NACHRICHTEN

Wissen was die Welt bewegt 11:15 UhrNachhören

EU verhandelt mit Ägypten über Flüchtlingspolitik

Salzburg: Die Europäische Union wird mit Ägypten über eine Zusammenarbeit in der Flüchtlingspolitik verhandeln. Österreichs Bundeskanzler Kurz teilte mit, Ägypten habe sich als erster nordafrikanischer Staat zu solchen Gesprächen bereiterklärt. Die Regierung in Kairo verhindere seit 2016, dass Schiffe mit Flüchtlingen nach Europa aufbrechen. Der Vorschlag sei von allen Staats- und Regierungschefs der EU unterstützt worden, so Kurz. Inzwischen haben die Gipfelteilnehmer ihre Beratungen in Salzburg wieder aufgenommen. Neben der Flüchtlingsfrage geht es auch um den bevorstehenden Austritt Großbritanniens. Viele Modalitäten müssen noch geregelt werden.

Lange kritisiert Nahles im Fall Maaßen

Hamburg: Die Personalie Maaßen sorgt in der SPD weiter für Streit. Flensburgs Oberbürgermeisterin Lange sagte auf NDR Info, sie vermisse in der Sache Konsequenz. Aus ihrer Sicht stellt die Versetzung Maaßens ins Innenministerium eine Ungerechtigkeit dar, die ihre Partei nicht mittragen dürfe. Auch dann nicht, wenn sonst die Koalition zerbrechen würde. Lange kritisierte, Nahles habe bei der Entscheidung als Fraktions- aber nicht als Parteichefin gehandelt. Die Meinung der SPD-Mitglieder sei nicht berücksichtigt worden. Parteichefin Nahles hatte im ZDF erklärt, die Personalie Maaßen sei es nicht wert gewesen, einen Regierungsbruch und Neuwahlen in Kauf zu nehmen. Zugleich betonte Nahles, sie halte die Entscheidung von Innenminister Seehofer für falsch.

Innerkoreanisches Gipfeltreffen beendet

Pjöngjang: Die Präsidenten Nord- und Südkoreas haben ihr Treffen mit einem gemeinsamen Ausflug zum höchsten Berg der Halbinsel beendet. Südkoreas Staatschef Moon ist nach Seoul zurückgeflogen. Beide Politiker haben in den vergangenen Tagen ihren Friedenswillen unterstrichen. Kim Jong Un zeigte sich bereit zum Abbau des nordkoreanischen Atomprogramms. So bot er an, die wichtige Atomanlage Yongbyon abzubauen, wenn die USA Entgegenkommen zeigten. Nach Angaben aus Südkorea verlangt er von Washington unter anderem eine gemeinsame Erklärung über das formelle Ende des Korea-Krieges. Er dauerte von 1950 bis 1953.

Abe bleibt Regierungschef in Japan

Tokio: Japans Ministerpräsident Abe ist als Vorsitzender der regierenden Liberaldemokratischen Partei wiedergewählt worden. Er setzte sich in einer Kampfabstimmung gegen den früheren Verteidigungsminister Ishiba durch. Damit dürfte Abe bis zum Ende der Legislaturperiode in drei Jahren Ministerpräsident bleiben. Er will in dieser Zeit eine Verfassungsreform vorantreiben, die die Rolle der Streitkräfte stärkt.

Protest gegen Mauerprojekt in Berlin

Berlin: Mehr als 60 Künstler und Historiker protestieren gegen ein geplantes Kunstprojekt zur Erinnerung an die Berliner Mauer. In einem offenen Brief, der im Tagesspiegel abgedruckt wurde, heißt es, die Berliner hätten in wenigen Jahrzehnten zwei Diktaturen durchlitten. Sie bräuchten keine Belehrung darüber, was Diktatur bedeute. Zu den Unterzeichnern zählen die frühere Stasi-Unterlagen-Beauftragte Marianne Birthler, der Leiter der Stasi-Gedenkstätte Hohenschönhausen, Hubertus Knabe, und die Publizistin Lea Rosh. Bei dem Kunst- und Sozialexperiment sollen Besucher die Erfahrung eines Freiheitsverlusts machen können. Vom 12. Oktober bis zum 9. November soll ein Areal im Zentrum Berlins für vier Wochen eingemauert werden.

Die Börse

Der Dax steigt um 0,2 Prozent auf 12.245 Punkte. Der japanische Nikkei-Index schließt nahezu unverändert bei 23.675 . Der Euro kostet einen Dollar 16 93 .

Das Wetter

Vielerorts heiter, im Nordseeumfeld zeitweise wolkig und nach Nordfriesland hin etwas Regen. Höchstwerte 17 Grad auf Amrum bis 28 Grad am Harznordrand.

Wetter, Verkehr und Börsen-News

Das Wetter in Norddeutschland

Warm oder kalt? Nass oder trocken? Hier finden Sie das aktuelle Wetter und die Vorhersage für ganz Norddeutschland. Außerdem: Regenradar, Wettercams, See-, Bio- und Agrarwetter und vieles mehr. mehr

Verkehrsmeldungen für Norddeutschland

Staus, Baustellen, Gefahrenhinweise für die Straßen im Norden - die aktuelle Verkehrslage in Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und Hamburg. mehr

Link

Die aktuellen Börsenkurse im Überblick

Dax, Dow Jones, Nikkei - Die Zahlen von der Börse mit den aktuellen Aktienkursen und Marktberichten sowie ein Börsen-ABC und Hintergrundinfos finden Sie bei boerse.ard.de. extern