Corona-Blog: 100 Testergebnisse stehen aus

NDR.de hat am Donnerstag, 30. Juli, in einem Blog über die Folgen der Corona-Krise für Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und Hamburg berichtet. Am Freitag geht es ab dem frühen Morgen weiter.

Das Wichtigste in Kürze

Überblick: Tabellen, Karten und Grafiken zu Corona im Norden
Hintergrund: So kommen
unterschiedliche Fallzahlen zustande


23:14 Uhr

Morgen ist ein neuer NDR.de-Corona-Ticker-Tag

Das Team von NDR.de schickt diesen Blog jetzt ins Bett. Ausruhen für morgen, früh gegen 6 Uhr machen wir weiter mit unserer Berichterstattung. Danke bis hierhin. Und gute Nacht!


23:00 Uhr

NDR Info - Die TV-Beiträge der Spätausgabe

Die seit Tagen steigenden Corona-Infektionszahlen, die Folgen der Coronavirus-Pandemie für die Wirtschaft in Deutschland - und Wacken Corona-bedingt ohne das weltberühmte Festival: Drei Beiträge aus der NDR Info TV-Nachrichtensendung von heute Abend hier für Sie zum Anschauen:


21:50 Uhr

Söder im Ersten: Pflichttests für Reiserückkehrer kommen zu spät

Die ab nächster Woche verpflichtenden Corona-Tests für Reiserückkehrer aus Risikogebieten kommen nach Ansicht des bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder (CSU) für die meisten Bundesländer zu spät. Bayern liege zwar noch gut in der Zeit, weil dort die Schulferien gerade erst begonnen hätten, sagte er in einem ARD extra zur Corona-Lage in Deutschland. "Aber Sie haben recht (...) Es ist meiner Meinung nach zu spät für ganz Deutschland." Man müsse aber auch die Risikogebiete noch einmal dahingehend überprüfen, ob der Stand noch aktuell ist.


21:04 Uhr

MV: Finanzausschuss soll Nordex-Bürgschaft zustimmen

Die Landesregierung Mecklenburg-Vorpommerns will den Windkraftanlagen-Hersteller Nordex mit millionenschweren Bürgschaften unterstützen. Am Freitag soll der Finanzausschuss des Landtags sein Votum dazu abgeben. 

Weitere Informationen
Windkraftanlagen-Produktion bei Nordex © dpa

Corona: Nordex schreibt höhere Verluste

Nordex ist wegen der Corona-Krise tiefer in die roten Zahlen gerutscht. Den Umsatz konnte der Windkraftanlagenhersteller dagegen auf gut zwei Milliarden Euro verdoppeln. mehr


20:54 Uhr

Corona-Beiträge aus dem NDR Fernsehen

Das NDR Fernsehen hat auch heute in seinen Landesmagazinen in mehreren Beiträgen über Aspekte der Corona-Pandemie berichtet. Hier eine Auswahl:


19:34 Uhr

Clausthal-Zellerfeld: Fünf Infektionen in Studierendenheim

In einem Studierendenwohnheim in Clausthal-Zellerfeld (Kreis Goslar) sind fünf Bewohner positiv auf das Coronavirus getestet worden. Das teilte der Landkreis mit. Über die Quelle der Infektionen habe das zuständige Gesundheitsamt noch keine Informationen. Das gesamte Haus mit 55 Einzelappartements wurde unter Quarantäne gestellt. Wie viele Studierende sich in dem Clausthaler Wohnheim derzeit aufhalten, wird noch überprüft. Getestet worden waren zunächst 15 Menschen. Die übrigen Bewohner sowie alle noch zu ermittelnden Kontaktpersonen außerhalb des Wohnheims sollen am Freitag untersucht werden.


19:17 Uhr

Elf Neuinfektionen in Bremen

Im Bundesland Bremen ist die Zahl der Corona-Infektionen im Vergleich zum Vortag um elf gestiegen. Insgesamt wurden somit 1.777 Fälle registriert. 1.647 Patienten gelten als genesen.


18:55 Uhr

Westmecklenburg: 100 Testergebnisse stehen noch aus

Nach dem Corona-Ausbruch in Westmecklenburg hat sich die Zahl der Infizierten auf zwölf erhöht. Die Testergebnisse von rund 100 weiteren Kontaktpersonen stehen noch aus.

Weitere Informationen
Häuser an einer Straße in Hagenow.

Corona-Ausbruch: Rund 160 Kontaktpersonen in Quarantäne

Im Raum Hagenow läuft die Suche nach Kontaktpersonen im Zuge des Corona-Ausbruchs. Rund 160 Menschen müssen in Quarantäne. Weitere Testergebnisse werden am Freitagmorgen erwartet. mehr


18:18 Uhr

"Hauptsache, die Rezession wird kein Totalschaden"

Die Industrie in Deutschland habe schon vor Corona in einer Rezession gesteckt, betont Jörg Pfuhl in seinem Kommentar für NDR Info. Die Automobil-Hersteller verschleppten die Mobilitätswende, die Deutsche Bahn hatte schon vor Corona kein Geld für nötige Investitionen - und so viele Flugzeuge, wie Airbus zuvor produziert hat, wurden und werden in Wahrheit gar nicht gebraucht.

Weitere Informationen
Hubwagen sind bei der Be- und Entladung auf dem Terminal Eurokai im Hafen unterwegs. © dpa-Bildfunk Foto: Christian Charisius

Kommentar: Die Monate der Wahrheit kommen noch

Die deutsche Wirtschaft ist Corona-bedingt im zweiten Quartal stark eingebrochen. Am Arbeitsmarkt hat sich die Lage dagegen etwas stabilisiert. Jörg Pfuhl kommentiert. mehr


17:24 Uhr

Göttingen: Programm für Kinder zwischen Lernen und Toben

Eine Mischung aus Hausaufgaben und Aktivität soll für die Kinder aus einem der Corona-Hotspots in Göttingen ein bisschen Leichtigkeit und Ablenkung bringen. Eine Stiftung der Stadt finanziert das Programm.


16:58 Uhr

Kieler Reisebürokette Fahrenkrog insolvent

Die Reisebürokette Fahrenkrog hat am Kieler Amtsgericht Insolvenzantrag gestellt. Der Geschäftsbetrieb laufe uneingeschränkt weiter. Kunden, die bereits Reisen gebucht und bezahlt haben, seien von der Insolvenz nicht betroffen und könnten ihren Urlaub oder ihre Geschäftsreisen planmäßig antreten. Die Gehälter der mehr als 70 Beschäftigten werden bis Ende September über das Insolvenzgeld der Bundesagentur für Arbeit abgesichert. "Die Corona-Krise hat zu einem massiven Umsatzeinbruch geführt, der leider auch nicht durch staatliche Hilfsprogramme und sofort eingeleitete Kostensenkungsprogramme aufgefangen werden konnte", sagte Insolvenzverwalter Schmid-Sperber.


16:32 Uhr

MV verzeichnet drei Neuinfektionen

Im Vergleich zum Vortag sind in Mecklenburg-Vorpommern drei neue Corona-Fälle registriert worden. Insgesamt sind 864 Menschen an Covid-19 erkrankt, davon gelten 787 als genesen. 20 Patienten starben.

Weitere Informationen
Stufenkarte nach risikogewichteten Kriterien für Mecklenburg-Vorpommern vom 24. Juni 2021

Corona in MV: Zwei Neuinfektionen, ein weiterer Todesfall

Der Landesinzidenzwert sinkt auf 1,8. In allen kreisfreien Städten und Landkreisen liegt die Inzidenz unter zehn. mehr


15:48 Uhr

Bahn-Passagiere zwischen Reiselust und Unmut

Abstand halten, Masken tragen, Hygiene beachten - die Corona-Auflagen beeinträchtigen das Reisen mit der Deutschen Bahn. Und nicht alle halten sich an die Regeln. Hinzu kommen die altbekannten Probleme des Unternehmens.


15:07 Uhr

Mecklenburg-Vorpommern: Schülerrat fordert mehr Schutz in Bussen

Der Landesschülerrat Mecklenburg-Vorpommern hat vor dem Schuljahresbeginn am Montag Maßnahmen für einen besseren Corona-Infektionsschutz im Schulbusverkehr gefordert. "Kleine Gruppen in der Schule bringen wenig, wenn danach alle Schüler zusammen im Bus auf engem Raum hocken", so der Vorsitzende Jakob Liebich. Mit den Verkehrsbetrieben müsse nach Lösungen gesucht und die Fahrpläne an den besonderen Schulalltag angepasst werden.


14:56 Uhr

Kreis Osnabrück: Sozialausschuss debattiert über Pflegeheim Bramsche

Das Coronavirus hat im Frühjahr mehrere Alten-und Pflegeheime in Niedersachsen hart getroffen. Allein in einem Heim in Bramsche (Landkreis Osnabrück) starben 25 Menschen. Dort soll es zuvor bereits Missstände bei der Hygiene gegeben haben. Der Sozialausschuss des Landkreises hat sich jetzt außerplanmäßig mit dem Fall befasst.

Weitere Informationen
Eingangsbereich von einem Seniorenheim in Bramsche © NDR

Corona: Mehr Personal für Heimaufsicht gefordert

Die Corona-Todesfälle in einem Bramscher Altenheim haben am Mittwoch den Sozialausschuss des Landkreises beschäftigt. Politiker fordern mehr Personal bei der Heimaufsicht. mehr


14:27 Uhr

Branchen-Überblick: So geht es den Kinos im Norden

Seit einigen Wochen sind die Kinos bundesweit wieder geöffnet. Aber durch die 1,50 Meter Mindestabstand dürfen zum Teil nur 25 Prozent der Plätze vergeben werden. Gleichzeitig kämpft die Branche damit, dass viele Filmstarts Corona-bedingt verschoben werden.

Weitere Informationen
Eine abgesperrte Reihe im Kinosaal mit de rAufschrift "gesperrt" an schwarzen Sitzen © picture alliance/Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dp Foto: Martin Schutt

Dem Kino fehlen die Blockbuster

Wie steht es um die Kinos im Norden, seit sie wieder öffnen dürfen? Durch die Abstandsregeln können zum Teil nur 25 Prozent der Plätze vergeben werden - und es fehlen neue Filme fürs Programm. mehr


13:30 Uhr

Max-Planck-Institut: Regionale Einschränkungen früher umsetzen

Wissenschaftler des Göttinger Max-Planck-Instituts für Dynamik und Selbstorganisation haben mögliche Verläufe der Corona-Pandemie simuliert und festgestellt: Regionale Lockdowns sind effektiver als nationale. Sie empfehlen aber einen Schwellenwert von nur zehn Infektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen. Bisher liegt dieser Wert noch bei 50.

Weitere Informationen
Ein Frau mit Schutzmaske im Supermarkt. © picture alliance Foto: Kirsten Nijhof

Forscher: Regionale Corona-Lockdowns sind richtig

Regionale Corona-Lockdowns können effektiv sein, sagen Forscher vom Max-Planck-Institut in Göttingen. Dafür müsse der Schwellenwert von 50 Infektionen pro 100.000 Menschen runter auf zehn. mehr


13:19 Uhr

Flughafen Hannover: 70 Passagiere ließen sich freiwillig testen

Am Flughafen Hannover haben sich in der Nacht zum Donnerstag die ersten Rückkehrer aus Risikogebieten freiwillig einem Corona-Test unterzogen. Rund 70 Passagiere zweier Maschinen aus der Türkei hätten sich testen lassen, teilte eine Airport-Sprecherin mit. Die Flugzeuge seien aus Izmir und Antalya zurückgekehrt. An Bord seien rund 250 Passagiere gewesen. Kommende Woche soll der kostenlose Corona-Test bundesweit für alle Rückkehrer aus Risikogebieten Pflicht werden.


12:51 Uhr

Hamburg: Einnahmen aus Gewerbesteuer brechen ein

Die Stadt Hamburg hat wegen der Corona-Pandemie im zweiten Quartal dieses Jahres noch nicht einmal halb so viel Gewerbesteuer von den Unternehmen eingenommen wie im gleichen Zeitraum des Vorjahres.

Weitere Informationen
Ein Stempel mit der Aufschrift "Gewerbesteuer". © picture alliance/Bildagentur-online Foto: Bildagentur-online/McPhoto

Corona: Gewerbesteuereinnahmen in Hamburg eingebrochen

In Hamburg brechen wegen der Corona-Krise die Einnahmen aus der Gewerbesteuer weg. Im zweiten Quartal gingen sie im Vergleich zum Vorjahr um 56 Prozent zurück. mehr


12:28 Uhr

Schleswig-Holstein plant strenge Corona-Regeln für Kreisstadt Heide

Wegen der stark gestiegenen Corona-Neuinfektionen sollen in der Dithmarscher Kreisstadt Heide ab Sonnabend wieder strengere Schutzmaßnahmen gelten. Die Kontaktbeschränkungen im öffentlichen Raum werden verschärft, öffentliche Veranstaltungen ausgesetzt und Kundenzuläufe zu den Geschäften abgebremst.

Weitere Informationen
Menschen mit Mund-Nasenschutz besuchen den Wochenmarkt in Heide.  Foto: Johannes Tran

Corona in Heide: Mit Mundschutz auf den Wochenmarkt

Seit Freitag gelten in Dithmarschens Kreisstadt Heide strenge Kontaktbeschränkungen. Der Wochenmarkt durfte am Sonnabend nur mit Mundschutz besucht werden. Grund dafür sind steigende Corona-Zahlen. mehr


12:03 Uhr

Mecklenburg-Vorpommern: CDU fordert mehr Präsenzunterricht

Wenige Tage vor dem Schulstart in Mecklenburg-Vorpommern am 2. August wird die Kritik an den Plänen des Bildungsministeriums zum neuen Schuljahr lauter. Sowohl der Koalitionspartner CDU und als auch die Opposition fordern von Bildungsministerin Bettina Martin (SPD) vor allem mehr Präsenzunterricht für die Schüler.

Weitere Informationen
In einer leeren Schulklasse steht das Wort "Coronavirus" an der Tafel. (Themenbild) © picture alliance Foto: Zoonar

Kritik am Schulstart unter Corona-Bedingungen

Kurz vor dem Schulstart in Mecklenburg-Vorpommern wird die Kritik an dem dafür geplanten Vorgehen lauter. Vor allem wird mehr Präsenzunterricht gefordert. mehr


11:10 Uhr

Neuinfektionen: 69 in Niedersachsen und 31 in Hamburg

Die Zahl der Corona-Fälle hat sich in Niedersachsen um 69 auf nun insgesamt 14.382 erhöht. Die Datenauswertung zeigt, das die meisten Neuinfizierten der vergangenen sieben Tagen männlich und im Alter von 20 bis 29 Jahren sind. In Hamburg gibt es seit gestern 31 registrierte Neuinfektionen. Trotzdem steigt die Gesamtzahl nur um 30 auf jetzt insgesamt 5385, da ein Fall aus dem April gelöscht wurde.


10:58 Uhr

Schleswig-Holstein: Mobile Teststationen für Rückreisende

Von Freitag an soll es in Schleswig-Holstein mobile Corona-Teststationen geben. Das hat Gesundheitsminister Heiner Garg (FDP) heute bei der Landespressekonferenz in Kiel angekündigt. An diesen Stationen sollen Reiserückkehrer getestet werden.

Weitere Informationen
Bei einer Frau wird ein Abstrich mit einem langen Wattestäbchen in der Nase gemacht. © pathermedia Foto: ryanking999

Teststationen für Reiserückkehrer starten heute

Heute gehen an fünf Orten in Schleswig-Holstein mobile Corona-Teststationen in Betrieb. Reiserückkehrer können sich dort kostenlos testen lassen. Mit einem Ergebnis ist nach 24 Stunden zu rechnen. mehr


10:50 Uhr

Mecklenburg-Vorpommern: Millionen-Bürgschaft für Nordex

Der aufgrund der Corona-Krise unter Druck geratene Windkraftanlagen-Hersteller Nordex bekommt eine Kreditbürgschaft über gut 104 Millionen Euro vom Land Mecklenburg-Vorpommern, wie Finanz- und Wirtschaftsministerium nach einer Sondersitzung des Schweriner Kabinetts mitteilten. Insgesamt benötige das Unternehmen für Kredite staatliche Bürgschaften in Höhe von 350 Millionen Euro. Für die Hälfte davon soll der Bund bürgen, für den verbleibenden Teil die Länder Mecklenburg-Vorpommern und Hamburg. Nordex beschäftigt in seiner Fertigung in Rostock mehr als 1.600 Mitarbeiter und in der Konzernzentrale in Hamburg etwa 900.

Weitere Informationen
Windkraftanlagen-Produktion bei Nordex © dpa

Corona: Nordex schreibt höhere Verluste

Nordex ist wegen der Corona-Krise tiefer in die roten Zahlen gerutscht. Den Umsatz konnte der Windkraftanlagenhersteller dagegen auf gut zwei Milliarden Euro verdoppeln. mehr


10:10 Uhr

Corona-Krise auf dem Arbeitsmarkt: Arbeitslosenzahlen steigen

Der deutsche Arbeitsmarkt hat sich nach dem durch die Corona-Krise ausgelösten Einbruch etwas stabilisiert. Im Juli stieg die Arbeitslosenzahl zwar um 57.000 auf 2,91 Millionen, der Anstieg lag aber im wegen der Sommerpause üblichen Rahmen, wie aus dem heute veröffentlichten Arbeitsmarktbericht der Nürnberger Bundesagentur für Arbeit (BA) hervorgeht. Laut BA verhinderte allerdings nur der massive Einsatz von Kurzarbeit einen stärkeren Anstieg der Arbeitslosenzahl und Jobverluste.

Weitere Informationen
Verschiedene Schutzmasken hängen vor dem Logo der Agentur für Arbeit. © picture alliance, COLOURBOX Foto: imageBROKER, Jürgen Brochmann

Mehr Arbeitslose im Norden - aber weniger als befürchtet

Der Arbeitsmarkt im Norden hat sich nach dem Corona-Einbruch stabilisiert, die Arbeitslosenzahl stieg im Juli leicht wegen saisonüblicher Effekte. Vor allem in Hamburg bleibt die Lage aber angespannt. mehr


09:28 Uhr

Hamburg: DRK erhöht Testkapazitäten

In Hamburg steigt die Nachfrage nach Corona-Tests. Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) erweitert deshalb seine Testkapazitäten für Privatpersonen und Firmen. Das DRK nimmt täglich bis zu 500 Anrufe von Interessierten entgegen, die Wartezeit für einen Test liegt bei zwei bis maximal drei Tagen.

Weitere Informationen
Bei einer Frau wird ein Abstrich mit einem langen Wattestäbchen in der Nase gemacht. © pathermedia Foto: ryanking999

Coronavirus: DRK erweitert Testkapazitäten in Hamburg

In Hamburg wollen sich immer mehr Menschen auf das Coronavirus testen lassen. Das Deutsche Rote Kreuz Harburg erweitert deshalb jetzt seine Testkapazitäten. mehr


09:18 Uhr

Mecklenburg-Vorpommern: Entwarnung im Krankenhaus Pasewalk

Nach dem Corona-Verdacht bei einer Patientin im Krankenhaus Pasewalk ist auch der dritte Test negativ ausgefallen. Die Patientin werde aber vorsorglich noch bis Ende nächster Woche auf der Isolierstation bleiben, teilte die Klinik mit. Auch 30 Mitarbeiter der Klinik blieben vorerst in häuslicher Quarantäne.

Weitere Informationen
Das Krankenhaus in Pasewalk ist mit Absperrband abgesperrt. © Christopher Niemann Foto: Christopher Niemann

Klinik Pasewalk: Dritter Corona-Test negativ

Im Fall der positiv auf das Coronavirus getesteten Patientin in Pasewalk ist ein dritter Test negativ ausgefallen. Vorsichtshalber sind rund 30 Mitarbeiter in häusliche Quarantäne geschickt worden. mehr


08:30 Uhr

22 neue Corona-Fälle in Schleswig-Holstein bestätigt

In Schleswig-Holstein sind 22 neue Corona-Fälle bestätigt worden. Insgesamt gibt es damit 3.401 gemeldete Sars-CoV-2-Infektionen im nördlichsten Bundesland.

Weitere Informationen
In einem Labor wird eines von mehreren Glasröhrchen angehoben. © picture alliance Foto: Hendrik Schmidt

Zahl der Corona-Infektionen in SH steigt um 22 Fälle

Seit Beginn der Pandemie sind in Schleswig-Holstein 3.401 Coronavirus-Infektionen nachgewiesen worden. Das sind 22 Fälle mehr als am Tag zuvor. 17 Infizierte sind im Krankenhaus. mehr


07:44 Uhr

Landkreis Ludwigslust-Parchim: 160 Menschen in Quarantäne

 Nach dem Corona-Ausbruch im Landkreis Ludwigslust-Parchim hat sich die Zahl der Infizierten auf zwölf erhöht. Eine weitere Person sei positiv auf das Virus getestet worden, sagte die Leiterin des dortigen Gesundheitsamts, Ute Siering, heute im Gespräch mit NDR 1 Radio MV. Die Behörde versucht weiter, alle Kontakt-Personen der Infizierten zu ermitteln. Das Gesundheitsamt hat bisher rund 160 Kontaktpersonen festgestellt, die laut Gesundheitsamt alle in Quarantäne müssen. 60 von ihnen wurden bereits getestet, 70 weitere Tests stehen heute an. Neben Familienmitgliedern sind auch Menschen betroffen, die mit den Infizierten in den vergangenen Tagen beruflich zu tun hatten.

Weitere Informationen
Häuser an einer Straße in Hagenow.

Corona-Ausbruch: Rund 160 Kontaktpersonen in Quarantäne

Im Raum Hagenow läuft die Suche nach Kontaktpersonen im Zuge des Corona-Ausbruchs. Rund 160 Menschen müssen in Quarantäne. Weitere Testergebnisse werden am Freitagmorgen erwartet. mehr


07:03 Uhr

Schweriner Kabinett entscheidet über Bürgschaftsantrag von Nordex

Die Landesregierung von Mecklenburg-Vorpommern will heute über einen Bürgschaftsantrag des Windkraftanlagenherstellers Nordex entscheiden. Am Freitag soll dann der Finanzausschuss des Landtags in Schwerin sein Votum abgeben. Nach Einbrüchen bei den Bestellungen infolge der Corona-Krise benötigt Nordex nach Angaben des Schweriner Wirtschaftsministeriums 350 Millionen Euro Kreditbürgschaften. Die Hälfte soll der Bund tragen, die andere Hälfte soll auf die Länder Mecklenburg-Vorpommern und Hamburg entfallen.

Weitere Informationen
Der Firmenschriftzug der Firma Nordex.

Landesregierung berät über Hilfen für Nordex

Die Landesregierung von Mecklenburg-Vorpommern will heute über einen Bürgschaftsantrag des Windkraftanlagenherstellers Nordex entscheiden. Wegen positiver Einschätzungen wird mit Zustimmung gerechnet. mehr


06:44 Uhr

Hamburg: Passagierzahlen beim HVV steigen wieder

Mit den Fahrgastzahlen im Hamburger Verkehrsverbund (HVV) geht es schneller bergauf als erwartet. So verzeichnet die Hochbahn in ihren U-Bahnen und Bussen mitterweile rund drei Viertel der Passagiere wie vor Ausbruch der Corona-Pandemie.

Weitere Informationen
Fahrgäste mit einem Mund-Nasen-Schutz steigen an einem Bahnhof in Hamburg in eine S-Bahn ein. © picture alliance/dpa Foto: Daniel Bockwoldt

Hamburger fahren wieder mehr Bus und Bahn

Der Hamburger Verkehrsverbund registriert wieder steigende Fahrgastzahlen. Schon jetzt hat die Hochbahn in Bussen und Bahnen rund drei Viertel der Passagiere wie vor der Corona-Pandemie. mehr


06:00 Uhr

Weiterer Anstieg der Arbeitslosenzahlen befürchtet

Wie stark hat Corona den Arbeitsmarkt im Juli beeinträchtigt? Heute gibt die Bundesagentur für Arbeit die neuesten Zahlen bekannt. Experten gehen von einem weiteren Anstieg der Arbeitslosenzahlen aus. Erschwerend kommt für den Juli die saisonübliche Arbeitslosigkeit in den Sommermonaten hinzu.


06:00 Uhr

Flughafen Hannover: Corona-Teststation in Betrieb gegangen

Vier sogenannte Teststraßen sind auf dem Parkplatz am Terminal C des Flughafens in Hannover aufgebaut worden. Die ersten Reiserückkehrer konnten sich bereits in der Nacht testen lassen. Die Tests sind kostenlos.

Weitere Informationen
Rettungssanitäter der Johanniter stehen am Flughafen Hannover neben einem Schild, welches ein Corona-Testzentrum ausweist. © dpa-Bildfunk Foto: Peter Steffen

Corona-Tests nun auch am Flughafen Hannover

Am Hannover Airport können sich Reiserückkehrer aus Risikogebieten nun auf das Coronavirus testen lassen - vorerst freiwillig. Bald soll der Test jedoch Pflicht werden. mehr


06:00 Uhr

SH: Kreis Dithmarschen kein Corona-Risikogebiet

Der Kreis Dithmarschen überschreitet aktuell nicht den Grenzwert für Corona-Risikogebiete. Landrat Stefan Mohrdieck (parteilos) sagte NDR Schleswig-Holstein, dass gestern 13 neue Infektionen gemeldet worden seien - zusätzlich zu den 33 aus den vergangenen Tagen. Damit bleibt der Kreis unter der Grenze von 50 Infektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen.


06:00 Uhr

Corona-Beiträge aus dem NDR Fernsehen

Das NDR Fernsehen hat auch gestern in seinen Landesmagazinen in mehreren Beiträgen über Aspekte der Corona-Pandemie berichtet. Hier eine Auswahl:


06:00 Uhr

Immer auf dem aktuellen Stand mit dem NDR.de Newsletter

Informationen zur Corona-Pandemie und zu den Folgen für Norddeutschland finden Sie nicht nur täglich in den Live-Tickern von NDR.de, sondern von montags bis freitags auch in unserem Newsletter. Heute Nachmittag gibt es die neue Ausgabe - auch für Sie, wenn Sie sich jetzt kostenlos registrieren.

Weitere Informationen
Elektronisches Symbol eines Briefumschlags. © panthermedia Foto: Stuart Miles

Corona-Infos: Abonnieren Sie den NDR Newsletter

Gerade in Zeiten der Corona-Pandemie bleibt NDR.de Ihre zuverlässige Informationsquelle. Der NDR Newsletter hält Sie täglich über die Ereignisse aus Nordsicht auf Stand. mehr


06:00 Uhr

NDR.de startet Corona-Live-Ticker am Donnerstag

Einen schönen guten Morgen wünscht das Team von NDR.de. Wir berichten auch heute wieder per Live-Ticker über die Auswirkungen der Corona-Pandemie in Norddeutschland.

Am Mittwoch gab es insgesamt 132 bestätigte Corona-Neuinfektionen in Norddeutschland: 59 Fälle in Niedersachsen, 38 in Schleswig-Holstein, 12 in Mecklenburg-Vorpommern, 18 in Hamburg und 5 in Bremen.

FAQ, Podcast und Hintergrund
Ein Gepäckwagen mit der Aufschrift "Gute Reise" steht im Fährhafen von Bensersiel. © dpa-Bildfunk Foto: Hauke-Christian Dittrich

Urlaub trotz Corona: Welche aktuellen Regeln gelten?

In Norddeutschland ist Urlaub wieder möglich. Viele europäische Reiseregionen sind keine Risikogebiete mehr. Welche Regeln gelten? mehr

Ein Mann hält sich eine Maske vor das Gesicht. © Brilliant Eye / photocase.de Foto: Brilliant Eye / photocase.de

Was Sie zur Maskenpflicht wissen müssen

Um die Coronavirus-Ausbreitung einzudämmen, ist auch in Norddeutschland die Maskenpflicht verschärft worden. Die wichtigsten Fragen und Antworten. mehr

Eine Laborantin sitzt an einem Mikroskop in einem abgedunkelten Labor © Colourbox

Was Sie zum Coronavirus wissen müssen

Die Corona-Pandemie hat den Alltag massiv verändert. Was muss weiter beachtet werden? Woran wird geforscht? Fragen und Antworten. mehr

Der Virologe Prof. Christian Drosten und die Virologin Prof. Sandra Ciesek (Montage) © picture alliance/dpa, Universitätsklinikum Frankfurt Foto: Christophe Gateau,

NDR Info Podcast: Coronavirus-Update mit Christian Drosten

Hier finden Sie alle bisher gesendeten Folgen zum Nachlesen und Nachhören sowie ein wissenschaftliches Glossar und vieles mehr. mehr

Mehr Nachrichten

Zahlreiche Menschen bei Sonnenschein am Hamburger Elbstrand in Övelgönne. © picture alliance/dpa Foto: Daniel Bockwoldt

Corona-News-Ticker: Sieben-Tage-Inzidenz in Hamburg einstellig

Mit nur 18 bestätigten Neuinfektionen sinkt der Wert laut Sozialbehörde der Hansestadt auf 9,9. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr