Link

Mexiko: Verzweifelte Suche nach Überlebenden

Der Alarm kam spät, und die Erde bebte heftig: In Mexiko starben bei schweren Erdstößen mehr als 200 Menschen. Mehr zur aktuellen Lage im Erdbebengebiet bei tagesschau.de. extern

Das Informationsradio - mit Nachrichten im Viertelstundentakt

14:00 - 18:30 Uhr

Donald Trump und die düstere Apokalypse

Zwischen Lob und Empörung: Die Drohungen von US-Präsident Trump gegen Nordkorea vor den UN haben verschiedene Reaktionen hervorgerufen. Ein Kommentar von Georg Schwarte. mehr

mit Video

Lufthansa stoppt Sponsoring: Kranichzentrum in Not

Die Lufthansa beendet ihr Engagement für den Kranichschutz in Deutschland. Für das Kranichinformationszentrum bei Stralsund kommt der Rückzug kurzfristig - nun fehlt viel Geld. mehr

mit Audio

Wenn es beim Küchenaufbau schief läuft ...

Ein Familienvater hat vergeblich versucht, seine neue Küche aufzubauen. Schließlich musste sogar die Polizei eingreifen. Udo Schmidt zeigt Verständnis - und bittet auf ein Wort. mehr

Aktuell

NDR Info Nachrichten von 16:15 Uhr

Proteste in Barcelona gegen Madrid

Barcelona: In der katalanischen Hauptstadt protestieren zur Stunde Tausende Menschen gegen die spanische Zentralregierung. Sie haben sich vor Gebäuden der Regionalregierung versammelt. Viele von ihnen halten Flaggen der Unabhängigkeitsbewegung in der Hand. Heute früh hatte die spanische Zentralregierung den Amtssitz des katalanischen Regierungschefs Puigdemont durchsuchen und mindestens 14 Mitarbeiter festnehmen lassen. Unter ihnen ist auch einer der Chefplaner des Unabhängigkeitsreferendums, das am 1. Oktober stattfinden soll. Der spanische Ministerpräsident Rajoy sagte, mit den drastischen Maßnahmen erfülle er seine Pflicht. Dagegen warf der katalanische Regierungschef ihm vor, de facto einen Ausnahmezustand über die Region zu verhängen.

Mexiko - Anteilnahme des Bundespräsidenten

Berlin: Bundespräsident Steinmeier hat wegen der verheerenden Folgen des schweren Erdbebens dem mexikanischen Staatschef Peña Nieto sein Mitgefühl und seine Anteilnahme übermittelt. Steinmeier schrieb, viele Deutsche seien in Gedanken bei den Angehörigen der Opfer und bei den Menschen, die sich noch in Gefahr befänden. Ebenso wie Kanzlerin Merkel wünschte der Bundespräsident der mexikanischen Regierung und den Einsatzkräften viel Energie bei der Bekämpfung der Auswirkungen des Bebens. Nach offiziellen Angaben des Zivilschutzes beläuft sich die Zahl der Toten zur Zeit auf 217, bis zu 250 hält die Regierung aber jetzt schon für möglich. Rettungsmannschaften und Freiwillige suchen unter den Trümmern eingestürzter Häuser in Mexiko-Stadt und angrenzenden Provinzen fieberhaft nachVermissten.

Hurrikan "Maria" trifft in Puerto Rico auf Land

San Juan: Der Hurrikan "Maria" ist in Puerto Rico auf Land getroffen. Wie das US-Hurrikanzentrum mitteilte, herrschen im Innern des Wirbelsturmes Windgeschwindigkeiten von 250 Kilometern pro Stunde. Gouverneur Rosselló hatte die Bewohner aufgerufen, sich in Sicherheit zu bringen. "Maria" werde der schlimmste Hurrikan sein, der die Insel in ihrer jüngsten Geschichte getroffen habe. Der Wirbelsturm hat auf seinem Zug durch die Karibik bereits Verwüstungen auf der Insel Dominica und im französischen Überseegebiet Guadeloupe angerichtet. "Maria" ist der dritte schwere Wirbelsturm, der innerhalb kurzer Zeit durch die Karibik zieht.

Ruhani spricht heute vor UN-Vollversammlung

New York: Der iranische Staatschef Ruhani wird heute nach den scharfen Attacken von US-Präsident Trump vor der Vollversammlung der Vereinten Nationen reden. Ruhani will dabei alle Zweifel an dem Atomabkommen mit seinem Land ausräumen. Trump hatte den Iran gestern in der UN-Generaldebatte einen Schurkenstaat genannt und das unter seinem Amtsvorgänger Obama unterzeichnete Abkommen als "Schande" bezeichnet. Im Fernsehsender Fox News sagte der amerikanische Außenminister Tillerson heute, der Vertrag sei nicht streng genug und genüge nicht, um das Atomprogramm des Iran zu bremsen. Das Abkommen müsse daher überarbeitet werden.

Börse Kompakt

Zur Börse: Der Dax liegt bei 12.547 Punkten. Das ist ein Minus von 0,1 Prozent. Der Dow Jones startet unverändert mit 22.368 Punkten in den Handel. Der Euro steht bei einem Dollar 19 99 .

NDR Info in der Mediathek

03:23

Nachrichten

20.09.2017 16:19 Uhr
03:07
03:48

Themencheck: Rentenpolitik

20.09.2017 07:08 Uhr
03:29
85:45

Programm-Tipps

mit Audio

Jüdische Wahlbausteine

20.09.2017 20:30 Uhr
Das Forum

Für Juden in Deutschland zählen bei der Bundestagswahl besondere Themen. Eine jüdische "Werteinitiative" hat alle Parteien um Statements zu jüdischen Themen gebeten. mehr

Wenn Panikattacken den Alltag blockieren

20.09.2017 21:05 Uhr
Redezeit

Nicholas Müller war Sänger der Band Jupiter Jones - bis Angstattacken seine Auftritte gefährdeten. Wie entstehen Ängste? Wie schafft man den Neuanfang? Die NDR Info Redezeit. mehr

Aus dem NDR Info Programm

mit Video

Nicht verpassen: Tipps zum Reeperbahn Festival

Rund 500 Konzerte gibt es ab heute beim Reeperbahn Festival in Hamburg. Da fällt der Überblick schwer. NDR.de hat sich durch das komplette Programm gehört. Hier die besten Tipps. mehr

Blog zum Reeperbahn Festival: Los geht's!

NDR Musikjournalist Matthes Köppinghoff geht wieder vier Tage und Nächte lang auf Entdeckungsreise auf dem Hamburger Kiez - der Bühne des 12. Reeperbahn Festivals. mehr

mit Video

7 Tage... Wahl-Spezial

20.09.2017 23:50 Uhr
7 Tage

Von den Linken bis zur AfD: Sechs junge Parteimitglieder treffen aufeinander. Subjektiv, ehrlich und unverblümt sprechen sie über die brennenden Themen unserer Gesellschaft. mehr

Bundestagswahl: Der NDR Info Themencheck

Welche Unterschiede gibt es bei den großen Themen zwischen den einzelnen Parteien? NDR Info macht den Check in sechs Politikfeldern - von der Flüchtlings- bis zur Umweltpolitik. mehr

"Integration - was für ein Geschenk!"

2015 brach das Flüchtlingsmädchen Reem in Rostock vor Kanzlerin Merkel in Tränen aus. Nun hat sie ihre Lebensgeschichte aufgeschrieben. "Ich habe einen Traum", heißt das Buch. mehr

mit Video

Wollte Sascha L. Polizisten in Sprengfalle locken?

Ein mutmaßlicher Islamist und früherer Neonazi aus Northeim soll einen Anschlag auf Polizisten geplant haben. Er muss sich seit Mittwoch vor dem Landgericht Braunschweig verantworten. mehr

Wolfsburg - Werder: Kein Sieger im Nordduell

Wolfsburg und Werder haben sich am Dienstag 1:1 getrennt. Für VfL-Coach Martin Schmidt nur ein Teilerfolg bei seinem Debüt. Hannover und Hamburg spielen heute Abend. mehr

mit Video

Action in Maßanzügen, Vol. 2

In "Kingsman 2: The Golden Circle" bekommen britische Geheimagenten Hilfe von ihren amerikanischen Kollegen. Ihre Gegnerin: Poppy, die durchgeknallte Chefin eines Drogenimperiums. mehr

Aung San Suu Kyi lässt eine Chance ungenutzt

Myanmars De-Facto-Regierungschefin Aung San Suu Kyi hat in einer Rede alle Menschenrechtsverletzungen in ihrem Land verurteilt. War sie glaubwürdig? Holger Senzel kommentiert. mehr

Satire: Nordkoreas unterirdisches Droh-Labor

Der Ton aus Nordkorea verschärft sich täglich. Irgendwann wird aber mit allem schon gedroht worden sein. Und dann? Das NDR Info Satiremagazin Intensiv-Station folgt der Spur der Drohungen. mehr

Veranstaltungen

NDR Info auf dem Reeperbahn Festival

22.09.2017 19:30 Uhr
Knust

Das Reeperbahn Festival findet in diesem Jahr bereits zum zwölften Mal statt: Vom 20. bis 23. September gibt es rund um die Hamburger Kiezmeile Musik-, Kunst- und Konferenzprogramm. mehr

Hubertus Meyer-Burckhardt trifft Gitte Haenning

25.09.2017 19:00 Uhr
Schloss Landestrost

Hubertus Meyer-Burckhardt spricht für seine Sendung "Frauengeschichten" mit Gitte Haenning. Am 25. September trifft er die Sängerin und Schauspielerin in Neustadt am Rübenberge. mehr

"Seiteneinsteiger" - Lesefest für Kids

07.10.2017 09:57 Uhr

Vom 5. bis 13. Oktober findet das Lesefest "Seiteneinsteiger" in Hamburg statt. In mehr als 200 Veranstaltungen lesen Kinder- und Jugendbuchautoren aus ihren Werken. mehr