ARD Radiofestival 2021 - Gespräch

Die Germanistin Rachel Salamander befragt von Marie Schoeß

Donnerstag, 15. Juli 2021, 22:30 bis 23:00 Uhr

Rachel Salamander wuchs in einem DP-Lager auf, Mutter und Vater hatten gerade so Krieg und Verfolgung überlebt, und dennoch erinnert sich die Publizistin, angesprochen auf diese Zeit, vor allem an ein Gefühl der Geborgenheit. Diese Erinnerung überrascht - wenn auch nicht mehr als Salamanders weiterer Lebensweg: Statt die deutsche Gesellschaft zu meiden, die einen großen Teil ihrer Familie ermordet hatte, suchte sie den Kontakt, den offenen Dialog. Und das hieß: ein Studium der deutschen Literatur und eine Buchhandlung, spezialisiert auf Literatur jüdischer Autoren mitten in München.

Das Gespräch steht anschließend unter www.ardradiofestival.de zum Download zur Verfügung.

Weitere Informationen
Ein Mobiltelefon mit Kopfhörern liegt auf einer Bank, auf dem Display wird das Logo des ARD Radiofestivals 2021 angezeigt. © ARD

ARD Radiofestival 2021

Zwölf Wochen lang präsentiert die ARD Konzerte, Kabarett, druckfrische Romane und hintergründige Gespräche. extern