Menschen spazieren am Hamburger Jungfernstieg © dpa-Bildfunk Foto: Daniel Reinhardt

"Bundes-Notbremse": Hamburg im Zweifel strenger

Stand: 23.04.2021 11:11 Uhr

Hamburg bleibt auf einem strengen Corona-Kurs. Von der "Bundes-Notbremse" wird in der Hansestadt nur umgesetzt, was die bisherigen Regeln noch verschärft. Möglichkeiten für Lockerungen will der Senat nicht nutzen.

Immer lieber ein bisschen strenger, ein bisschen früher, ein bisschen länger bei den Beschränkungen: Das bleibt in Hamburg auch weiterhin das Motto. Jetzt will der Senat zwei Corona-Regelungen kombinieren - die eigene und die der neuen "Bundes-Notbremse". Weit liegen beide nicht auseinander. Wo es Unterscheide gibt, gilt dann künftig aber die jeweils strengere Variante.

Joggen und Spaziergänge nur noch bis Mitternacht

Die Ausgangsbeschränkung gilt in der Hansestadt Stadt weiterhin ab 21 Uhr - und nicht ab 22 Uhr wie im Bundesgesetz. Gleichzeitig gilt dann aber das bundesweite Verbot für Jogging-Runden und Spaziergänge ab Mitternacht.

In Hamburg dürfen Kinder und Jugendliche nur noch in Fünfer-Gruppen trainieren. Das sagte die Innen- und Sportbehörde NDR 90,3. Trainer und Trainerinnen müssen außerdem vorher einen negativen Schnelltest vorlegen.

Lockerungen in Pflegeheimen

Unabhängig vom Bundesgesetz sind in der neuen Corona-Verordnung aber Lockerungen für Senioren- und Pflegeheime vorgesehen. Vollständig geimpfte Bewohner und Bewohnerinnen dürfen sich dann wieder ohne Maske und Abstand treffen. Besucherinnen und Besucher müssen sich weiterhin testen lassen, dürfen aber wie vor der Pandemie täglich kommen.

Grund ist, dass es kaum noch Corona-Fälle in den Einrichtungen gibt, weil sehr viele dort geimpft sind.

Weitere Informationen
Mitgleider der Hamburger Bürgerschaft sitzen an einzelnen Tischen.

Bürgerschaft befürwortet mehrheitlich "Bundes-Notbremse"

SPD, Grüne und CDU begrüßten die beschlossenen Corona-Maßnahmen im Hamburger Parlament. Die anderen Parteien übten teils scharfe Kritik. mehr

Peter Tschentscher vor dem aescu Labor

Corona-"Notbremse": Hamburg will schärfere Regeln beibehalten

Bürgermeister Tschentscher will der "Bundesnotbremse" zustimmen, aber Maßnahmen in Hamburg deshalb nicht lockern. (20.04.2021) mehr

Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Coronavirus in Hamburg: Nachrichten und Hintergründe

Wie geht es Hamburg mit der Corona-Pandemie? Hier finden Sie die aktuellen Zahlen, Nachrichten, Videos und Hintergründe. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 23.04.2021 | 06:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Graue Wolken über dem Hafen und der Elbe. © NDR Foto: Thomas Knobloch

Gewitter beschert Hamburger Feuerwehr mehrere Einsätze

Am späten Sonnabend musste die Hamburger Feuerwehr mehrere Brände löschen und Keller leerpumpen. Verletzt wurde niemand. mehr