Alfred Biolek (links) und Jörg Thadeusz bei der Aufzeichnung der rbb-Sendung "Thadeusz" in Berlin 2006 © picture-alliance/ ZB Foto: Karlheinz Schindler

Künstler zum Tod von Alfred Biolek

Stand: 24.07.2021 08:40 Uhr

Alfred Biolek hat das deutsche Fernsehen in vielerlei Hinsicht verändert: Er erfand neue Formate, entdeckte Stars und wurde selbst zu einer Kultfigur. Nun ist er tot - eine ganze Branche trauert.

Der Journalist und Moderator Jörg Thadeusz kannte Alfred Biolek aus zwei Perspektiven, als Gast und als Gastgeber im Fernsehen. Er erinnert sich an den Fernsehrevoluzzer und legendären Talkmaster. Im Gespräch mit NDR Kultur sagte er: "Dass man höflich sein kann, dass man stilvoll sein kann, dass man mit dem Wort Takt etwas anfangen kann - das fand ich bei ihm alles vorbildhaft." Und weiter sagt Thadeusz: "Ich habe im Nachhinein gelesen, dass er diesem Ereignis, dass er aus der Welt scheidet, mehr oder weniger entspannt entgegentrat - und ihm glaube ich das sogar. Nach dem wie ich ihn erlebt habe, halte ich das für vorstellbar. Und das ist dann schon wieder ein bisschen tröstlich."

 

Alfred Biolek (links) und Jörg Thadeusz bei der Aufzeichnung der rbb-Sendung "Thadeusz" in Berlin 2006 © picture-alliance/ ZB Foto: Karlheinz Schindler
AUDIO: Jörg Thadeusz zum Tod von Alfred Biolek (4 Min)

Ebenfalls betroffen zeigt sich Tim Fischer. Der Sänger und Chansonnier sagt im Gespräch mit NDR Kultur: "Natürlich bin ich sehr erschüttert und traurig. Auf der anderen Seite finde ich es ganz wunderbar, dass Alfred loslassen konnte. Sein Leben war ja sehr, sehr prall gefüllt, das hat er ja auch immer selbst gesagt - dass er satt ist, dass er nichts mehr vermisst, dass er auf nichts mehr wartet. Sein Leben war unheimlich turbulent. Natürlich ist es sehr, sehr schade."

 

Tim Fischer schaut hinter einem Vorhang hervor © imago/DRAMA Berlin.de
AUDIO: Tim Fischer zum Tod von Alfred Biolek (8 Min)

Filmemacher Rosa von Praunheim meldete sich ebenfalls zu Wort. Er veröffentlichte ein schwarz-weißes Foto von Biolek auf Facebook und schrieb - garniert mit drei roten Rosen - dazu: "Im Gedenken an Alfred Biolek. Hochachtungsvoll, Rosa." Ihn und Biolek verband ein öffentliches Ereignis. Praunheim hatte 1991 Bioleks Homosexualität im Fernsehen öffentlich gemacht - in dessen Abwesenheit. Biolek empfand das zunächst als «unfair», war aber später doch froh darüber.

 

Alfred Biolek © picture alliance / Geisler-Fotopress Foto: Christoph Hardt/Geisler-Fotopres
AUDIO: Pressestimmen zum Tod von Alfred Biolek (3 Min)

 

Weitere Informationen
Ein Mobiltelefon mit Kopfhörern liegt auf einer Bank, auf dem Display wird das Logo des ARD Radiofestivals 2021 angezeigt. © ARD

ARD Radiofestival 2021

Zum Tod von Alfred Biolek ändert auch das ARD Radiofestival sein Programm und sendet ein Gespräch aus dem Jahr 2014 - welches kurz vor seinem 80. Geburtstag geführt wurde. extern

Alfred Biolek © picture alliance/dpa Foto: Henning Kaiser

Entertainer Alfred Biolek gestorben

Der Entertainer Alfred Biolek ist tot. Der frühere Fernsehmoderator und Talkmaster wurde 87 Jahre alt. extern

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | Journal | 23.07.2021 | 19:03 Uhr