NACHRICHTEN

Wissen was die Welt bewegt 08:00 UhrNachhören

Thomas-Cook-Führung berät über Notlage

London: Der Verwaltungsrat des britischen Reisekonzerns Thomas Cook berät heute über Schritte, eine drohende Insolvenz noch abzuwenden. Das Unternehmen muss dafür umgerechnet 230 Millionen Euro auftreiben. Medienberichten zufolge sind private Investoren nicht bereit, das Geld zur Verfügung zu stellen. Staatlichen Hilfen stehe die britische Regierung kritisch gegenüber. Im Fall einer Pleite von Thomas Cook drohen weltweit etwa 600.000 Urlauber zu stranden. Die britische Luftfahrtbehörde ist in Alarmbereitschaft, um für Staatsbürger eine beispiellose Rückholaktion zu starten. Außerdem sind Tausende Arbeitsplätze in Gefahr.

Entsorger wollen hohes Pfand auf Akkus

Berlin: In Deutschland mehren sich die Forderungen nach einem Pfandsystem für bestimmte Lithium-Ionen-Akkus. Verschiedene Medien zitieren aus einem Positionspapier des Bundesverbandes der Deutschen Entsorgungswirtschaft. Demnach soll auf Neun-Volt-Akkus ein Pfand von 50 Euro eingeführt werden. Betroffen wären damit Batterien etwa für E-Bikes, Scooter, Handstaubsauger oder Akkuschrauber. Hintergrund ist die Gefahr, dass falsch entsorgte Akkus Brände in Recycling-Anlagen und Müllfahrzeugen auslösen können.

Grüne: Im Bundesrat für mehr Klimaschutz sorgen

Berlin: Die Grünen wollen über den Bundesrat Nachbesserungen am Klimaschutzpaket der Bundesregierung durchsetzen. Parteichefin Baerbock sagte, man werde alles dafür tun, eine wirkliche Verkehrswende und einen Abschied vom fossilen Verbrennungsmotor auf den Weg zu bringen. Gleichzeitig forderte sie einen verstäkten Ausbau regenerativer Energien. Deshalb müsse auch die Deckelung für den Bau neuer Windrädern an Land gestrichen werden. Die Vereinbarungen der Großen Koalition bezeichnete Baerbock als schlechten Witz, von dem keine Lenkungswirkung ausgehe. Union und SPD hatten sich am Freitag auf verschiedene Klimaschutz-Maßnahmen geeinigt. Kern ist ein Zertifikatehandel für Kohlendioxid, der nach einer Anlaufphase starten soll.

Kramp-Karrenbauer reist nach Washington

Berlin: Verteidigungsministerin Kramp-Karrenbauer reist heute zu Gesprächen in die USA. Sie will dort mit ihrem amerikanischen Kollegen Esper zusammenkommen. Thema sollen unter anderem die gemeinsamen Einsätze in Afghanistan und im Nahen Osten sein. Auch die Verteidigungsausgaben Deutschlands dürften zur Sprache kommen. US-Präsident Trump hat wiederholt kritisiert, die Bundesregierung stelle nicht genug Geld zur Verfügung. Nach den jetzigen Haushaltsplanungen wird sich Deutschland in den kommenden Jahren noch weiter vom Nato-Ziel entfernen, wonach jedes Mitgliedsland zwei Prozent seiner Wirtschaftsleistung für Verteidigung ausgeben soll.

Steinmeier eröffnet Verdi-Bundeskongress

Leipzig: In der sächsischen Stadt beginnt heute ein mehrtägiger Bundeskongress der Gewerkschaft Verdi. Die Eröffnungsrede hält Bundespräsident Steinmeier. Etwa 1.000 Delegierte wollen in Leipzig unter anderem einen neuen Bundesvorstand wählen. Verdi-Chef Bsirske scheidet nach 18 Jahren als Vorsitzender aus. Nachfolger soll Frank Werneke werden. Der bisherige stellvertretende Vorsitzende der Dienstleistungsgewerkschaft will am Mittwoch auf dem Kongress eine Grundsatzrede halten.

Sieben Verletzte bei Feuer in Wilhelmshaven

Wilhelmshaven: Bei einem Feuer in einem Hochhaus in der niedersächsischen Stadt sind sieben Menschen verletzt worden. Nach Angaben der Feuerwehr mussten vier von ihnen in Krankenhäuser gebracht werden. Der Brand brach demnach in einem Fahrstuhl des elf-geschossigen Gebäudes aus. Dichter Rauch zog durch das Treppenhaus und drang in die Wohnungen ein. Die Feuerwehr rückte mit einem Großaufgebot an und räumte das Gebäude. Auch in einem zweiten Fahrstuhl entdeckten die Ermittler Brandspuren.

Bundesliga: Leipzig bleibt an der Spitze

Zum Sport: In der Fußball-Bundesliga bleibt RB Leipzig an der Tabellenspitze. Die Sachsen gewannen bei Werder Bremen mit 3:0. Erster Verfolger ist jetzt der FC Bayern München. Der Titelverteidiger gewann mit 4:0 gegen Aufsteiger 1. FC Köln. Außerdem spielten: Leverkusen - Union Berlin 2:0 Hertha BSC - Paderborn 2:1 und Freiburg - Augsburg 1:1.

Wettervorhersage

Das Wetter: Heute viel Sonnenschein, in Niedersachsen einige Wolken, aber weitgehend trocken. Spätsommerlich warm bei 18 Grad auf Rügen bis 26 Grad in Nordhorn. Morgen meist freundlich und nur lockere Wolken, westlich der Weser dichtere Wolken und zeitweise Regen. Höchstwerte 17 bis 22 Grad. Die weiteren Aussichten: Am Dienstag Wechsel von Sonne und Wolken, gelegentlich Schauer, 17 bis 21 Grad. Am Mittwoch viele Wolken und zeitweise Regen oder Schauer, 16 bis 19 Grad.

Wetter, Verkehr und Börsen-News

Das Wetter in Norddeutschland

Warm oder kalt? Nass oder trocken? Hier finden Sie das aktuelle Wetter und die Vorhersage für ganz Norddeutschland. Außerdem: Regenradar, Wettercams, See-, Bio- und Agrarwetter und vieles mehr. mehr

Verkehrsmeldungen für Norddeutschland

Staus, Baustellen, Gefahrenhinweise für die Straßen im Norden - die aktuelle Verkehrslage in Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und Hamburg. mehr

Link

Die aktuellen Börsenkurse im Überblick

Dax, Dow Jones, Nikkei - Die Zahlen von der Börse mit den aktuellen Aktienkursen und Marktberichten sowie ein Börsen-ABC und Hintergrundinfos finden Sie bei boerse.ard.de. extern