Stand: 20.01.2020 14:10 Uhr

Beethoven-Familientag beim NDR in Hamburg

von Anina Pommerenke

Am Wochenende ist die ARD-Woche der Musik gestartet. Unter dem Motto "Das Beethoven Experiment" ermöglichen die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten einen ganz spielerischen Zugang zu dem Komponisten, der vor 250 Jahren geboren wurde. Auch beim NDR in Hamburg gab es einen Familientag mit vielen Möglichkeiten, dem großen Komponisten und seinen Werken ganz nahezukommen.

Dicht gedrängt stehen rund 40 Kinder um den schwarzen Flügel im Rolf-Liebermann-Studio und lauschen gebannt der Pianistin. Das Licht ist aus. Die Kinder halten kleine Plastik-Teelichte in die Luft und erzeugen so den Mondschein - passend zu Beethovens "Mondscheinsonate". Das Motto des NDR Familientages: "Haben Sie ein Händchen für Beethoven?" Die Besucherinnen und Besucher dürfen testen, ob sie irgendwas mit ihren Händen machen können, was mit Beethoven zu tun hat.

"Zusammen spielen klingt schöner"

Zum Beispiel mit der Hilfe von erfahrenen Pianistinnen einfach mal selbst ein paar Takte Beethoven spielen - so wie die neun Jahre alte Ima: "Einfach war das nicht, ich muss erst mal gucken, dass, wenn ich drei Finger benutze, dass die anderen nicht mitkommen. Aber dann lief es doch ganz gut."

Obwohl sie schon eine Weile Klavierunterricht hat, hat sie heute zum ersten Mal mit einem Partner am Klavier gesessen und viel gelernt: "Es ist schwer, mit dem anderen zu spielen - denn du musst auch auf den Partner achten und kannst nicht spielen, wie du denkst. Zusammen spielen klingt schöner als alleine."

Beethovens Musik in Bildern und Bewegungen

Mit Hilfe von Leuchtbällen wandeln Kinder Beethovens Musik in Bewegungen um. © NDR Foto: Anina Pommerenke
Mit Hilfe von Leuchtbällen wandeln Kinder Beethovens Musik in Bewegungen um.

Und zusammen singen übrigens auch: Unter der Anleitung von Christina Dean steht nicht nur ein Beethoven-Kanon auf dem Programm. Die Besucherinnen und Besucher lernen auch Kniffe, wie sie sich die wichtigsten Stationen aus dem Leben des gehörlosen Komponisten merken können.

Christina Dean findet es wichtig, dass man sich einfach mal an Beethoven herantraut: Mit den Kindern setzt sie Beethovens Musik auch in Bilder und Bewegungen um. Zum Beispiel mit Hilfe von blinkenden Leuchtbällen: "Es gibt einen Rhythmus, der wie ein Ostinato durch dieses ganze Stück geht", erklärt Dean. "Die Kinder, auch wenn sie nicht am Klavier sitzen oder mitsingen, folgen der Musik. Wir zeichnen die Basslinie nach, und die Bälle zeigen das, was in den Noten steht."

Das macht ganz offensichtlich Spaß - den Kindern und den Erwachsenen.

Weitere Informationen
Ein Standbild von Ludwig van Beethoven. © Hans-Heinrich Raab/ NDR.de Foto: Hans-Heinrich Raab

ARD Woche der Musik: Beethoven bei NDR Kultur

Die ARD feiert Beethovens 250. Geburtstag und NDR Kultur macht mit. Hier finden Sie alle Highlights des Programms in der Übersicht. mehr

Titelmotiv des Beethoven-Experiments © Westdeutscher Rundfunk

Das Beethoven-Experiment: ARD-Woche der Musik

Vom 20. bis 26. Januar 2020 fand das "Beethoven-Experiment" statt, eine Woche der Musikvermittlung in allen Rundfunkanstalten. Das passierte bei der NDR Radiophilharmonie. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | Klassisch in den Tag | 20.01.2020 | 06:40 Uhr