NACHRICHTEN

Wissen was die Welt bewegt 01:00 UhrNachhören

BamF weist Vorwürfe zurück

Nürnberg: Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge hat sich gegen Vorwürfe verteidigt, zu zögerlich auf Manipulationshinweise reagiert zu haben. Ein Sprecher der Behörde sagte, die Prüfung der Hinweise sei nach einer ersten Durchsicht unverzüglich eingeleitet worden. Falls erforderlich, seien Bescheide auch aufgehoben worden. Die in einer E-Mail zitierte Äußerung eines zuständigen Gruppenleiters, "geräuschlos" vorzugehen, habe zum Ziel gehabt, die Verfahren zunächst intern zu sichten. NDR und "Süddeutsche Zeitung" hatten berichtet, die Bamf-Zentrale in Nürnberg habe bereits 2016 von fragwürdigen Vorgängen in der Bremer Außenstelle gewusst, aber nur zögerlich reagiert.

Trump unterstellt FBI Unterwanderung

Washington: US-Präsident Trump will untersuchen lassen, ob die Bundespolizei FBI seinen Präsidentschaftswahlkampf 2016 unterwandert hat. Trump erklärte auf Twitter, es solle auch geprüft werden, ob ein solcher Vorgang unter seinem Vorgänger Obama angeordnet worden sei. Trump hat schon mehrmals die Theorie vertreten, dass das FBI eine Quelle innerhalb seiner Wahlkampfmannschaft hatte. Die Behörde stellt Ermittlungen darüber an, ob Russland versucht hat, mittels dem Trump-Lager Einfluss auf die Präsidentenwahl zu nehmen.

Italien: Regierungsbildung rückt näher

Rom : In Italien hat nach der Fünf-Sterne-Bewegung auch die rechtpopulistische Lega für den gemeinsamen Regierungsvertrag gestimmt. Insgesamt hätten sich 91 Prozent der Stimmberechtigten für die Vereinbarung ausgesprochen, hieß es. Beide Parteien teilten zudem mit, man habe sich auf einen gemeinsamen Kandidaten für das Amt des Ministerpräsidenten verständigt. Ein Name wurde nicht genannt, er soll heute bei einem Gespräch mit Präsident Mattarella vorgestellt werden.

Maas auf G20 Treffen

Buenos Aires : Bundesaußenminister Maas nimmt heute an einem Treffen der G20-Außenminister in Argentinien teil. Die Ressortchefs wollen auf der zweitägigen Konferenz darüber diskutieren, wie Investitionen in die Infrastruktur in Entwicklungsländern besser gefördert werden können und die Versorgung der Weltbevölkerung mit Nahrungsmitteln gesichert werden kann. Weitere Themen sind Klima, Kampf gegen den Terrorismus und Zukunft der Arbeit.

Venezuela hat gewählt

Caracas: In Venezuela haben die Bürger einen neuen Präsidenten gewählt. Ergebnisse der Abstimmung werden im Laufe der Nacht vorliegen. Es wird erwartet, dass Amtsinhaber Maduro als Staatschef bestätigt wird. Maßgebliche Teile der Opposition hatten zum Boykott der Abstimmung aufgerufen. Zahlreiche Staaten, darunter die USA und auch die EU kritisierten die Abstimmung als undemokratisch. In dem wirtschaftlich angeschlagenen Land tobt seit Monaten ein Machtkampf zwischen Maduro und der Mitte-Rechts-Opposition.

Deutschlandwetter

Meist klar, im Südwesten abklingende Schauer und Gewitter. Tiefstwerte 13 bis 5 Grad. Am Tage sonnig. Im Südwesten örtlich Schauer oder Gewitter. Höchstwerte 21 bis 27 Grad. Die weiteren Aussichten: Am Dienstag und Mittwoch meist freundlich, im Süden lokale Schauer oder Gewitter. 17 bis 27 Grad.

Wetter, Verkehr und Börsen-News

Das Wetter in Norddeutschland

Warm oder kalt? Nass oder trocken? Hier finden Sie das aktuelle Wetter und die Vorhersage für ganz Norddeutschland. Außerdem: Regenradar, Wettercams, See-, Bio- und Agrarwetter und vieles mehr. mehr

Verkehrsmeldungen für Norddeutschland

Staus, Baustellen, Gefahrenhinweise für die Straßen im Norden - die aktuelle Verkehrslage in Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und Hamburg. mehr

Link

Die aktuellen Börsenkurse im Überblick

Dax, Dow Jones, Nikkei - Die Zahlen von der Börse mit den aktuellen Aktienkursen und Marktberichten sowie ein Börsen-ABC und Hintergrundinfos finden Sie bei boerse.ard.de. extern