Gelb-lilafarbene Stiefmütterchen © Colourbox Foto: Teerawat

Stiefmütterchen im Garten: Wie viel Frost vertragen sie?

Stand: 30.08.2022 12:22 Uhr

Stiefmütterchen gehören zu den beliebtesten Frühlingsboten. Sind sie winterhart? Wann dürfen sie nach draußen in den Garten gepflanzt werden? Sind die beliebten Pflanzen mehrjährig? Tipps zur Pflege.

Besonders im Frühling kommt man an ihnen nicht vorbei: Stiefmütterchen leuchten farbenfroh auf Balkonen, in Gärtnereien und Baumärkten. Die in vielen Farbvariationen blühenden Pflanzen gehören zur Gattung der Veilchen. Es gibt zahlreiche Arten, wobei Hornveilchen (Viola cornuta) und Garten-Stiefmütterchen (Viola wittrockiana) mit seinen zahlreichen Sorten wohl am bekanntesten sind.

Sind Stiefmütterchen winterhart?

Gelb-lilafarbenes Hornveilchen © Fotolia Foto: Stefanie Kohlmeyer
Im Herbst gepflanzte Stiefmütterchen kommen in der Regel mit Frost klar.

Prinzipiell kommen ins Beet gepflanzte Stiefmütterchen gut mit Frost klar. Als besonders robust gelten Hornveilchen und Wilde Stiefmütterchen (Viola tricolor). Dies gilt jedoch nicht für Pflanzen, die im zeitigen Frühjahr erworben wurden. Diese Blumen wurden in Gewächshäusern aufgezogen und vertragen es nicht, wenn sie plötzlich mit Minustemperaturen konfrontiert werden. Sie sollten nicht vor Mitte März nach draußen.

Im Herbst gepflanzte Stiefmütterchen trotzen dagegen in der Regel dem Frost und schließen während einer Kälteperiode lediglich ihre Blüten. Zur Sicherheit können sie mit etwas Reisig oder Vlies abgedeckt werden. Auch in Kübel gepflanzte Stiefmütterchen sollten einen Winterschutz bekommen.

Wann ist der richtige Zeitpunkt zum Pflanzen?

Frisch gepflanzte Stiefmütterchen in einem Pflanzgefäß © Colourbox Foto: Victoria Rayu
Stiefmütterchen sind beliebt für die Bepflanzung von Kübeln und anderen Gefäßen.

Stiefmütterchen können von März bis in den Oktober hinein gepflanzt werden. Im Frühling gepflanzte Stiefmütterchen blühen bis zum Sommer, im Herbst gepflanzte zeigen ihre Blüten nach der Winterpause bis ins späte Frühjahr. Der Pflanzabstand sollte etwa zehn Zentimeter betragen. Stiefmütterchen wirken am schönsten, wenn sie üppig in Gruppen arrangiert werden - nicht nur im Beet, sondern auch in Kübeln, Schalen und als Unterpflanzung von Gehölzen.

Stiefmütterchen pflegen

Stiefmütterchen lieben einen sonnigen Standort, gedeihen aber auch gut im Halbschatten. Im Schatten fällt die Blüte jedoch geringer aus. Auch wenn die Pflanzen zu wenig gegossen wurden, blühen sie sparsamer: Veilchen mögen es feucht, aber ohne Staunässe. Der Gartenboden sollte durchlässig und nährstoffreich sein. Wer verblühte Pflanzenteile regelmäßig entfernt, wird mit lang andauernder Blütenpracht belohnt.

Sind Stiefmütterchen mehrjährig?

Gelb-lila-weiße Stiefmütterchen © Colourbox Foto: Gry Thunes
Manche Stiefmütterchen wachsen mehrjährig - werden aber mitunter unansehnlich.

Stiefmütterchen blühen in der Regel eine Vegetationsperiode lang. Abhängig von der Art und unter optimalen Bedingungen wachsen sie auch mehrjährig. Allerdings werden sie nach einiger Zeit eher unansehnlich und sollten gegen neue Pflanzen ausgetauscht werden. Mit etwas Glück vermehren sie sich von selbst. Werden die Blüten nicht abgeschnitten, bilden die Pflanzen Samen, die zu neuen Exemplaren heranwachsen.

Samen werden in die Erde gesetzt © Fotolia.com Foto: amenic181
AUDIO: Samen ernten und Stauden teilen: Pflanzen für das neue Gartenjahr (44 Min)
Weitere Informationen
Mit Schnee bedeckte Hornveilchen, Primeln und Tulpen © imago/Rene Traut

Welche Balkonpflanzen vertragen Frost?

Bei milden Temperaturen im zeitigen Frühjahr möchten viele den Balkon mit Blumen bepflanzen. Welche kommen mit Frost klar? mehr

Zwei pink blühende Primeln in Töpfen mit Stoffverkleidung. © Fotolia Foto: Africa Studio

Frühblüher für Haus und Garten: Primeln richtig pflegen

Primeln sind Frühlingsboten, aber einige nicht winterhart. Welche Arten vertragen Frost, welche eignen sich für die Fensterbank? mehr

Steinbrech © Fotolia.com Foto: M. Schuppich

Stauden im Frühling pflanzen und düngen

Steinbrech, Blaukissen und Veilchen - im Frühling beginnen die ersten Stauden zu blühen und benötigen Pflege und Dünger. mehr

Eine Gießkanne vor einem bepflanzten Ballkonkasten.
45 Min

Probleme bei Beet- und Balkonpflanzen

Was tun, wenn Pflanzen im Beet oder auf dem Balkon nicht prächtig gedeihen? In "Alles Möhre, oder was?! gibt es Tipps und Antworten. 45 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | 31.08.2022 | 19:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Balkon und Terrasse

Zierpflanzen

Mehr Gartentipps

Eine Person schneidet mit einer Gartenschere eine Rose. © panthermedia Foto: SOE10

Rosen im Herbst schneiden: Was spricht dafür, was dagegen?

Grundsätzlich ist das Schneiden von Rosen im Herbst nicht nötig. Doch in manchen Fällen kann es sinnvoll sein. mehr

Gelbes Laub © NDR Foto: Maria Herrlich aus Neubrandenburg

Gartentipps für Oktober

Der Herbst ist eine gute Zeit, um unempfindliche Gehölze zu pflanzen. Außerdem fällt jede Menge Laub: Wohin damit? mehr

Frühlingsblumen in einer Kiste und Übertöpfen © fotolia Foto: Jeanette Dietl

Gartenkalender: Tipps von Januar bis Dezember

Jeden Monat gibt es im Garten etwas zu erledigen. Ein Überblick mit den wichtigsten Tipps, nach Monaten sortiert. mehr