"Wünsch Dir Deinen NDR" zu Besuch beim Bücherbus in Uelzen

Stand: 20.10.2020 11:51 Uhr

Bei der Publikumsaktion "Wünsch Dir Deinen NDR" konnten sich Hörer, Zuschauer und Nutzer für einen Besuch bewerben. Sylke Drescher vom Bücherbus e.V. in Uelzen bekommt Besuch vom NDR Kamerateam.

von Andreas Bell

Ein großes Hallo als das Kamerateam des NDR morgens in Uelzen ankommt. Die Bibliothekarin Sylke Drescher hat sich bei "Wünsch Dir Deinen NDR" das Kamerateam für ihren Bücherbus gewünscht. Und im Grunde kaum geglaubt, dass dieser Wunsch in Erfüllung geht, aber manchmal passiert es dann eben doch.

Corona macht auch dem Bücherbus mehr Arbeit

Eine Frau sortiert Bücher in einem Lager des  BücherBus e.V. Uelzen. © NDR Foto: Hauke Sievers
Suchen, sortieren, verpacken: Corona macht auch dem Team mehr Arbeit.

Das Team um Sylke Drescher ist seit Beginn der Pandemie doppelt gefordert. Die Nachfrage nach neuem Lesestoff ist hoch, die Anforderungen in Sachen Hygiene auch. Vor der Pandemie konnten die Leser an den Haltestellen einfach im Bücherbus stöbern und nach dem passenden Buch suchen. Gedränge inklusive, aber 2020 ist Gedränge tabu. Also muss das Bücherbusteam vor allem Online-Bestellungen bearbeiten, dann die bestellten Bücher in Papiertaschen packen und im Bücherbus chronologisch für die jeweiligen Haltestellen vorsortieren.

Nach ein paar Stunden Vorbereitung geht es dann gegen halb zwei endlich los. An einem der letzten Spätsommertage blinkt und blitzt der himmelblaue Bücherbus mit dem strahlend blauen Himmel über Uelzen um die Wette. Der Bücherbus ist ein Koloss, ein umgebauter Linienbus, 12 Meter lang, bestückt mit rund 4.000 Medien, also Büchern und CDs.

Alle drei Wochen neue Krimis und nette Gespräche

Erste Haltestelle auf der Tour ist Kirchweyhe, der Bus wird schon erwartet. Klaus-Peter Fischer wohnt um die Ecke, deckt sich alle drei Wochen am Bücherbus mit neuen Krimis ein und schätzt dabei die "tolle Auswahl und die netten Gespräche". Ein Monat ohne Bücherbus ist für ihn kaum vorstellbar. In Kirchweyhe gehen noch ein paar Tüten mit Kinderbüchern raus, ein paar Comics. Nach einer Viertelstunde geht es schon weiter zur nächsten Haltestelle.

Zehn Haltestellen stehen heute auf dem Plan: Emmendorf, Römstedt und Himbergen. Überall wird der Bus schon erwartet. Eltern mit Kindern, Rentner, Jugendliche - für alle ist der Bücherbus eine feste Anlaufstelle. Wenn sich die Türen öffnen, herrscht ein bisschen gespannte Erwartung. Und es gibt viele fröhliche Gesichter, wenn in den Tüten endlich die lang erwartete Literatur angekommen ist.

Mehr als nur ein Bus, der Bücher bringt

Zwei Menschen stehen im Bus des BücherBus e.V. Uelzen. © NDR Foto: Hauke Sievers
Viele Leser warten auf das Team vom Bücherbus.

"Der Bücherbus erfüllt auch eine soziale Funktion," so Sylke Drescher, "wir sind Treffpunkt, kennen viele unserer Kunden schon lange, nehmen an ihrem Leben teil und versuchen möglichst alle Bücherwünsche zu erfüllen - das macht echt Spaß." Dann schließen sich die Türen, Sylke Drescher winkt noch einmal und der Bus ist wieder unterwegs. Denn da draußen warten noch so viele Leser auf den Bücherbus Uelzen.

Logo der Aktion Wünsch dir deinen NDR in einem Fensehmonitor, daneben steht ein Hund mit einer Leine im Maul (Montage) © NDR, Nicolas Maack, istockphoto, Fotolia.com Foto: George Peters, René Mansi, DragoNika

"Wünsch Dir Deinen NDR" - Für Hörer, Zuschauer und Nutzer

Bei der Programmaktion konnten sich Hörer, Zuschauer und Nutzer für einen Besuch bewerben oder sich Musikwünsche erfüllen. mehr