Stand: 10.06.2018 15:16 Uhr

Rund 11.000 Besucher bei Greifswalder Bachwoche

Die 72. Greifswalder Bachwoche hat in diesem Jahr wieder rund 11.000 Besucher angelockt. Die Organisatoren zeigten sich zum Abschluss am Sonntag über die gute Resonanz erfreut. Das Musikfestival stand unter dem Motto "MeMo". Das "Me" im Motto verwies als Abkürzung auf den musikalischen Schwerpunkt, den Komponisten Felix Mendelssohn Bartholdy (1809-1847). Das "Mo" sollte auf Jochen A. Modeß hinweisen, der die Bachwoche zum 25. Mal leitete.

Interview
38:08
NDR 1 Radio MV

Bachwochen-Chef Jochen A. Modeß im Interview

29.05.2018 20:15 Uhr
NDR 1 Radio MV

25 Mal Greifswalder Bachwoche in 25 Jahren: Leiter Jochen A. Modeß nimmt 2018 Abschied vom ältesten Musikfestival in Mecklenburg-Vorpommern. Das Forum Lebenswege hat mit ihm gesprochen. Audio (38:08 min)

Vielfältiges Programm

Zu den Höhepunkten zählten die großen Oratorien wie die Matthäus-Passion und die G-Moll-Messe. Aber auch Jazz, Kammermusiken, die humoristischen Abende und die Orgelmeditationen um Mitternacht waren beliebte Treffpunkte, so die Veranstalter. Bei den geistlichen Morgenmusiken zum Mitsingen waren bis zu 60 Sänger und Sängerinnen im Chor dabei. Vorträge, Kinder- und Jugendkonzerte, und große chorsinfonische Konzerte rundeten das Programm ab.

Festivalleiter Modeß nimmt Abschied

Zum Abschluss erklang am Sonntagabend das Christus-Oratorium von Mendelssohn Bartholdy als Welturaufführung im Greifswalder Dom. Bachwochenleiter Jochen A. Modeß hatte das ursprüngliche Fragment zu einem großen Oratorium aus anderen Werken Mendelssohns zusammengesetzt. Allein für dieses Konzert im Dom St. Nikolai seien 700 Karten verkauft worden, hieß es. Sein Greifswalder Abschiedskonzert werde Modeß am 2. September im Dom mit Werken von Mendelssohn geben.

Festivalleiter Modeß nimmt Abschied

Mit der Aufführung verabschiedet sich Modeß nach 25 Jahren als Leiter der Greifswalder Bachwoche. Eine Nachfolge steht noch nicht fest. Modeß äußerte sich dankbar angesichts der großen Resonanz: "Für mich war es eine wunderbare Abschieds-Bachwoche mit viel Sonne und tiefblauem Himmel - nicht nur draußen!" Die Bachwoche gilt als ältestes Musikfestival in Mecklenburg-Vorpommern. Der NDR ist Medienpartner der Greifswalder Bachwoche.

Weitere Informationen

Mendelssohn Bartholdy: Der "Mozart" aus Hamburg

Wohl jeder kennt Musik von Mendelssohn Bartholdy - oft ohne es zu wissen: Sein "Hochzeitsmarsch" begleitet viele Brautpaare zum Altar. Geboren wurde der Komponist 1809 in Hamburg. mehr

Kirche im NDR

Greifswalder Bachwoche "ist himmlisch"

05.06.2018 06:20 Uhr
Kirche im NDR

Die Greifswalder Bachwoche lockt Jahr für Jahr über 11.000 Besucher in die Hansestadt. Pastor Matthias Bernstorf ist begeistert von dem Festival - und von Bachs himmlischer Musik. mehr

Rund 11.000 Besucher bei Greifswalder Bachwoche

Mit dem Christus-Oratorium von Felix Mendelssohn Bartholdy ist die 72. Greifswalder Bachwoche zu Ende gegangen. Es war die letzte Auflage unter Leitung von Jochen A. Modeß.

Datum:
Ende:
Ort:
verschiedene Veranstaltungsorte: Dom St. Nikolai, St. Jacobi, Aula der Universität, Lutherhof, Kirche in Wieck, Kapelle Jarmshagen, ZOB - Zentraler Omnibusbahnhof

17489  Greifswald
Telefon:
(03834) 86 35 21
E-Mail:
über die Webseite des Veranstalters
Preis:
8 bis 25 Euro
Hinweis:
Restkarten werden eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn an der Tages- und Abendkasse vor Ort verkauft.
Besuchern, die Karten für mehr als 10 Konzerte bestellen, erhalten 10 Prozent Rabatt. Inhaber der NDR Kulturkarte erhalten 20 Prozent Ermäßigung.
In meinen Kalender eintragen

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Kulturjournal | 10.06.2018 | 14:00 Uhr

Mehr zur Bachwoche

Kirche im NDR

Auf den Spuren der Greifswalder Bachwoche

10.12.2017 07:45 Uhr
Kirche im NDR

Die Greifswalder Bachtage gehören zu den ältesten Musikfestivals. Anlässlich ihres 70-jährigen Jubiläums hat der Filmemacher Reinhard Nikisch Vorbereitungen und Veranstaltungen begleitet. mehr

Dom St. Nikolai in Greifswald

Sechs Glocken bilden das Geläut des Doms zu Greifswald: drei historische und drei moderne. Die Franziskanerglocke aus dem 14. Jahrhundert ist die älteste. mehr

Mehr Kultur

54:59
NDR Info
06:15
Visite
02:31
Schleswig-Holstein Magazin

Lübeck: Aus fürs analoge Fernsehen

21.08.2018 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin