Corona-Blog: 110 neue Infektionen im Norden

NDR.de hat am Freitag, 31. Juli, in einem Blog über die Folgen der Corona-Krise für Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und Hamburg berichtet. Am Sonnabend setzen wir die Berichterstattung fort.

Das Wichtigste in Kürze:

Überblick: Tabellen, Karten und Grafiken zu Corona im Norden
Hintergrund: So kommen
unterschiedliche Fallzahlen zustande


23:40 Uhr

NDR.de wünscht ein schönes Wochenende

Die 22. Woche, in der NDR.de täglich und ausführlich per Blog über die Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie für Norddeutschland und die damit zusammenhängenden Ereignisse und Entscheidungen berichtet hat, geht zu Ende. Danke für Ihr Interesse daran. Wir wünschen Ihnen ein schönes Wochenende - und melden uns morgen früh wieder.


23:20 Uhr

NDR Info berichtet über Folgen der Corona-Krise

Freiwillige Tests sind schon möglich, Pflicht-Tests für Rückkehrer aus Risikogebieten sollen in der kommenden Woche beschlossen werden. Darum ging es in einem von mehreren NDR Info Beiträgen zur Coronavirus-Pandemie heute Abend im NDR Fernsehen.


22:46 Uhr

WHO registriert 292.527 neue Corona-Infektionen

Weltweit ist die Zahl der bestätigten Corona-Fälle innerhalb eines Tages um fast 300.000 gestiegen - laut der Weltgesundheitsorganisation (WHO) ist das ein Rekordanstieg in der Coronavirus-Pandemie. Die größten Zunahmen bei der Fallzahl wurden demnach in den USA, Brasilien, Indien und Südafrika verzeichnet. Gut 6.800 neue Todesfälle in Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung wurden gemeldet.


22:19 Uhr

Corona-Beiträge aus dem NDR Fernsehen

Das NDR Fernsehen hat auch heute in mehreren Beiträgen in den Regionalmagazinen über Aspekte der Corona-Pandemie berichtet:

02:09
Schleswig-Holstein Magazin
02:21
Hamburg Journal
02:31
Hamburg Journal
04:50
NDR Fernsehen
02:39
Hamburg Journal
04:50
NDR Fernsehen

21:52 Uhr

110 neue Coronavirus-Fälle im Norden gemeldet

Den dritten Tag in Folge liegt die Zahl der registrierten Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Norddeutschland wieder im dreistelligen Bereich. Heute wurden insgesamt 110 Fälle neu gemeldet. Die meisten Neuinfektionen verzeichnete das einwohnerstärkste Bundesland im Norden: In Niedersachsen wurden 57 neue Fälle gemeldet. 26 waren es in Schleswig-Holstein, 16 in Hamburg, sieben in Bremen und vier in Mecklenburg-Vorpommern.

Weitere Informationen

Zahlen und Grafiken: Kommt die zweite Corona-Welle?

Wie entwickelt sich die Zahl der Corona-Neuinfektionen im Norden? Kommt eine zweite Welle? Und welche Altersgruppen sind besonders betroffen? Das Corona-Daten-Update auf NDR.de. mehr


21:27 Uhr

HH: Viele Mitarbeiter von Blohm+Voss in Quarantäne

Ein Corona-Ausbruch hat einen Teil der Werft Blohm+Voss in Hamburg-Steinwerder lahm gelegt. Sechs Mitarbeiter wurden nach Angaben des Bremer Mutterkonzerns Lürssen Werft GmbH & Co. KG positiv getestet, zahlreiche weitere wurden daraufhin in Quarantäne geschickt.

Weitere Informationen

Corona-Ausbruch legt Teil von Blohm+Voss lahm

Sechs Mitarbeiter der Hamburger Werft Blohm+Voss haben sich nach Angaben des Mutterkonzerns mit dem Coronavirus infiziert. Zahlreiche weitere wurden in Quarantäne geschickt. mehr


20:52 Uhr

Vorwürfe gegen Masken-Hersteller Adcada

Das Unternehmen Adcada produziert in Mecklenburg-Vorpommern Coronavirus-Schutzkleidung - und wirbt um Anleger, die in das Geschäft einsteigen. Mehrere Behörden werfen dem Unternehmen allerdings Verstöße gegen Vorschriften des Wertpapier-Markts vor.

Weitere Informationen

Maskenproduktion und fragwürdige Finanzgeschäfte

Das Unternehmen Adcada aus Bentwisch bei Rostock stellt seit Neuestem millionenfach Schutzmasken her. Einige Finanzgeschäfte von Adcada stehen unter der Beobachtung von Behörden. mehr


19:32 Uhr

Clausthal-Zellerfeld: 85 Menschen getestet

Nach dem Corona-Ausbruch in einem Studentenwohnheim in Clausthal-Zellerfeld hat der Landkreis Goslar heute 85 Personen getestet. Dabei soll es sich um unter Quarantäne stehende Bewohner und Kontaktpersonen handeln. Die Abstriche wurden in einem mobilen Testzentrum genommen. Ein Landkreissprecher sagte, mit Ergebnissen sei frühestens Sonnabendnachmittag zu rechnen. Am Donnerstag war bekannt geworden, dass sich fünf Studierende aus dem Wohnheim mit Corona angesteckt haben. Nun sollen noch weitere Kontaktpersonen ermittelt werden.

Weitere Informationen

Corona in Studentenwohnheim: Fünf weitere Infizierte

Nach einem Corona-Ausbruch in einem Studentenwohnheim in Clausthal-Zellerfeld ist die Zahl der Infizierten auf zehn angestiegen. Landrat Brych sieht den Ausbruch vorerst eingeschränkt. mehr


18:57 Uhr

HH: Kontrolle in Lokalen - Verstöße gegen Maskenpflicht

Bei einer Kontrolle in mehr als 100 Gastronomiebetrieben in Hamburg hat das Amt für Arbeitsschutz in 31 Lokalen Verstöße gegen die Maskenpflicht festgestellt. Die Überprüfungen hätten am Donnerstagabend stattgefunden und seien vorher nicht angekündigt worden, teilte die Behörde für Justiz und Verbraucherschutz mit: "Insgesamt wurde aber festgestellt, dass die überprüften Betriebe gute und vielfältige technische und organisatorische Schutzmaßnahmen umgesetzt haben - zum Beispiel Plexiglasscheiben an der Theke oder Einbahnstraßensysteme im Restaurant." Die Behörde hat nach eigenen Angaben seit April mehr als 1.000 Betriebe auf die Einhaltung der Corona-Regeln kontrolliert, darunter Einzelhändler, Friseure, Gastronomen, Kantinen und Fleischbetriebe. Gravierende Mängel seien nicht festgestellt worden.


18:26 Uhr

Bremen meldet sieben Neuinfektionen

Im Bundesland Bremen sind heute sieben neue Corona-Infektionen gemeldet worden. Sechs dieser Fälle stammen der Gesundheitsbehörde zufolge aus einer einzigen Familie. Die Gesamtzahl der registrierten Infektionen in Bremen liegt damit bei 1.748. Allerdings gelten die meisten Infizierten inzwischen als wieder genesen - die Zahl der aktiven Fälle beträgt rund 70. 56 Menschen sind in Bremen an den Folgen einer Corona-Infektion gestorben.


17:31 Uhr

SH: Ministerium empfiehlt Masken auch im Schulunterricht

Schleswig-Holsteins Bildungsministerium empfiehlt dringend, dass Kinder in den ersten zwei Unterrichtswochen nach den Ferien in der Schule eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen. Das geht aus einem Info-Schreiben des Ministeriums an die Eltern hervor. Die Empfehlung gilt auch für den Unterricht. Ausgenommen seien die Jahrgangsstufen 1 bis 6. Außerdem müssen Eltern unterschreiben, dass sie die Corona-Empfehlungen für den Schulalltag gelesen und mit ihren Kindern besprochen haben. In Schleswig-Holstein beginnt der Unterricht wieder am 10. August.

Weitere Informationen

Schüler in SH sollen Maske in der Schule tragen

Das Bildungsministerium empfiehlt dringend, dass Kinder in den ersten zwei Wochen in der Schule eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen. Außerdem müssen Eltern ein Merkblatt unterschreiben und zurück an die Schulen geben. mehr


16:25 Uhr

Vier Neuinfektionen in Mecklenburg-Vorpommern

In Mecklenburg-Vorpommern sind heute vier neue Corona-Infektionen gemeldet worden. Insgesamt wurden im Nordosten damit bisher 868 Infektionen festgestellt, wie das Landesamt für Gesundheit und Soziales mitteilte. Drei der Neuinfektionen werden dem Corona-Geschehen im Raum Hagenow (Kreis Ludwigslust-Parchim) zugerechnet.

Weitere Informationen

Corona: Drei Neuinfektionen in MV, 910 Fälle insgesamt

In MV sind von Mittwochnachmittag bis Donnerstag drei Corona-Neuinfektionen registriert worden. Damit gibt es im Nordosten insgesamt 910 gemeldete Fälle. mehr


16:06 Uhr

Lübecker Bucht: Badespaß trotz Corona

Die Ostseebäder an der Lübecker Bucht rüsten sich für einen Ansturm von Tagestouristen. In Scharbeutz waren bereits heute Mittag zwei Strandabschnitte voll belegt - die "Strandampel" im Internet stand auf Rot. Für zwei weitere Abschnitte zeigte die Ampel am Mittag Gelb. Das bedeute, dass Tagesgäste ein Stück weiter zum nächsten Strandabschnitt gehen müssten, sagte die Bürgermeisterin von Scharbeutz, Bettina Schäfer. Der Ort sei dadurch nicht gesperrt. Für das Wochenende rechne sie trotz der angekündigten Hitze nicht unbedingt mit einem höheren Besucheraufkommen. "Die meisten Menschen meiden wegen der Corona-Pandemie zu großes Gedränge." Dennoch stünden zusätzliche Mitarbeiter bereit, um bei einer Missachtung der Abstandsregeln eingreifen zu können. Mithilfe des Internetportals "Strandticker.de" versuchen die Gemeinden Scharbeutz, Sierksdorf und Neustadt die Besucher so zu lenken, dass die Corona-Sicherheitsabstände eingehalten werden können. Im benachbarten Timmendorfer Strand war heute Mittag von Überfüllung noch keine Rede. Die Lage sei entspannt, sagte Tourismuschef Joachim Nitz. Für morgen rechne er aber angesichts der Wettervorhersage mit einem "relativ starken Strandtag". Wenn es zu voll werde, würden die Besucher in den Ortsteil Niendorf umgeleitet. "Dort gibt es erfahrungsgemäß immer freie Strandplätze."


15:10 Uhr

Schulstart in MV: Verstärkte Masken-Kontrollen in Bus und Bahn

Zum Schulstart am Montag hat das Ordnungsamt in Mecklenburg-Vorpommerns Landeshauptstadt Schwerin verstärkte Kontrollen zur Einhaltung der Maskenpflicht in Bussen und Bahnen angekündigt. Der Ordnungsdienst der Stadt werde dazu den Nahverkehr unterstützen, kündigte Ordnungsdezernent Bernd Nottebaum am Freitag an. Für mehr als 8.000 Kinder und Jugendliche beginne allein in Schwerin das neue Schuljahr.


15:03 Uhr

Virologe Schmidt-Chanasit: "Abstand, Hygiene und Alltagsmaske"

Die Corona-Fallzahlen steigen. "Es sind nicht nur die Reisenden", sagte Virologe Jonas Schmidt-Chanasit im Gespräch mit NDR Info. Die Gesundheitsämter seien jetzt gefordert, schnell zu reagieren. "Wie zum Beispiel in Dithmarschen mit mobilen Testzentren." Der Virologe hob erneut die Bedeutung der "Aha-Regeln" hervor, um die Ausbreitung des Virus einzudämmen: "Abstand, Hygiene und Alltagsmaske."

Corona-Infektionszahlen steigen weiter an

NDR Info -

Es gibt wieder mehr Corona-Infektionen im Norden. Sind die Reiserückkehrer das Hauptproblem - oder sind die Menschen zu nachlässig? Der Virologe Jonas Schmidt-Chanasit im Gespräch.

3,38 bei 8 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen


14:46 Uhr

Mobile Corona-Teststationen nehmen in Heide Arbeit auf

Mit der Verschärfung der Corona-Maßnahmen in Teilen des Kreises Dithmarschen haben am Freitag in Heide auch zwei mobile Corona-Teststationen ihre Arbeit aufgenommen. Dort können sich Menschen kostenlos testen lassen. Rund 300 Haushalte seien dazu eingeladen worden, sagte Landrat Stefan Mohrdieck (parteilos). Bereits am Vormittag hätten sich etwa 40 Menschen einem Test unterzogen. Mit Ergebnissen sei in der Regel binnen 24 Stunden zu rechnen, hieß es.


14:34 Uhr

Hansa Rostock in Not - Hilft das Land?

Der ohnehin finanziell angeschlagene Fußball-Drittligist FC Hansa Rostock ist durch die Corona-Krise weiter in Schieflage geraten. Aktuell drücken den Traditionsclub aus Mecklenburg-Vorpommern rund 20 Millionen Euro an Verbindlichkeiten. Um von den anfallenden Zinsen von Darlehen und Krediten herunterzukommen, hat der Verein Kontakt zur Landespolitik aufgenommen und nach Möglichkeiten einer Landesbürgschaft gefragt. Nach Informationen von NDR 1 Radio MV und dem Nordmagazin ist diese Anfrage seitens des Wirtschafts- und des Finanzministeriums positiv beschieden worden. Es soll sich dabei um eine Summe von rund sechs Millionen Euro handeln.

Weitere Informationen

Bekommt Hansa eine Landesbürgschaft?

Fußball-Drittligist FC Hansa Rostock ist durch die Corona-Krise weiter in Schieflage geraten. Um einen finanziellen Kollaps zu vermeiden, strebt der Verein eine Umschuldung an. mehr


13:52 Uhr

CDU fordert Maskenpflicht an Hamburger Schulen

Angesichts steigender Corona-Infektionszahlen fordert die CDU eine Maskenpflicht an Hamburger Schulen außerhalb des Unterrichts. Das Tragen von Masken, wo Abstände nicht eingehalten werden können, habe sich bewährt, erklärte die bildungspolitische Sprecherin der Bürgerschaftsfraktion, Birgit Stöver, am Freitag. "Was für andere öffentliche Gebäude gilt, sollte auch in Schulen und auf dem Schulgelände gelten." Schülerinnen und Schüler hätten sich an das Maskentragen gewöhnt und gingen damit in der Regel genauso pflichtbewusst um wie die meisten Erwachsenen. Die Schulbehörde empfiehlt das Maskentragen außerhalb des Unterrichts lediglich.


13:10 Uhr

SH: Corona-Tests an Stationen für Reiserückkehrer laufen an

Seit heute können sich Reiserückkehrer in Schleswig-Holstein an verschiedenen mobilen Corona-Teststationen kostenlos testen lassen. Beim Corona-Mobil am Kieler Hafen wurden bereits die ersten Tests durchgeführt. Weitere Stationen gibt es am Lübecker Hafen, am Busbahnhof in Neumünster, in Ellund an der A7 an der Grenze zu Dänemark sowie in Puttgarden auf Fehmarn.

Weitere Informationen

Erste Reiserückkehrer lassen sich an Corona-Mobilen testen

Labormitarbeiter und Ärzte haben am Freitag Reiserückkehrer an verschiedenen Orten Schleswig-Holsteins getestet. Am Kieler Hafen wurden erste Abstriche am Corona-Mobil genommen. mehr


12:07 Uhr

16 Neuinfektionen in Hamburg gemeldet

Die Zahl der nachgewiesenen Corona-Infektionen in Hamburg ist seit Donnerstag um 16 gestiegen. Damit erhöhte sich die Gesamtzahl in der Hansestadt auf 5.401 Fälle.

Weitere Informationen

16 neue Coronavirus-Fälle in Hamburg gemeldet

In Hamburg sind seit Donnerstag 16 neue Corona-Fälle registriert worden. Laut Senat wurden seit Beginn der Pandemie insgesamt 5.401 Menschen in der Hansestadt positiv auf das Virus getestet. mehr


11:42 Uhr

Niedersachsen bereitet sich auf zweite Corona-Welle vor

Die Gesundheitsbehörden in Niedersachsen bereiten sich auf eine zweite Welle von Corona-Infektionen vor, schätzen die Lage aktuell aber noch als entspannt ein. "Wir bereiten uns im Krisenstab sehr dezidiert auf ein Szenario vor, bei dem Infektionen wieder stärker auftreten", sagte der Sprecher des Sozialministeriums, Oliver Grimm, am Freitag. "Wir beobachten das mit Sorge, dass die Leute wieder sorgloser werden." Auch wenn die Zahlen im Moment trotz örtlich aufflackernder Infektionsherde moderat seien, werde an die Bevölkerung appelliert, die Corona-Regeln zu beachten.

Das Kultusministerium hält unterdessen bis auf Weiteres am Plan eines weitgehend regulären Starts von Schulen und Kindergärten nach den Sommerferien fest. "Die steigenden Zahlen beobachten wir mit Sorge, wir sehen aber noch keinen Anlass, die Pläne für Schule und Kita anzupassen", sagte Kultusministeriumssprecher Ulrich Schubert.

Weitere Informationen

Zweite Corona-Welle? Ministerium bereitet sich vor

Die Gesundheitsbehörden in Niedersachsen bereiten sich auf eine zweite Welle von Corona-Infektionen vor. Grund sei eine zunehmende Sorglosigkeit. Noch sei die Lage aber entspannt. mehr


11:14 Uhr

Bremer Ordnungsamt kontrolliert Maskenpflicht-Einhaltung

Jeder fünfte Fahrgast ist in Bremer Bussen und Bahnen nur mit einer unzureichenden oder sogar ohne Mund-Nasen-Bedeckung unterwegs. Rund 80 Prozent aller Fahrgäste tragen eine Maske, die korrekt Mund und Nase bedecke, teilte Innensenator Ulrich Mäurer (SPD) am Freitag mit. "Zehn Prozent tragen nur einen Mundschutz, was eindeutig nicht reicht und zehn Prozent gar keine Maske. Hier wollen und müssen wir in Bremen besser werden." Mäurer kündigte mit Blick auf bundesweit wieder steigende Corona-Infektionszahlen Kontrollen des Ordnungsamtes in öffentlichen Verkehrsmitteln an.


10:27 Uhr

RKI setzt spanische Urlaubsregionen auf Risiko-Liste

Die spanischen Regionen Aragón, Katalonien und Navarra gelten für das Corona-Krisenmanagement in Deutschland nun auch als Risikogebiete. Das geht aus einer Aktualisierung der entsprechenden Liste des Robert Koch-Instituts (RKI) von Freitag hervor. In den drei Gebieten in Spanien wurde laut Bundesgesundheitsministerium die Schwelle von mehr als 50 Neuinfizierten pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen überschritten. Das Auswärtige Amt sprach eine Reisewarnung für die drei Regionen aus.

In der EU steht bisher schon Luxemburg auf der RKI-Liste, ebenso wie die Türkei als beliebtes Urlaubsziel vieler Deutscher. Für Reiserückkehrer aus offiziell eingestuften Risikogebieten soll in der kommenden Woche eine Corona-Testpflicht kommen.


10:09 Uhr

Niedersachsen meldet 57 Corona-Neuinfektionen - ein Todesfall

Die Zahl der Corona-Fälle hat sich in Niedersachsen um 57 auf nun insgesamt 14.440 erhöht. Ein weiterer Mensch starb an den Folgen einer Covid-19-Erkrankung. Damit stieg die Zahl der Todesfälle auf 652.


09:57 Uhr

Gesundheitsämter fordern mehr Personal zur Corona-Bekämpfung

Angesichts steigender Corona-Infektionszahlen haben die deutschen Amtsärzte vor den Folgen eines Personalmangels in den Gesundheitsämtern gewarnt. "Für eine zweite Pandemie-Welle sind die Gesundheitsämter viel zu knapp besetzt", sagte die Vorsitzende des Bundesverbands der Ärztinnen und Ärzte des Öffentlichen Gesundheitsdienstes (BVÖGD), Ute Teichert, der "Funke Mediengruppe". Sie führte den Personalmangel auf Einsparungen in den vergangenen 20 Jahren zurück. Zudem seien viele der freiwilligen Helfer, die zu Beginn der Pandemie die regulären Mitarbeiter unterstützt hätten, wieder auf ihre bisherigen Stellen zurückgekehrt. Dabei werde die Kontaktverfolgung bei Infizierten immer komplexer, sagte die Verbandsvorsitzende.


09:24 Uhr

Fallzahlen bleiben hoch: 870 neue Corona-Infektionen in Deutschland

Die Gesundheitsämter in Deutschland haben nach Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) 870 neue Corona-Infektionen innerhalb eines Tages gemeldet. Damit bleiben die täglichen Fallzahlen weiterhin auf einem hohen Niveau. Seit Beginn der Corona-Krise haben sich somit mindestens 208.698 Menschen in Deutschland nachweislich mit dem Virus Sars-CoV-2 infiziert. Am Donnerstag hatte die Zahl der täglich registrierten Neuinfektionen bei 902 gelegen und einen neuen Höchststand für Juli markiert.


08:45 Uhr

Ab Montag weiter Coronatests für alle am Neustrelitzer Gymnasium

Am Neustrelitzer Gymnasium Carolinum - mit 1.000 Schülern eine der größten Schulen in Mecklenburg-Vorpommern - wird es auch im neuen Schuljahr systematische Coronatests geben. "Wir machen das weiter", sagte Schulleiter Henry Tesch am Freitag. Schulstart ist Montag. Der Kreis Mecklenburgische Seenplatte hatte dem Gymnasium Ende April genehmigt, dass sich Schüler und Lehrer freiwillig zweimal pro Woche kostenlos auf das neuartige Coronavirus testen lassen. Bei bisher Tausenden Tests wurde keine Corona-Infektion entdeckt. Tesch sieht die Tests als repräsentativ für die Region, die einen Großteil der südlichen Seenplatte abdeckt. "Ab Montag haben wir eine Situation, die wir seit Mitte März nicht mehr hatten", sagte Tesch. So kommen viele Kinder wieder zusammen in Schulbussen, so dass die volle Schülerzahl erwartet wird.

NDR Info hat sich am Morgen mit dem bevorstehenden Schulstart im Nordosten beschäftigt:

Ein Junge mit Mundschutz in der Schule. © picture alliance Foto: Christian Charisius

Wie funktioniert der Schulstart in MV unter Corona-Bedingungen?

NDR Info -

Mecklenburg-Vorpommern startet am Montag als erstes Bundesland ins neue Schuljahr - unter Corona-Bedingungen und mit Hygienekonzept. Wie das alles funktionieren soll und kann, erklärt Golo Schmiedt.

2,33 bei 3 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen


08:08 Uhr

26 neue Fälle in Schleswig-Holstein gemeldet

In Schleswig-Holstein sind mittlerweile 3.427 bestätigte Corona-Infektionen gemeldet worden, die Zahl stieg im Vergleich zum Vortag um 26 Fälle.

Weitere Informationen

Zahl der Corona-Infektionen in SH steigt um 26 Fälle

Seit Beginn der Pandemie sind in Schleswig-Holstein 3.427 Coronavirus-Infektionen nachgewiesen worden. Das sind 26 Fälle mehr als am Tag zuvor. 17 Infizierte sind im Krankenhaus. mehr


07:51 Uhr

Niedersachsen: Testzentren werden in Ruhemodus versetzt

Heute werden in Hannover, Göttingen und Uelzen die letzten drei von 45 regionalen Corona-Testzentren in Niedersachsen in den Ruhemodus versetzt. Die Zentren blieben eingerichtet und könnten bei einer zweiten Infektionswelle schnell reaktiviert werden, sagte Detlef Haffke, Sprecher der Kassenärztlichen Vereinigung Niedersachsen (KVN).

Weitere Informationen

Letzte Corona-Testzentren gehen in Ruhemodus

Freitag sind die letzten drei regionalen Testzentren in Niedersachsen in den Ruhezustand versetzt worden. Bürger mit Symptomen oder Corona-Verdacht sollen sich telefonisch beim Hausarzt melden. mehr


07:25 Uhr

Landkreis Ludwigslust-Parchim: Zahl der Infizierten steigt weiter

Nach dem Corona-Ausbruch in Westmecklenburg hat sich die Zahl der Infizierten auf 15 erhöht. Das Gesundheitsamt des Landkreises Ludwigslust-Parchim meldete am Morgen drei weitere positive Testergebnisse. 112 Proben waren am Donnerstag ins Labor gegeben worden, davon sind nun 90 ausgewertet. 

Weitere Informationen

Hagenow: Keine Corona-Infektionen bei weiteren Tests

Im Zuge des Corona-Ausbruchs im Kreis Ludwigslust-Parchim sind sämtliche Testreihen vorerst abgeschlossen worden. Neue Fälle wurden nicht gemeldet. Es bleibt bei 15 Infizierten. mehr


06:56 Uhr

MV: Finanzausschuss soll Nordex-Bürgschaft zustimmen

Die Landesregierung Mecklenburg-Vorpommerns will den Windkraftanlagen-Hersteller Nordex mit millionenschweren Bürgschaften unterstützen. Heute soll der Finanzausschuss des Landtags sein Votum dazu abgeben. Nordex mit mehr als 1.600 Beschäftigten in der Fertigung in Rostock und etwa 900 in der Verwaltung in Hamburg ist aufgrund der Corona-Pandemie unter Druck geraten.


06:30 Uhr

Maskenpflicht für Büsums Fußgängerzone tritt in Kraft

Ab heute gilt in Büsum (Kreis Dithmarschen) eine Maskenpflicht. Sie bezieht sich auf die Fußgängerzone, weil dort die Abstandsregelung nicht eingehalten werden kann. Die entsprechende Verfügung gilt zunächst für eine Woche.

Weitere Informationen

Maskenpflicht ab Freitag in der Büsumer Fußgängerzone

In der Fußgängerzone der Gemeinde Büsum gilt ab Freitag eine Maskenpflicht. Für die Maßnahme hat der Kreis Dithmarschen nun eine Allgemeinverfügung veröffentlicht. Sie gilt zunächst für eine Woche. mehr


06:00 Uhr

Hamburg: Außer-Haus-Verkauf von Alkohol ab heute eingeschränkt

In Hamburg gelten zunächst für dieses Wochenende in weiten Teilen der Innenstadt Alkoholverkaufsverbote. So dürfen etwa Kneipen, Bars, Cafés, Kioske, Tankstellen und Supermärkte heute, morgen und am Sonntag keinen Alkohol zum Mitnehmen verkaufen. Die Einschränkungen gelten jeweils von 20 bis 6 Uhr.

Weitere Informationen

Alkohol-Verkaufsverbot: Ruhigere Nacht in Hamburg

In den Bezirken Altona, Eimsbüttel und Mitte sind Freitagabend Alkohol-Verkaufsverbote fürs Wochenende in Kraft getreten. Das hielt offenbar viele Menschen vom Feiern auf der Straße ab. mehr


06:00 Uhr

Testzentrum am Airport Hamburg geht an den Start

Das Corona-Testzentrum für Flugreisende aus Risikogebieten am Hamburger Flughafen soll heute seinen Betrieb aufnehmen. Damit wird in Hamburg ein Beschluss der Landes-Gesundheitsminister aus der vergangenen Woche umgesetzt. Wer aus dem Urlaub oder von Reisen in Risikoländer zurückkehrt, muss sich 14 Tage in Quarantäne begeben oder bis zum Vorliegen eines negativen Tests in Quarantäne bleiben. Sozialsenatorin Melanie Leonhard (SPD) wird am Mittag unter anderem gemeinsam mit Flughafen-Geschäftsführer Christian Kunsch und Georg Kamp vom Vorstand des Deutschen Roten Kreuzes, Landesverband Hamburg, über die aktuelle Lage informieren.

Weitere Informationen

Corona-Testzentrum am Hamburger Flughafen in Betrieb

Am Hamburger Flughafen ist am Freitag ein Corona-Testzentrum eröffnet worden. Reisende, die aus Risikogebieten kommen, können sich dort kostenlos auf das Virus testen lassen. mehr


06:00 Uhr

Ab heute neue Kontaktbeschränkungen in Heide

Für die Kreisstadt Heide in Dithmarschen treten heute neue Kontaktbeschränkungen in Kraft. So darf sich eine Person im öffentlichen Raum nur mit einer weiteren Person aus einem anderen Haushalt treffen.


06:00 Uhr

Corona-Beiträge aus dem NDR Fernsehen

Das NDR Fernsehen hat auch gestern in seinen Landesmagazinen in mehreren Beiträgen über Aspekte der Corona-Pandemie berichtet. Hier eine Auswahl:

00:59
Schleswig-Holstein Magazin
04:06
Nordmagazin
01:46
Hamburg Journal
02:52
Hallo Niedersachsen
02:26
Hallo Niedersachsen
02:05
Hallo Niedersachsen

06:00 Uhr

NDR.de startet den Corona-Live-Ticker am Freitag

Einen schönen guten Morgen wünscht das Team von NDR.de. Wir berichten auch heute wieder per Live-Ticker über die Auswirkungen der Corona-Pandemie in Norddeutschland.

Am Donnerstag gab es insgesamt 136 bestätigte Corona-Neuinfektionen in Norddeutschland: 69 Fälle in Niedersachsen, 22 in Schleswig-Holstein, 3 in Mecklenburg-Vorpommern, 31 in Hamburg und 11 in Bremen.

FAQ, Podcast und Hintergrund

Corona-Lockerungen: Der Zeitplan für den Norden

Die norddeutschen Bundesländer haben zum Teil individuelle Lockerungen der Corona-Maßnahmen beschlossen. Ein Überblick, wann wo welche Regelungen in den kommenden Tagen in Kraft treten. mehr

Gelockerte Corona-Regeln: Unterschiede im Norden

Seitdem Lockerungen der Corona-Maßnahmen in Händen der einzelnen Bundesländer liegen, verändert sich vieles schrittweise. NDR.de gibt einen Überblick über die Details im Norden. mehr

Wo Urlaub in Corona-Zeiten möglich ist

Urlauber können wieder in viele europäische Länder reisen. Reisewarnungen gelten derzeit für Luxemburg sowie die spanischen Regionen Aragón, Navarra und Katalonien mit Barcelona. mehr

Was Sie zur Maskenpflicht wissen müssen

Um die Coronavirus-Ausbreitung einzudämmen, gilt in Norddeutschland in Teilen des öffentlichen Raums eine Maskenpflicht. Die wichtigsten Fragen und Antworten dazu finden Sie hier. mehr

Was Sie zum Coronavirus wissen müssen

Die Corona-Pandemie hat den Alltag massiv verändert. Die Ausbreitung hat sich aber verlangsamt. Was muss weiter beachtet werden? Was hat die Forschung ergeben? Fragen und Antworten zum Coronavirus. mehr

Podcast "Coronavirus-Update" mit Christian Drosten

Die Produktion des Podcasts befindet sich zurzeit in der Sommerpause. Hier finden Sie alle 50 Folgen zum Nachlesen und Nachhören, sowie ein wissenschaftliches Glossar und vieles mehr. mehr

Mehr Nachrichten

05:28
Schleswig-Holstein Magazin
02:29
Hamburg Journal