CD-Cover Ludwig van Beethoven: "Complete Piano Concertos" © Deutsche Grammophon (Universal Music)

CD der Woche: Beethovens sämtliche Klavierkonzerte

Stand: 11.07.2021 15:20 Uhr

Der Pianist Krystian Zimerman hat mit Dirigent Simon Rattle und dem London Symphony Orchestra die fünf Klavierkonzerte Ludwig van Beethovens aufgenommen. Unsere CD der Woche.

CD-Cover Ludwig van Beethoven: "Complete Piano Concertos" © Deutsche Grammophon (Universal Music)
Beitrag anhören 4 Min

von Marcus Stäbler

Im Finale seines zweiten Klavierkonzerts gibt sich der damals gerade mal 30-jährige Beethoven übermütig und forsch - hier scheint die Welt noch in Ordnung zu sein. Krystian Zimerman und das London Symphony Orchestra versprühen eine jugendliche Spielfreude.

Beethoven bricht mit der Tradition

Doch fünf Jahre später wandelt sich das Bild. Beethoven bricht mit der Tradition. Aus dem freundlichen Dialog von Klavier und Orchester wird ein dramatischer Konflikt, zu erleben im Andante aus dem vierten Klavierkonzert. Das Orchester wirkt bedrohlich, wie ein Riese, der sich mit gewichtigen Schritten auf uns zubewegt. Der Solist träumt die Gefahr einfach weg, mit zarten Tönen zaubert er eine friedvolle Stimmung und versucht, die Zeit anzuhalten.

Krystian Zimerman nutzt hier eine besondere Tastatur, nachgebaut nach einem Instrument aus Beethovens Zeit. Mit seinem fein differenzierten Anschlag ertastet er ein breites Spektrum an Nuancen; es reicht vom innigen Gesang bis zur klirrenden Härte. Eine Passage klingt fast nach Rockmusik des 19. Jahrhunderts.

London Symphony Orchestra in üppiger Besetzung

Simon Rattle dirigiert das London Symphony Orchestra in üppiger Besetzung, mit fast 50 Streichern. Das gibt dem Klang viel Wucht, macht ihn aber mitunter auch etwas schwerfällig. Da die Aufnahme im Dezember 2020 entstanden ist, mussten die Musikerinnen und Musiker große Abstände einhalten, das ist auch auf den Bildern von der Produktion zu sehen. Rattle hat dadurch etwas mehr Mühe als gewohnt, sein exzellentes Orchester immer auf den Punkt zusammen zu bringen.

Vielleicht hätte eine etwas schlankere Besetzung die Präzision erleichtert und das Orchester noch flexibler und homogener gemacht. Trotz des massigen Aufgebots formen Rattle und seine Sinfoniker aber auch wunderbar weiche und leise Momente, wie im Adagio aus dem fünften Konzert.

Ludwig van Beethoven: Complete Piano Concertos

Label:
Deutsche Grammophon
Veröffentlichungsdatum:
09. Juni 2021

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | Neue CDs | 11.07.2021 | 15:20 Uhr

Mehr Kultur

Jens Michow © picture alliance/dpa | Thomas Frey Foto: Thomas Frey

Jens Michow fordert klare Corona-Regelungen für Veranstaltungen

Der Verbandspräsident für Konzert- und Veranstaltungswirtschaft sieht bald nur noch Events für Menschen, die doppelt geimpft sind. mehr