Stand: 20.09.2019 15:51 Uhr

Raffinierte Gartendeko: Die Teichinsel

Der Traum von einer eigenen Insel wird wahr: Gartenexperte Peter Rasch zeigt, wie man sich aus einer Styroporplatte und einigen schicken Pflanzen eine Insel für den heimischen Gartenteich baut. Sie ist ein wahrer Hingucker mit großer Wirkung, denn die Insel ist ein guter Wasserfilter und bietet Fischen gleichzeitig Schatten und ein Versteck. Der Schatten verringert zudem die Algenbildung, denn weniger Licht im Teich bedeutet auch weniger Algen. Ringelnatter und Frosch fühlen sich besonders wohl auf solchen Inseln.

Kleine Pflanzen werden in die Löcher in einer weißen Platte gesteckt. © NDR Foto: Udo Tanke

Gartentipp: Teich mit selbst bepflanzter Insel

Garten-Docs -

Sie ist ein guter Wasserfilter und spendet Schatten für die Fische: eine Teichinsel. Gartenexperte Peter Rasch zeigt, wie man sie baut und bepflanzt.

3,71 bei 7 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Styroporplatte und Pflanzen: Die Zutaten für die eigene Insel

Für den Bau der Insel braucht man gar nicht viel: eine Styroporplatte, ein scharfes Messer, einen Stein als Anker und für die Bepflanzung selbst gesammelte Wildkräuter, Teichpflanzen für den Sumpfbereich sowie ein bisschen Moos. Bei der Styroporplatte unbedingt darauf achten, dass sie aus festem Material ist, sodass sie kein Wasser speichert. Die normalen weißen Platten saugen sich schnell voll und gehen dann durch das zusätzliche Gewicht der Pflanzen langsam unter.

Ausleben der eigenen Kreativität

Das Schöne an der Teichinsel ist, dass sie den eigenen Vorstellungen keine Grenzen setzt. Beim Schneiden der Form sollten man lediglich beachten, dass die Insel stabil genug bleibt und nicht auseinanderbricht. Ob in Herzform, als klassischer Kreis oder - wie in unserem Beispiel - in Form einer Insel: Nahezu alles ist möglich. Für die Bepflanzung gilt Ähnliches. Welche Pflanzen in welcher Menge genau verwendet werden, bleibt jedem selbst überlassen. Beim Einsetzen der Pflanzen in die Löcher ruhig etwas Erde aus dem Wurzelbereich entfernen, das gilt insbesondere für die Pflanzen, die an den Rand der Insel gesetzt werden. Etwas Geschick erfordert auch das Schneiden der Löcher. Diese sollten groß genug sein, damit die Wurzeln an das Wasser kommen, die Pflanze aber nicht hindurchfällt. Im Handumdrehen entsteht so eine selbst gestaltete Insel für den Gartenteich.

So wird aus einer Styroporplatte eine Teichinsel

Weitere Informationen

Einen Gartenteich anlegen: Wie geht das?

Ein Gartenteich ist eine herrliche Oase und ein Ruhepunkt in jedem Garten. Was braucht man dafür? Worauf muss man bei der Planung achten? Tipps zu Materialien und Ausbau. mehr

Einen Mini-Gartenteich anlegen

Für einen kleinen Gartenteich braucht man nicht viel: eine große Wanne oder einen Bottich, ein paar Steine, Erde, Wasser und Pflanzen. Und schon ist ein kleines Biotop angelegt. mehr

Was hilft gegen Algen im Gartenteich?

Grünlicher Schleim im Gartenteich zeigt an, dass dort zu viele Algen wachsen. Mit einfachen Mitteln können Gärtner sie zurückdrängen und neuem Wachstum vorbeugen. mehr

Miniteiche aus Fässern und Kübeln anlegen

Sie sind mobil, pflegeleicht und einfach umzudekorieren: Miniteiche in Fässern oder Kübeln sind ein echter Hingucker. Jeder kann sie ohne großen Aufwand selbst bauen. mehr

Dieses Thema im Programm:

Garten-Docs | 23.09.2019 | 21:00 Uhr

Einen Gartenteich anlegen: Wie geht das?

Ein Gartenteich ist eine herrliche Oase und ein Ruhepunkt in jedem Garten. Was braucht man dafür? Worauf muss man bei der Planung achten? Tipps zu Materialien und Ausbau. mehr

Mehr Ratgeber

16:03
Mein Nachmittag
09:22
Mein Nachmittag
05:58
Visite