Stand: 23.04.2020 12:26 Uhr

Peter Matić liest Goethes "Reineke Fuchs"

"Reineke Fuchs", das Epos in zwölf Gesängen, das die aus Antike und Mittelalter überlieferte Tierfabel nach- und neu erzählt, gehörte seit seinem Erscheinen 1794 zu Goethes beliebtesten Werken. Seine Vorlage war die Prosafassung von Johann Christoph Gottsched von 1752, die Goethe seit seiner Kindheit kannte. Sein eigener "Reineke Fuchs" ist, wie fast alle Werke Goethes in dieser Zeit, Teil seiner Auseinandersetzung mit der Französischen Revolution. Er spiegelt Goethes skeptisches Verhältnis zur zeitgenössischen Wirklichkeit und besonders zum höfischen Leben, das er aus eigener Erfahrung gut kannte.

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | 23.04.2020 | 07:00 Uhr

NDR Kultur Livestream

Matinee

09:00 - 13:00 Uhr
Live hörenTitelliste