Äste von Apfelbäumen richtig abstützen

Stand: 16.09.2020 12:01 Uhr

Die Äste von Apfelbäumen leiden unter dem Gewicht der wachsenden Früchte. Besonders junge Bäume sind oft zu schwach und können eine Aststütze gebrauchen.

Die Äste drohen unter der Last zu brechen. Gartenexperte Peter Rasch baut Aststützen schnell und einfach aus Dingen, die er ohnehin in Haus und Garten herumliegen hat.

Astgabel verwenden oder Brett zurechtsägen

Peter Rasch bohrt ein Loch in eine Holzlatte © NDR Foto: Udo Tanske
Ein Brett oder eine Holzlatte lassen sich schnell zu einer Astgabel umfunktionieren.

Die einfachste Lösung ist eine Astgabel. Diese wird einfach unter die sich stark biegenden Äste gestellt. Wer keine Astgabel zur Hand hat, kann auch ein Brett benutzen. Peter Rasch zeichnet dazu eine Auskerbung auf dem Brett an und schneidet sie mit der Stichsäge aus, damit der Ast nicht herausrutschen kann. Wichtig ist, dass die Schnittkanten schön glatt und rund sind, um die Baumrinde vor Verletzungen zu schützen. Ein um die Kanten gewickeltes Stück Stoff oder Polster eignet sich ebenfalls als Schutz.

Etwas unterhalb mit einem großen Holzbohrer noch ein Loch bohren - es dient zur Befestigung. Das Brett möglichst gerade unter den Ast stellen. Durch das gebohrte Loch eine Schnur ziehen und am Ast anbinden. So fällt die Konstruktion nicht gleich beim ersten Herbststurm um.

Beschädigte oder kleine Äpfel entfernen

Eine gepolsterte Holzlatte stützt ein Ast © NDR Foto: Udo Tanske
Ein Kissen oder Polster eignet sich gut, um den Baum vor Schäden zu bewahren.

Obst, das überreif ist, zu klein geblieben oder Schäden hat, sollte schon abgepflückt werden. Das entlastet nicht nur die Äste, sondern führt auch dazu, dass die besten Früchte kraftvoller weiterwachsen können. Wichtig ist, bei sämtlichen Pflegemaßnahmen an und in Obstbäumen mit der Leiter von außen oder mit einem langen Werkzeug zu arbeiten. In den Baum zu klettern kann - gerade, wenn die Last der Früchte bereits schwer wiegt - schnell gefährlich werden.

Hängebrücke statt Astgabel für junge Obstbäumen

Peter Rasch bringt eine Hängebrücke-Halterung an einem jungen Apfelbaum an © NDR Foto: Udo Tanske
Bei sehr jungen Bäumen empfiehlt Peter Rasch das Prinzip der Hängebrücke.

Bei ganz jungen Bäumen ist das Abstützen von unten wegen der dünnen Äste nicht ganz so einfach. Da funktioniert das Prinzip Hängebrücke recht gut. Dazu wird ein stabiles Brett, ein Pfahl oder eine Leiter in den Baum gestellt und gut an den Stamm gebunden. Um die Äste abzustützen, können breite Jute- oder Kokosseile verwendet werden, die die Rinde nicht verletzen.

Weitere Informationen
Ein Hand greift nach einem Apfel am Baum © imago/Ralph Peters Foto: Ralph Peters

Äpfel richtig ernten und haltbar machen

Im Herbst ist Zeit für die Apfelernte. Doch woran erkennt man, ob die Früchte reif sind? Wer große Mengen hat, kann die Äpfel einlagern oder zu Saft verarbeiten lassen. mehr

Äpfelbäume auf einer Wiese. © fotolia Foto: xalanx

Apfelbäume pflanzen und pflegen

Die Wahl der richtigen Apfelsorte und des passenden Standorts sind entscheidend. So fällt die Ernte reich aus. mehr

Ein Edelreiser und ein abgesägter Ast  Foto: Udo Tanske

Obstbäume veredeln und Lieblingssorte ernten

Reichere Ernte oder schmackhaftere Sorte: Gartenexperte Peter Rasch erklärt, wie die Veredelung von Kirsch- oder Apfelbaum im Garten gelingt - einfacher als gedacht. mehr

Eine Frau pflanzt einen Baum. © fotolia.com Foto:  VRD

Obstbäume im Herbst pflanzen

Im Herbst gepflanzte Obstbäume können sich besonders gut entwickeln. Worauf kommt es beim Kauf und Einpflanzen an? mehr

Dieses Thema im Programm:

Nordmagazin | 17.09.2020 | 19:30 Uhr

Mehr Gartentipps

Igel im Laub © imago images / blickwinkel

Ein Igelhaus zum Überwintern bauen

Ob Laubhaufen oder Igelhäuschen: Naturfreunde können Igeln mit einfachen Mitteln ein Winterquartier schaffen. mehr

Eine Frau und ein Mann wickeln schützendes Wollflies um eine Kübelpflanze. © NDR

Kübelpflanzen richtig überwintern

Empfindliche Gewächse sollten vor dem ersten Nachtfrost nach drinnen gebracht werden, robustere benötigen Winterschutz. mehr

Spalierobst vor einer Mauer. © fotolia.com Foto: Clarini

Spalierobst pflanzen: Ideale Bäume für kleine Gärten

Auch in kleinen Gärten können Obstbäume wachsen: Sogenanntes Spalierobst benötigt wenig Platz und verschönert Fassaden. mehr

Eine Frau pflanzt einen Strauch © imago images / Alexander Rochau

Stauden und Gehölze im Herbst pflanzen

Der Herbst ist die ideale Jahreszeit, um winterharte Stauden und Gehölze wie Rosen oder Obstbäume zu pflanzen. mehr

Gelbes Laub © NDR Foto: Maria Herrlich aus Neubrandenburg

Gartentipps für Oktober: Das ist jetzt zu tun

Der Herbst ist die richtige Zeit, um unempfindliche Gehölze zu pflanzen. Und: Wohin mit dem vielen Laub. mehr

Frühlingsblumen in einer Kiste und Übertöpfen © fotolia Foto: Jeanette Dietl

Gartenkalender: Tipps von Januar bis Dezember

Gemüse vorziehen, Rasen aussäen oder Stauden pflanzen: Jeden Monat gibt es im Garten etwas zu erledigen. Ein Überblick mit den wichtigsten Tipps, nach Monaten sortiert. mehr