Stand: 09.08.2019 14:23 Uhr

Lebendige Barockmusik mit Thibault Noally

Thibault Noally / Les Accents
von Bach & Co
Vorgestellt von Marcus Stäbler

Vor fünf Jahren hat der Geiger Thibault Noally das Ensemble Les Accents gegründet, um in der Barockmusik neue Akzente zu setzen. Auf der jüngsten Aufnahme spielt Noally mit seinen Kollegen Violinkonzerte von Komponisten des 17. und 18. Jahrhunderts.

Bild vergrößern
Auf ihrer neuen CD präsentieren sich Thibault Noally und sein Ensemble Les Accents als stilsichere und sehr lebendige Originalklangtruppe.
Die Lust am Kräftemessen

Kämpfen, Streiten, Wetteifern oder auch Scharmützeln: So haben die Musiker des Barock das Wort "Concertare" für sich übersetzt. Diese Lust am Kräftemessen, das man heute als "Battle" bezeichnen würde, ist auf der neuen CD deutlich zu spüren.

Unter dem Titel "Bach und Co" vereint das Album zwei Werke von Johann Sebastian Bach mit wenig bis gar nicht bekannten Konzerten von Komponisten wie Johann Gottlieb Graun, Johann Friedrich Fasch und Georg Philipp Telemann. Dabei präsentieren sich Thibault Noally und sein Ensemble Les Accents als stilsichere und sehr lebendige Originalklangtruppe.

CD-Tipp

CD der Woche: Ein frischer Blick auf Bach

Die Geigerin Isabelle Faust beschäftigt sich schon lange mit Johann Sebastian Bach. Mit der Akademie für Alte Musik hat sie jetzt ein Doppelalbum mit seinen Violinkonzerten aufgenommen. mehr

Noally beeindruckt mit Virtuosität

Auf seinen historischen Instrumenten modelliert das Orchester Les Accents klare Konturen und scharfe Kontraste. Nicht ganz so perkussiv wie bei den Kollegen von Il Giardino Armonico, aber trotzdem knackig. Manche Rhythmen bekommen in den schnellen Sätzen eine beinahe motorische Energie, wie das Presto aus dem e-Moll-Konzert von Telemann, von Noally wie mit einer Hand in der Steckdose gestrichen.

Thibault Noally, Jahrgang 1982, offenbart nicht nur hier eine beeindruckende Virtuosität. Der Geiger streicht auf einem Instrument von Jacobus Stainer und entlockt der Violine einen großen Reichtum an Farben und Nuancen in der Artikulation. Gerade in den langsamen Sätzen, wie im dunklen Andante aus dem Violinkonzert von Christoph Förster, das hier erstmals eingespielt ist.

Podcast NDR Kultur Neue CDs © ©Rob | Fotolia | Stock.Adobe

Thibault Noally / Les Accents - Bach & Co

NDR Kultur - Neue CDs -

Der Geiger Thibault Noally will mit seinem Ensemble Les Accents in der Barockmusik neue Akzente setzen. Auf ihrer jüngsten CD spielen sie Violinkonzerte des 17. und 18. Jahrhunderts.

4,67 bei 3 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Download

Bach-Konzerte bilden Höhepunkt des Albums

In manchen Konzerten tritt die Geige in Dialog mit anderen Solo-Instrumenten. Bei Telemann steuert die Traversflöte ganz eigene Farben und Effekte bei. Im Konzert von Johann Friedrich Fasch scharmützelt die Geige mit der Oboe um die Wette.

Das Fasch-Konzert ist eine von vielen Entdeckungen auf der CD - aber kein Stück reicht an das Niveau der beiden Konzerte von Johann Sebastian Bach heran, das ist ganz klar. Thibault Noally lässt immer wieder aufhorchen, mit der Klarheit seines Tons und seinem beweglichen Spiel. Sei es im innigen Gesang der langsamen Sätze oder in den tänzerischen Momenten.

Die beiden Bach-Konzerte bilden die Höhepunkte eines Albums, das wieder einmal demonstriert, wie lebendig die Barockmusik auch heute noch klingen kann.

Thibault Noally / Les Accents

Label:
Aparté

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | Neue CDs | 12.08.2019 | 06:40 Uhr

CD der Woche: Eine beglückende Bach-Einspielung

Evgeni Koroliov, seine Frau Ljupka Hadzi Georgieva und Anna Vinnitskaya, eine seiner ehemaligen Schülerinnen, haben gemeinsam eine CD mit Klavierkonzerten von Bach aufgenommen. mehr