant Eye / photocase.de

Was Sie zur Maskenpflicht wissen müssen

Um die Coronavirus-Ausbreitung einzudämmen, gilt in Norddeutschland in Teilen des öffentlichen Raums eine Maskenpflicht. Die wichtigsten Fragen und Antworten dazu finden Sie hier. mehr

Ein Mann steht mit einem Mundschutz am Fenster © Colourbox

Corona: Fragen und Antworten zur häuslichen Quarantäne

Wer aus einem Risikogebiet nach Deutschland zurückkehrt, muss sich zunächst in häusliche Quarantäne begeben. Doch was bedeutet das? Welche Strafen drohen bei Verstößen? mehr

Der Virologe Prof. Christian Drosten und die Virologin Prof. Sandra Ciesek (Montage) © picture alliance/dpa, Universitätsklinikum Frankfurt Foto: Christophe Gateau,

"Coronavirus-Update": Podcast mit Drosten und Ciesek

Hier finden Sie alle bisher gesendeten Folgen zum Nachlesen und Nachhören sowie ein wissenschaftliches Glossar und vieles mehr. mehr

Forscher in weißen Kitteln klettern einen Berg hoch, auf dessen Spitze eine Spritze steht.

Wann sind die Forscher am Ziel?

Forscher weltweit arbeiten unter Hochdruck an einem Impfstoff gegen das Coronavirus. Der NDR berichtet über aktuelle Entwicklungen und gibt einen Überblick über den Stand der Forschung. mehr

Eine Laborantin sitzt an einem Mikroskop in einem abgedunkelten Labor © Colourbox

Was Sie zum Coronavirus wissen müssen

Die Corona-Pandemie hat den Alltag massiv verändert. Das Virus hat sich ausgebreitet. Was muss weiter beachtet werden? Was hat die Forschung ergeben? Fragen und Antworten zum Coronavirus. mehr

Mehr Nachrichten

Ein Mitarbeiter der Johanniter-Unfall-Hilfe nimmt für einen Corona-Test einen Abstrich von einer Frau © picture alliance/dpa Foto: Moritz Frankenberg

Corona-Blog: Mehr als 1.200 neue Fälle im Norden

Allein in Niedersachsen sind 836 neue positive Tests gemeldet worden, in Hamburg sind es 168. Mehr Corona-News im Blog. mehr

Ein Fußball liegt auf dem Rasen. © picture alliance Foto: Joaquim Ferreira

Hamburgs Fußball-Amateure unterbrechen wegen Corona die Saison

Ab kommenden Freitag ist erst einmal Schluss. Zuvor hatte bereits der Bremer Fußball-Verband seinen Spielbetrieb vorerst abgesagt. mehr

Einsatzkräfte der Polizei kontrollen die Einhaltung der Maskenfplicht in einer U-Bahn. © TNN

Hamburg: 330 Verstöße gegen Maskenpflicht in U- und S-Bahnen

In Hamburg sind am Samstagabend etwa 23.000 Fahrgäste von U- und S-Bahnen kontrolliert worden. Es ging um die Maskenpflicht. mehr

Polizist mit einer Gruppe Menschen
2 Min

Maskenpflicht: Polizei führt weitreichende Kontrollen durch

In der Hamburger Innenstadt sowie im öffentlichen Nahverker wurden zahlreiche Verstöße festgestellt. 2 Min