Stand: 21.02.2019 09:20 Uhr

Hannover: Klangbrücken Festival ehrt Steve Reich

von Agnes Bühring

Er gehört zu den Begründern der "Minimal Music" in den 1960er-Jahren und erschafft bis heute neue, innovative Werke: der amerikanische Komponist Steve Reich. Im Mai ehrt ihn das Musikfestival Klangbrücken in Hannover mit acht Konzerten aus fünf Jahrzehnten. Die Konzert-Reihe ist eine Kooperation von Staatsoper und Musikhochschule Hannover mit dem Netzwerk für Neue Musik "Musik 21 Niedersachsen" und der NDR Radiophilharmonie.

Bild vergrößern
Das Ensemble musica assoluta unter der Leitung von Thorsten Encke ist Teil des Festivals Klangbrücken in Hannover.

Mit "Pulse of Nature" eröffnet das Ensemble für Neue Musik musica assoluta das Festival und fragt nach der Rolle des Menschen in der Natur. Ein Titel, der nicht nur an das Pulsieren in Steve Reichs Musik erinnert, sondern auch an Reichs wiederholte Auseinandersetzung mit den Folgen des technischen Fortschritts. Maschinengleich wirkt zuweilen auch seine Musik - für die Musiker durchaus eine Herausforderung, sagt der Leiter von musica assoluta, Thorsten Encke. "Es kommt auf absolute, rhythmische Präzision an, auf klangliche Ausgewogenheit. Es geht nicht um das individuelle Espressivo, sondern eher um die Akkuratesse, um die Genauigkeit."

Klassiker und Meilensteine aus Reichs Werk

Bild vergrößern
Das Klangbrücken-Festival ehrt dieses Jahr den Komponisten Steve Reich.

Klassiker wie "Clapping Music" aus den 1970er-Jahren werden zu hören sein. Mitglieder der NDR Radiophilharmonie präsentieren als Ensemble Oktoplus aber auch Werke für große Orchester. Das Niedersächsische Staatsorchester führt "Desert Music" von 1984 auf. Dazu kommt die Musikhochschule Hannover mit einem Meilenstein in Steve Reichs Werk: "Music for 18 Musicians", das auch die Stimme als Instrument einsetzt. "Es gibt vier weibliche Sänger, und viele Leute, die die Aufnahme gehört haben, sagen mir: 'Ich höre keine Frauen'. Und darüber kann ich nicht lachen", sagt Reich. "Sie hören die Stimmen vielleicht nicht, aber wenn sie nicht da wären, würden sie sie vermissen. Denn sie bringen Leben in das Werk: Die einen imitieren eine Klarinette, wie Ella Fitzgerald, die anderen imitieren Geigen. Sie sind Teil des Ensembles, als menschliche Instrumente, Stimmen-Instrumente." 

Inspiration von Radiohead

Das Ensemble Megaphon kontrastiert Zeitgenossen Reichs wie Terry Riley und Morton Feldman mit Renaissancemusik, das Neue Ensemble präsentiert perkussive Werke wie "Drumming I". In "Radio Rewrite" aus dem Jahr 2012 nähere sich Steve Reich dem Rock-Genre an, sagt Thorsten Encke. "'Radio Rewrite' ist auch ein bisschen in Abkehr dieser strengen minimalistischen Methode der früheren Stücke und geht auf zwei Songs der Gruppe Radiohead zurück, die Steve Reich kennt und schätzt - und dann Lust hatte, diese Songs zu bearbeiten."

Das Klangbrücken-Festival 2019 findet vom 1. bis 7. Mai an verschiedenen Spielstätten in Hannover statt.

Weitere Informationen
NDR Radiophilharmonie

Die NDR Radiophilharmonie

NDR Radiophilharmonie

Die NDR Radiophilharmonie ist 1950 gegründet worden. Ursprünglich aus den besonderen Anforderungen des Rundfunks heraus entwickelte das Orchester sein vielschichtiges Profil. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | Matinee | 21.02.2019 | 09:20 Uhr

Mehr Kultur

02:49
Kulturjournal

Ada Morghe: "Unspoken"

18.03.2019 22:45 Uhr
Kulturjournal