ARD Radiofestival 2021 - Gespräch

Oberstleutnantin Anastasia Biefang befragt von Knut Elstermann

Montag, 19. Juli 2021, 22:30 bis 23:00 Uhr

Ein Dokumentarfilm von 2019 erzählt die Geschichte von Oberstleutnantin Anastasia Biefang, die bei ihrer Geburt das Geschlecht "männlich" zugewiesen bekam. Auf dem Höhepunkt ihrer Karriere bei der Bundeswehr entscheidet sie sich, zukünftig in ihrem gefühlten weiblichen Geschlecht zu leben. Damit ist sie die erste offen lebende Transgender-Person in der Geschichte der Bundeswehr. Sie hatte mit Gegenwind gerechnet. Doch sie wurde überrascht und viele unterstützen ihre Entscheidung, mit der sie einen Meilenstein - auch für andere - geschaffen hat.

Das Gespräch steht anschließend unter www.ardradiofestival.de zum Download zur Verfügung.

Weitere Informationen
Ein Mobiltelefon mit Kopfhörern liegt auf einer Bank, auf dem Display wird das Logo des ARD Radiofestivals 2021 angezeigt. © ARD

ARD Radiofestival 2021

Zwölf Wochen lang präsentiert die ARD Konzerte, Kabarett, druckfrische Romane und hintergründige Gespräche. extern