Corona-Blog: Verschärfte Auflagen in Heide werden aufgehoben

NDR.de hat Sie auch am Donnerstag über die Folgen der Corona-Krise für Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und Hamburg informiert. Die Ereignisse des Tages können Sie hier nachlesen. Am Freitagmorgen starten wir einen neuen Blog.

Das Wichtigste in Kürze:

Überblick: Tabellen, Karten und Grafiken zu Corona im Norden
Hintergrund: So kommen
unterschiedliche Fallzahlen zustande


23:45 Uhr

Corona-Blog endet für heute

Das Team von NDR.de beendet die Berichterstattung in diesem Blog für heute. Wir wünschen Ihnen eine gute Nacht! Am Freitag berichten wir in einem neuen Blog weiter über die Corona-Pandemie.


21:38 Uhr

Die Corona-Pandemie in den Landesmagazinen

Das NDR Fernsehen hat auch heute abend wieder über die Corona-Krise berichtet:


21:28 Uhr


Gesundheitsminister Spahn zu Corona-Testpflicht für Reisende

Reiserückkehrer aus Risikogebieten müssen sich künftig einem Corona-Test unterziehen. Wie funktioniert die Umsetzung? Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) im Gespräch.


19:55 Uhr

Kommentar zu Pflichttests: "Früher wäre besser gewesen"

Ab Samstag sind alle Reisenden, die aus Risikogebieten zurück nach Deutschland kommen, dazu verpflichtet sich einem Corona-Test zu unterziehen. Das kostet den einzelnen zunächst nichts, die Tests sind also kostenlos, aber die Gemeinschaft kostet es eine Menge: die Krankenkassen und der Staat kommen dafür auf. "Wer trotz allem in der Türkei, Nordspanien, Luxemburg oder Antwerpen gewesen ist, dem ist ein Test auch zuzumuten", sagt unser Kommentar von Uwe Jahn aus dem Hauptstadtstudio. Aber: "Früher wäre besser gewesen."


18:23 Uhr

Verwaltungsgericht in SH: Lehrerin muss vorerst nicht unterrichten

Eine Lehrerin in Schleswig-Holstein, die wegen einer Lungenerkrankung zu den Corona-Risikogruppen gehört, muss nach einem Gerichtsbeschluss vorerst nicht in der Schule Präsenzunterricht geben. Das Verwaltungsgericht in Schleswig untersagte am Donnerstag dem Kieler Bildungsministerium, die Lehrerin aus dem Kreis Segeberg bis zu einer endgültigen Entscheidung wie geplant einzusetzen.


17:28 Uhr

Drei neue Infektionen in MV

In Mecklenburg-Vorpommern sind von Mittwochnachmittag bis Donnerstag drei Corona-Neuinfektionen registriert worden. Damit sind die Zahlen wieder heruntergegangen. Rostocks Sozialsenator spricht dennoch von einem Warnschuss.

Weitere Informationen
Eine Person mit blauen Handschuhen hält ein Abstrichstäbchen in der Hand. © photocase Foto: Luisrojas

MV: 19 neue Corona-Infektionen, 1.123 insgesamt

Bis Montagnachmittag haben sich in Mecklenburg-Vorpommern 19 Menschen mit dem Coronavirus infiziert. Damit wurden im Land seit Anfang März 1.123 Infektionen registriert. mehr


16:25 Uhr

Heide: Zusätzliche Corona-Auflagen werden aufgehoben

Mit der Aufhebung der meisten zusätzlichen Corona-Auflagen reagiert der Kreis Dithmarschen auf die zuletzt wieder deutlich gesunkenen Infektionszahlen. Von Sonnabend an entfallen in der Kreisstadt Heide Restriktionen für Kontakte und Veranstaltungen. Wegen eines Corona-Ausbruchs hatte der Landrat die Maßnahmen deutlich verschärft.

Wie die Kreisverwaltung am Donnerstag mitteilte, muss auf dem Wochenmarkt aber bis einschließlich 23. August ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden. Nachdem die Zahl der Neuinfektionen Eine Maskenpflicht gilt bis dahin auch weiter in der Fußgängerzone des vielbesuchten Ferienortes Büsum (ebenfalls Kreis Dithmarschen) an der Nordseeküste.

Weitere Informationen
Auf dem Gehweg der Fußgängerzone wird auf die Abstandsregeln hingewiesen.  Foto: Sebastian Böhme

Heide lockert Corona-Regeln wieder

In Heide sollen die Veranstaltungs- und Kontaktsperren sowie Einschränkungen für die Geschäfte in der Fußgängerzone von Sonnabend an wegfallen. Das hat die Kreisverwaltung mitgeteilt. mehr


15:04 Uhr

Strandampel regelt Andrang in Timmendorfer Strand

Auch das Ostseebad Timmendorfer Strand zeigt jetzt im Internet an, wie voll seine Strände sind. Schon zum Start heute am frühen Nachmittag stand die Ampel auf strandticker.de für die meisten Strandabschnitte von Timmendorfer Strand auf rot. Auch für das Ostseebad Scharbeutz sowie die Orte Haffkrug, Sierksdorf, Neustadt, Pelzerhaken und Rettin signalisierte der Strandticker: "Der Strand ist voll." Mithilfe der Internetseite wollen die Orte an der Lübecker Bucht die Strandbesucher zu weniger frequentierten Bereichen umleiten, damit die Abstandsregeln am Strand eingehalten werden können. Das zu Lübeck gehörende Ostseebad Travemünde will weiterhin auf die Besucherlenkung verzichten. "Bei uns ist der Flaschenhals nicht der Strand, sondern der begrenzte Parkraum", sagte Kurdirektor Uwe Kirchhoff. Darüber regele sich die Zahl der Strandbesucher von allein.


14:46 Uhr

Rostock: Weiteres AIDA-Crewmitglied infiziert

Auf einem der in Rostock liegenden Schiffe der Reederei AIDA Cruises ist erneut ein Besatzungsmitglied positiv getestet worden. Insgesamt haben sich damit bereits zwölf Personen mit dem Coronavirus infiziert.

Weitere Informationen
Die "AIDAmar" festgemacht an der Kaimauer vom Rostocker Überseehafen. © NDR Foto: Christan Kohlhof

AIDA: Weiterer Corona-Fall bei Nachtestungen

Ein weiteres Crew-Mitglied von AIDA Cruises ist in Rostock positiv auf das Coronavirus getestet worden. Am Neustart der Saison Mitte August will die Reederei festhalten. mehr


14:35 Uhr

Neue Sonderfolge "Coronavirus-Update" ist online

Während der Virologe Christian Drosten im Urlaub weilt, bietet die NDR Info Wissenschaftsredaktion in diesem Sommer einige Sonderausgaben des Podcasts "Coronavirus-Update". In der heutigen Folge wurde über die Aussicht auf einen Impfstoff gegen das Virus diskutiert.

Die Hamburger UKE-Infektionsforscherin Marylyn Addo zeigt sich ausgesprochen optimistisch. "Dass wir auf der Welt einen neuen Erreger hatten und binnen drei Monaten der erste Mensch im Rahmen einer klinischen Prüfung einen Impfstoff in den Arm injiziert bekommen hat, so etwas hat es bislang nicht gegeben. Das ist sehr beeindruckend", sagt Addo.

Die Medizinethikerin Alena Buyx äußert sich dazu, welche Faktoren bei der Impfstoff-Verteilung eine Rolle spielen: "Also zum Beispiel: Schaden minimieren, Verbreitung des Virus einschränken, Leben retten und das Gesundheitssystem am Laufen zu halten." Wichtig sei aber auch, die Schwachen in der Gesellschaft zu schützen.

Ein Mann pipettiert in einem Labor eine blaue Flüssigkeit. © picture alliance Foto: Sebastian Gollnow

AUDIO: Der Wettlauf um den Impfstoff (60 Min)


13:59 Uhr

Wie ist die Stimmung bei Amateur-Kickern in SH?

Die Corona-Auflagen für den Amateursport in Schleswig-Holstein werden vorerst nicht gelockert: Testspiele bleiben verboten und Training darf weiterhin nur mit höchstens zehn Personen gleichzeitig stattfinden. Ein NDR Reporter hat sich bei mehreren Amateur-Fußballvereinen umgehört. Der Frust ist groß.

Weitere Informationen
Symbolbild Amateurfußball in Zeiten der Coronakrise © Hanno Bode Foto: Hanno Bode

Corona: Sportler in SH wegen Testspiel-Verbot frustriert

Viele Sportvereine in Schleswig-Holstein sind sauer, weil normales Training und Testspiele weiterhin nicht erlaubt sind. Das Innenministerium macht unterdessen etwas Hoffnung. mehr


13:27 Uhr

19 Millionen Euro zusätzlich für Hamburgs Kulturbranche

Die Hamburger Theater- und Künstlerszene bekommt erneut eine Millionenspritze, um die Folgen der Corona-Krise zu lindern. Die Stadt gibt nach Angaben der Kulturbehörde weitere fast 19 Millionen Euro dafür aus. So sollen die finanziellen Defizite von Staatsoper, Schauspielhaus, Thalia Theater und Elbphilharmonie durch fast 8,6 Millionen Euro ausgeglichen werden. Zudem werde das 25-Millionen-Euro-Hilfspaket für Kultureinrichtungen und Künstlerinnen und Künstler um zehn Millionen Euro aufgestockt. Kultursenator Carsten Brosda (SPD) sagte: "Wir müssen davon ausgehen, dass die Einschränkungen auch in der kommenden Spielzeit zu spüren sein werden." Somit werde die Stadt die Kulturszene auch weiterhin "mit aller Kraft" unterstützen. Zuvor hatte das "Hamburger Abendblatt" berichtet.


13:18 Uhr

Beschwerden über übervolle S-Bahnen in Hamburg

Die Klagen über die Hamburger S-Bahn wegen mangelndem Corona-Schutz häufen sich. Durch den Einsatz von Kurzzügen und die Sperrung von Rolltreppen ist es zuletzt teilweise zu größeren Menschen-Ansammlungen gekommen.

Weitere Informationen
Eine volle Hamburger S-Bahn. © NDR Foto: Reinhard Postelt

Ärger über volle S-Bahnen trotz Corona

Mangelnder Corona-Schutz: Die Klagen über die Hamburger S-Bahn häufen sich. Durch den Einsatz von Kurzzügen und die Sperrung von Rolltreppen kam es zuletzt zu großen Menschen-Ansammlungen. mehr


13:12 Uhr

MV: Kostenlose Tests für Lehrer an freien Schulen

Das Land Mecklenburg-Vorpommern wird Lehrer freier Schulen in sein Programm für Corona-Tests aufnehmen. Das teilte das Bildungsministerium heute auf Anfrage von NDR 1 Radio MV mit. Damit werden diesen Pädagogen in den kommenden Wochen bis zu fünf Tests bezahlt - ebenso wie Lehrern staatlicher Schulen. 

Weitere Informationen
Ein Lehrer schreibt etwas an die grüne Tafel. Im Vordergrund Kreide. © fotolia

Land bezahlt Corona-Tests für Lehrer freier Schulen

Nach Beschäftigten staatlicher Schulen sollen nun auch Lehrer freier Schulen die Möglichkeit bekommen, sich mehrfach auf Landeskosten auf Corona testen zu lassen. mehr


12:33 Uhr

44 neue Infektionen in Hamburg

In Hamburg sind nach Angaben der Stadt 44 neue Fälle innerhalb eines Tages bestätigt worden. Seit Beginn der Pandemie wurden nach Angaben der Behörde 5.529 Menschen in der Hansestadt positiv auf das Virus getestet. Etwa 5.000 davon können nach Schätzung des Robert Koch-Instituts (RKI) inzwischen als genesen angesehen werden.

Weitere Informationen
Viren schweben vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia,photocase Foto: rclassen

44 neue Coronavirus-Fälle in Hamburg gemeldet

Die Zahl der Corona-Neuinfektionen in Hamburg ist so deutlich angestiegen wie seit Wochen nicht: Am Donnerstag sind 44 neue Fälle in der Hansestadt gemeldet worden. mehr


11:10 Uhr

Spahn: Testpflicht für Reiserückkehrer aus Risikogebieten

Von Sonnabend an gilt die angekündigte Corona-Testpflicht für Menschen, die aus Risikogebieten zurückkehren. Das ordnete Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) heute an. Der Test könne entweder schon vor der Rückkehr im Ausland oder direkt bei der Einreise durchgeführt werden, so Spahn.

Weitere Informationen
Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU). © dpa bildfunk Foto: Kay Nietfeld

Testpflicht gilt ab Sonnabend

Einreisende aus Corona-Risikogebieten müssen sich von diesem Sonnabend an auf das Virus testen lassen. Das teilte Bundesgesundheitsminister Spahn mit. Mehr bei tagesschau.de. extern

Ein Flugzeug am Himmel vor einem Strand mit Palmen. © picture alliance Foto: Martin Schroeder

Rückkehr aus Risikogebiet: Das müssen Sie wissen

Wer aus einem Risikogebiet wie Ägypten nach Deutschland einreist, muss seit dem 8. August einen Corona-Test machen lassen. An vielen Flughäfen gibt es Testzentren. mehr


09:58 Uhr

Niedersachsen meldet 73 neue Corona-Fälle

In Niedersachsen sind seit gestern 73 Corona-Neuinfektionen gemeldet worden. Wie das Land auf seiner Internetseite mitteilte, stieg die Gesamtzahl seit Ausbruch der Pandemie somit auf 14.736. Die Zahl der Menschen, die infolge einer Covid-19-Erkrankung starben, liegt demnach unverändert bei 654. Die meisten Neu-Infektionen gab es mit 22 in der Region Hannover.


08:58 Uhr

Neubrandenburg: Drei Sportschüler in Quarantäne

Ein Corona-Verdachtsfall außerhalb der Schule sorgt für Aufregung am Sportgymnasium in Neubrandenburg. Laut einer Sprecherin der Schule sind mindestens drei Schüler seit Mittwoch in häuslicher Quarantäne. Bei ihnen bestehe der Verdacht, dass sie außerhalb der Schule Kontakt zu einer Person hatten, die positiv auf das Coronavirus getestet wurde. Die betreffenden Sportschüler seien nach Absprache mit dem Gesundheitsamt getestet worden, die Ergebnisse lägen aber noch nicht vor. Am Sportgymnasium lernen 580 Mädchen und Jungen. Der Schulbetrieb mit striktem Hygieneplan sei nicht beeinträchtigt.


08:09 Uhr

18 neue Infektionen in Schleswig-Holstein

In Schleswig-Holstein gibt es seit gestern 18 neue Corona-Fälle, jeweils fünf davon im Kreis Stormarn und in Kiel. Seit Ausbruch der Pandemie sind damit 3.535 Corona-Infektionen gemeldet worden. Die Zahl der Toten ist um einen auf 158 gestiegen.


07:55 Uhr

Weil will Kurzarbeitergeld auf zwei Jahre verlängern

Mit Blick auf die Probleme von zahlreichen Unternehmen in der Corona-Krise fordert Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) bessere Unterstützung für Arbeitnehmer und Firmen in Not. "Ich bin der Auffassung, dass man das Kurzarbeitergeld auf 24 Monate erweitern sollte", sagte Weil. Momentan ist die Bezugsdauer auf bis zu zwölf Monate beschränkt. Da es sich nicht um eine normale Konjunkturkrise handele, sondern um eine Krise ganz besonderer Art, müsse auch flexibel darauf geantwortet werden. Weil kenne viele Unternehmen, die ihre Belegschaft nicht entlassen wollten, weil diese Firmen ihre Mitarbeiter bei einem Aufschwung brauchten. "Das heißt, dass wir die Beschäftigungsbrücken länger bauen müssen, als das bis jetzt der Fall gewesen ist", sagte Weil.

Weitere Informationen
Stephan Weil (SPD), Ministerpräsident von Niedersachsen, spricht auf einer Kabinetts-Pressekonferenz der niedersächsischen Landesregierung zum geplanten weiteren Nachtragshaushalt. © dpa-Bildfunk Foto: Moritz Frankenberg/dpa

Corona-Krise: Weil will 24 Monate Kurzarbeitergeld

Zwei Jahre statt wie bislang ein Jahr Kurzarbeitergeld - mit dieser Verlängerung hofft Ministerpräsident Weil, die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise abzufedern. mehr


07:21 Uhr

Schulstart in SH: GEW sieht Defizite bei Technik und Lüftung

Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) hat mit Kritik auf das Konzept von Bildungsministerin Karin Prien (CDU) zum Schulstart in Schleswig-Holstein reagiert, wie NDR 1 Welle Nord berichtet. Defizite sieht die GEW unter anderem in der technischen Ausstattung der Lehrerinnen und Lehrer, etwa mit Laptops. Auch die Lüftungsanlagen in den Schulen müssten auf Vordermann gebracht werden - für frische Luft im Unterricht. Laut Elternsprecherin der Gymnasien in Schleswig-Holstein sollte man das Thema digitales Lernen weiter im Auge behalten: Dazu müssten Lehrer und Schüler intensiv geschult werden.


06:50 Uhr

Kitas in Hamburg wieder im Regelbetrieb

In den Hamburger Kindertagesstätten können die Mädchen und Jungen wieder ohne zeitliche Beschränkung betreut werden. Von heute an geht in den Kitas wieder der Regelbetrieb los. Damit haben die Eltern im Umfang des Kita-Gutscheines Anspruch auf die Betreuung. Der reguläre Betrieb findet der Sozialbehörde zufolge dennoch unter Corona-Bedingungen statt. So soll regelmäßig gelüftet werden. Oberflächen müssen in gewissen Abständen vom Personal desinfiziert werden.

Weitere Informationen
Spielzeug liegt in einer Kindertagesstätte auf dem Boden © dpa bildfunk Foto: Monika Skolimowska

Corona: Kitas in Hamburg wieder im Regelbetrieb

Hamburger Kitas sind wieder in den Normalbetrieb zurückgekehrt, nachdem er Mitte März auf eine Notbetreuung beschränkt worden war. Beschränkungen gibt es für Eltern. Ein Überblick. mehr


06:37 Uhr

Mehr als tausend neue Infektionen bundesweit

Die Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus Sars-CoV-2 ist in Deutschland erneut gestiegen. Laut Robert Koch-Institut wurden seit gestern 1.045 neue Fälle gemeldet. Die sogenannte Reproduktionszahl liegt demnach bei 0,9. Dies bedeutet, dass ein Infizierter etwa einen weiteren Menschen ansteckt.


05:49 Uhr

Hamburg: Neues Schuljahr startet unter Corona-Bedingungen

Hamburgs Schülerinnen und Schüler starten heute ins neue Schuljahr. Anders als zu Beginn der Corona-Pandemie soll jetzt wieder weitgehend vor Ort, in den Schulen, unterrichtet werden. Die Corona-bedingten Einschränkungen an Hamburgs Schulen gehen einigen Eltern und Oppositionsvertretern nicht weit genug, andere stöhnen über strenge Hygieneregeln.

Weitere Informationen
Schüler einer Stadtteilschule sitzen zu Beginn des Unterrichts mit Mund-Nasen-Bedeckungen im Klassenraum. © picture alliance/dpa Foto: Daniel Bockwoldt

Schulstart in Hamburg: Corona-Regeln und Kritik

Der Unterricht für Hamburgs Schüler hat wieder begonnen - im Regelbetrieb, aber unter verschärften Bedingungen. Kritik gibt es von Elternverbänden und der politischen Opposition. mehr


05:46 Uhr

Die wichtigsten Corona-Schlagzeilen im Norden auf einen Blick

Niedersachsen will Verstöße gegen die Maskenpflicht schärfer sanktionieren, Schleswig-Holstein will vorerst keine weiteren Lockerungen, in Hamburg steigt die Zahl der Infizierten bei Blohm+Voss - die wichtigsten Corona-Schlagzeilen vom Mittwoch hat NDR Info gestern Abend zusammengefasst:


05:44 Uhr

Neue Sonderausgabe des Podcasts "Das Coronavirus Update"

Der Podcast "Das Coronavirus Update" mit Professor Christian Drosten befindet sich derzeit in der Sommerpause. Heute wird es aber eine neue Sonderausgabe geben. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus verschiedenen Forschungsgebieten werden miteinander über die Corona-Krise und neueste Erkenntnisse diskutieren. Diesmal soll es um das Thema Impfstoff gehen.


05:39 Uhr

Beiträge zum Thema Corona aus dem NDR Fernsehen

Die Regionalmagazine des NDR Fernsehens haben auch gestern ausführlich über das Thema Corona berichtet. Unter anderem ging es um den Schulstart in den norddeutschen Bundesländern, um die Debatte über eine mögliche Maskenpflicht in den Schulen und um Corona-Fälle bei der Werft Blohm+Voss in Hamburg.


05:33 Uhr

Immer auf dem aktuellen Stand mit dem NDR.de Newsletter

Informationen zur Corona-Pandemie und zu den Folgen für Norddeutschland finden Sie nicht nur täglich im Live-Ticker von NDR.de, sondern von montags bis freitags auch in unserem kostenlosen Newsletter. Heute Nachmittag gibt es die neue Ausgabe - auch für Sie, wenn Sie sich jetzt registrieren.

Weitere Informationen
Elektronisches Symbol eines Briefumschlags. © panthermedia Foto: Stuart Miles

Corona-Infos: Abonnieren Sie den NDR Newsletter

Gerade in Zeiten der Corona-Pandemie bleibt NDR.de Ihre zuverlässige Informationsquelle. Der NDR Newsletter hält Sie täglich über die Ereignisse aus Nordsicht auf Stand. mehr


05:30 Uhr

Live-Ticker von NDR.de startet - guten Morgen!

Das Team von NDR.de informiert heute wie gewohnt im Live-Ticker über die Folgen der Coronavirus-Pandemie in und für Norddeutschland. Guten Morgen!

Am Mittwoch sind von den Behörden in Norddeutschland 113 Neuinfektionen mit dem Coronavirus bestätigt worden: 46 in Niedersachsen, 22 in Schleswig-Holstein, 25 in Hamburg, 18 in Mecklenburg-Vorpommern und zwei in Bremen.

FAQ, Podcast und Hintergrund
Ein Flugzeug am Himmel vor einem Strand mit Palmen. © picture alliance Foto: Martin Schroeder

Rückkehr aus Risikogebiet: Das müssen Sie wissen

Wer aus einem Risikogebiet wie Ägypten nach Deutschland einreist, muss seit dem 8. August einen Corona-Test machen lassen. An vielen Flughäfen gibt es Testzentren. mehr

Blick auf das Schloss Schönbrunn in Wien. © NDR Foto: Kathrin Weber

Urlaub in Corona-Zeiten: Wo gelten Reisewarnungen?

Wegen hoher Infektionszahlen hat das Auswärtige Amt seine Reisewarnungen erweitert. Sie gelten nun auch für Wien, Budapest, Nord- und Südholland sowie Nordfrankreich. mehr

Corona-Viren schweben über einem Kalender. Symbolbild © fotolia Foto: psdesign1, Brian Jackson

Corona-Lockerungen: Der Zeitplan für den Norden

Die norddeutschen Bundesländer haben zum Teil individuelle Lockerungen der Corona-Maßnahmen beschlossen. Ein Überblick, wann wo welche Regelungen in den kommenden Tagen in Kraft treten. mehr

Ein Mann hält sich eine Maske vor das Gesicht. © Brilliant Eye / photocase.de Foto: Brilliant Eye / photocase.de

Was Sie zur Maskenpflicht wissen müssen

Um die Coronavirus-Ausbreitung einzudämmen, gilt in Norddeutschland in Teilen des öffentlichen Raums eine Maskenpflicht. Die wichtigsten Fragen und Antworten dazu finden Sie hier. mehr

Eine Laborantin sitzt an einem Mikroskop in einem abgedunkelten Labor © Colourbox

Was Sie zum Coronavirus wissen müssen

Die Corona-Pandemie hat den Alltag massiv verändert. Das Virus hat sich ausgebreitet. Was muss weiter beachtet werden? Was hat die Forschung ergeben? Fragen und Antworten zum Coronavirus. mehr

Der Virologe Prof. Christian Drosten und die Virologin Prof. Sandra Ciesek (Montage) © picture alliance/dpa, Universitätsklinikum Frankfurt Foto: Christophe Gateau,

"Coronavirus-Update" Der Podcast mit Christian Drosten & Sandra Ciesek

Hier finden Sie alle bisher gesendeten Folgen zum Nachlesen und Nachhören sowie ein wissenschaftliches Glossar und vieles mehr. mehr

Mehr Nachrichten

Frau mit ver.di-Logo auf der Wange und Trillerpfeife im Mund. © dpa Foto: Frank May

Live-Ticker: Streik unter Corona-Bedingungen

Trotz Corona-Pandemie bestreikt die Gewerkschaft ver.di von heute an den öffentlichen Dienst im Norden. Den Anfang macht Schleswig-Holstein. Weitere News im Live-Ticker. mehr

Das Bild zeigt ein Modell der Einfahrt in den geplanten Fehmarnbelttunnel. © Femern A/S

Streit über Fehmarnbelt-Querung: Was Sie wissen müssen

Der geplante Fehmarnbelttunnel bleibt hoch umstritten. Nun muss das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig entscheiden. NDR Schleswig-Holstein beantwortet wichtige Fragen zum Milliardenprojekt. mehr

50-Euro-Scheine sind vor einem Schriftzug "Rathaus" zu sehen © picture alliance / ZB Foto: Jens Büttner

Corona-Krise: Millionenhilfe für Kommunen

Mecklenburg-Vorpommerns Kommunen bekommen vom Land in diesem und dem kommenden Jahr weitere 162 Millionen Euro, um durch die Corona-Krise entstandene Löcher zu stopfen. mehr

Arme und Hände einer altern Person übereinander gefaltet.
2 Min

Debatte um Sterbehilfe in der evangelischen Kirche

"Sterbehilfe in kirchlichen Einrichtungen ist für mich vorstellbar" - das sagte kürzlich der evangelische Landesbischof von Hannover, Ralf Meister. Wie sieht man das Thema in Hamburg? 2 Min