Stand: 13.12.2019 14:28 Uhr

Aurich: Busfahrer streiken für höhere Löhne

Nach einem Streikaufruf für Beschäftigte der Verkehrsgesellschaft Wiesmoor (VGW) werden heute erhebliche Einschränkungen im Nahverkehr des Landkreises Aurich erwartet. Hintergrund sind Forderungen des Beamtenbundes (dbb) nach einem neuen Tarifvertrag für die VGW-Beschäftigten. Die Gehälter müssten um 40 Prozent erhöht werden, um dann dem Niveau des öffentlichen Dienstes zu entsprechen, sagte der Gewerkschaftsvorsitzende Axel Schad NDR 1 Niedersachsen.

Tarifgespräche endeten ergebnislos

40 Busfahrer der Verkehrsgesellschaft Wiesmoor (VGW) werden ihre Busse stehen lassen. Die jüngsten Tarifgespräche zwischen der Gewerkschaft und der VGW waren am 21. November ergebnislos verlaufen. Der dbb argumentiert, es sei nicht ersichtlich, warum Beschäftigte im Nahverkehr schlechter bezahlt würden als das Personal von Müllabfuhr, Volkshochschulen und Verwaltung. Aurichs Landrat Olaf Meinen (parteilos) appelliert an beide Seiten, weiter zu verhandeln.

Schulpflicht gilt - mit Einschränkungen

Der Landkreis Aurich weist darauf hin, dass zwar grundsätzlich weiterhin Schulpflicht bestehe, aber Kinder, die für den Schulweg auf öffentliche Verkehrsmittel angewiesen seien, zu Hause zu bleiben könnten. Der Streikaufruf gilt von den frühen Morgenstunden bis kurz vor Mitternacht. Der dbb behält sich weitere und auch kurzfristige Streikmaßnahmen vor, falls weitere Verhandlungen ohne Ergebnisse verlaufen.


13.12.2019 14:26 Uhr

Hinweis der Redaktion: In einer früheren Version hatten wir bei der Abkürzung VGW einen Buchstabendreher. Wir haben es inzwischen korrigiert.

 

Weitere Informationen
Eine S-Bahn der Deutschen Bahn fährt an einem Feld vorbei. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Mehr als 800 Millionen Euro für den Nahverkehr

Ob Bahn, Bus oder Straßenbahn - Niedersachsens Nahverkehr wird jährlich mit Millionen bezuschusst. Ein Großteil geht an Bahnunternehmen. Oft bleibt Geld übrig. Das sorgt für Kritik. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 13.12.2019 | 06:30 Uhr