Stand: 27.03.2017 11:38 Uhr

Seemannskost und süße Sünden

Grünkohl, Labskaus, Sauerfleisch: Die norddeutsche Küche gilt nicht gerade als Haute Cuisine, sondern ist deftig, bodenständig und sättigend. Das war in früheren Zeiten genau das Richtige für echte Kerle, die hart schufteten - beispielsweise in den Häfen. Aber eines ist sicher: Die norddeutsche Küche ist vielfältiger als mancher denkt. Fliederbeersuppe und Welfenspeise sind nur zwei schmackhafte Beweise. Aber auch Kuchen und andere Leckereien finden sich auf der Speisekarte.

Typisch norddeutsche Gerichte und Getränke

Regionale Unterschiede im Norden

In Küstennähe spielen traditionelle Gerichte mit Fisch und Meeresfrüchten eine große Rolle. In den Hansestädten bildete sich schon frühzeitig eine gehobene Küche heraus. Durch die Einfuhr von fremden Gewürzen kam es zu einer Internationalisierung der Speisen in den Städten. Deshalb gibt es Unterschiede zwischen Bremer und Hamburger Küche und den traditionellen Spezialitäten in den ländlichen Regionen Norddeutschlands. Einige der hier vorgestellten Gerichte sind nur in bestimmten Gebieten bekannt, andere werden im gesamten Norden serviert. Bei den meisten Gerichten lässt sich ihr Ursprung nicht mehr eindeutig feststellen. Andere wiederum sind fest mit einer bestimmten Stadt oder Region verbunden.

Grünkohl ist nicht gleich Grünkohl

Bild vergrößern
Grünkohl ist in ganz Norddeutschland beliebt. Doch es gibt Unterschiede in der Zubereitung.

Aber auch bei typisch norddeutschen Gerichten gibt es regionale Abweichungen. Im Spätherbst und Winter beginnt in Norddeutschland die Grünkohlsaison. Obwohl das grüne Kraut im gesamten Norden bekannt und begehrt ist, gibt es Unterschiede, vor allem was die Beilagen betrifft. Im Oldenburger und Bremer Raum wird der Grünkohl traditionell mit Grütze oder Haferflocken gekocht. Dazu kommen verschiedene Fleischbeilagen, wie zum Beispiel Pinkel, eine geräucherte Grützwurst.

In Hamburg und Schleswig-Holstein werden traditionell Kassler oder Kochwurst zum Kohl gereicht und dieser zum Teil mit Zucker bestreut. Im Raum Hannover und Braunschweig gibt es statt Pinkel Brägenwurst, eine leicht geräucherte Mettwurst. In Mecklenburg-Vorpommern isst man Grünkohl traditionell mit Kartoffeln und wahlweise Kassler, Lungenwurst oder Schweinebacke. Traditionelle Beilage sind Salz- oder Bratkartoffeln, in Schleswig-Holstein auch Karamell-Kartoffeln - kleine, runde Bratkartoffeln, die in der Pfanne mit etwas Zucker karamellisiert wurden.

Viel Fisch und deftige Fleischspezialitäten

Bild vergrößern
Fisch ist bei Weitem nicht alles, was die norddeutsche Küche zu bieten hat.

Die Hamburger Küche ist vor allem durch ihr umfangreiches Fisch-Angebot aus Elbe und Nordsee geprägt. Weithin bekannt ist etwa die Finkenwerder Scholle, die ihren Namen vom Hamburger Ortsteil Finkenwerder hat. Bei der klassischen Zubereitung wird der Fisch mit Speck, Zwiebeln und Nordseegarnelen gefüllt und anschließend im Ofen gebacken. Auch in Niedersachsen wird gern deftig gegessen. Bekannt ist etwa die "Braunschweiger", unter der man zumindest in Braunschweig selbst eine grobe Streichmettwurst versteht.

Süß oder sauer? Hauptsache Kartoffeln!

Die Schleswig-Holsteiner Küche vereint niedersächsische, dänische und friesische Einflüsse miteinander. Häufig werden süße Speisen mit Saurem oder Salzigem kombiniert. Typische Gerichte sind beispielsweise das Holsteiner Sauerfleisch oder Birnen, Bohnen und Speck. In Mecklenburg und Vorpommern läuft ohne Kartoffeln nichts. Die begehrten Knollen dürfen bei keinem Gericht fehlen. Auch Fisch- und Wildgerichte stehen regelmäßig auf dem Speiseplan.

Weitere Informationen

Rezepte aus der norddeutschen Küche

Heidschnucken-Braten, Grünkohl, Labskaus: Deftig und bodenständig präsentiert sich die Küche in Norddeutschland. Die besten Rezepte zum Nachkochen. mehr

Franzbrötchen - Hamburgs Kultgebäck

In Hamburg gibt es das zimtig-süße Gebäck in jeder Bäckerei - in anderen Regionen ist es dagegen nahezu unbekannt. Wer erfand das Franzbrötchen und woher hat es seinen Namen? mehr

Dieses Thema im Programm:

Unsere Geschichte | 26.04.2017 | 21:00 Uhr

Mehr Ratgeber

04:05
NDR Info
10:14
Mein Nachmittag

Rinderfilet mit geröstetem Rosenkohl

12.12.2018 16:20 Uhr
Mein Nachmittag
07:24
Mein Nachmittag

Neue Kissen aus alten Shirts nähen

12.12.2018 16:20 Uhr
Mein Nachmittag