Stand: 11.08.2022 19:01 Uhr

Schleswig-Holstein aktuell: Nachrichten im Überblick

Wölfin hat sich im Sachsenwald niedergelassen

In Schleswig-Holstein hat sich wieder eine Wölfin niedergelassen. Das hat das Umweltministerium in Kiel mitgeteilt. Demnach wurde die DNA-Spur des Tieres mit der Kennung "GW2093f" innerhalb eines halben Jahres mehrere Male im Sachsenwald (Kreis Herzogtum Lauenburg)nachgewiesen. Woher die Wölfin stammt, ist nicht bekannt. Nach Angaben des Umweltministeriums wurde die DNA des Tieres in Kot und an einem getöteten Reh nachgewiesen. Schafsrisse gehen noch nicht auf das Konto der Wölfin. Das Umweltministerium führt das auf die wolfsabweisenden Zäune im Kreisgebiet zurück. Grundsätzlich ist es - aus Sicht des Wolfsmanagements des Landes - sehr ungewöhnlich, dass sich überhaupt ein Wolf in Schleswig-Holstein niederlässt. Normalerweise würden die Wölfe nach Dänemark, Niedersachsen oder Mecklenburg-Vorpommern weiterwandern. | NDR Schleswig-Holstein 11.08.2022 19:00 Uhr

Bundeswehr verteigt Schießübungen in Putlos

Nach dem Brand auf dem Truppenübungsplatz Putlos im Kreis Ostholstein hat die Bundeswehr ihre Übungen verteidigt. Die Schießübungen in Putlos seien nach Angaben eines Kommandanten von langer Hand geplant, teils ein Jahr im voraus. Sie zu verschieben, sei kaum möglich. Allerdings hätten die Verantwortlichen die Wald- und Grasflächenbrandindexe tagtäglich im Blick und auch die eigene Feuerwehr auf dem Gelände sei jederzeit einsatzbereit. Kleinere Brände durch die Schießübungen kämen immer mal wieder vor, so wie auch am Mittwoch. Dieses Risiko nehme die Truppe in Kauf. Denn die Alternative wäre, den scharfen Schuss gar nicht zu üben. Für die Bundeswehr sei das keine Option. am Mittwoch war nach Schüssen mit sogenannter Leuchtspurmunition eine rund fünf Hektar große Grasfläche abgebrannt. | NDR Schleswig-Holstein 11.08.2022 18:00 Uhr

Nach dem Feuer-Großeinsatz in Kampen auf Sylt beginnen die Ermittlungen

In Kampen auf Sylt ist in der Nacht zu Mittwoch im Brunnenweg ein Reetdachhaus komplett niedergebrannt. Die neun Bewohner des Mehrfamilienhauses konnten nach Angaben der Polizei rechtzeitig in Sicherheit gebracht werden. Eine Person wird vorsorglich im Krankenhaus betreut. Die Feuerwehr war mehrere Stunden damit beschäftigt, den Brand zu löschen. Zwei Feuerwehrleute wurden während des Einsatzes leicht verletzt. Die Brandursache ist noch unklar, der Schaden dürfte nach Angaben der Polizei aber im unteren Millionenbereich liegen. Mittlerweile hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen. Dabei wird es vom LKA unterstützt. Laut einer Polizeisprecherin ermittelt man in alle Richtungen. | NDR Schleswig-Holstein 11.08.2022 16:30 Uhr

ADAC: Ferienende wird für Staus am Wochenende sorgen

In Schleswig-Holstein neigen sich die Ferien dem Ende entgegen. Der ADAC erwartet, dass es am kommenden Wochenende unter anderem rund um Neustadt (Kreis Ostholstein) und bei Hamburg auf den Autobahnen Stau geben wird. Gleichzeitig werden wegen des Sommerwetters in den kommenden Tagen viele Hamburgerinnen und Hamburger an der Ostsee erwartet. Das Nadelöhr ist die A1 zwischen Pansdorf und Neustadt. In Richtung Lübeck ist nur eine Fahrspur frei. Die Arbeiten sollen noch bis Dezember dauern. | NDR Schleswig-Holstein 11.08.2022 16:30 Uhr

Bundesinnenministerin Faeser zu Besuch in Neustadt

Bundesinnenministerin Nancy Faeser (SPD) war am Donnerstagvormittag bei der Bundespolizei See. Sie hat sich dort über den Dienst und die Einsätze der Beamtinnen und Beamten informiert. Auch das Maritime Schulungs- und Trainingszentrum der Bundespolizei sowie ein Schiff hat sie dabei besucht. Die Innenministerin macht momentan eine Sommertour und schaut sich verschiedene Spezialeinheiten der Bundespolizei an. | NDR Schleswig-Holstein 11.08.2022 08:30 Uhr

A24: Alkoholisierter Fahrer fuhr mit 30 km/h

Mit Tempo 30 und teils in Schlangenlinien über drei Spuren: Wegen dieser Fahrweise hat die Polizei am Mittwochabend nach eigenen Angaben einen Autofahrer auf der A24 bei Witzhave im Kreis Stormarn gestoppt. Bei der Kontrolle bemerkten die Beamten den starken Alkoholgeruch des 28-Jährigen. Ein Atemalkoholtest ergab 1,80 Promille bei dem Fahrer aus Mölln. Die Ermittler ordneten eine Blutprobe an und nahmen dem Mann den Führerschein ab. Außerdem fielen den Beamten mutmaßlich frische Unfallspuren am Auto auf - deshalb sucht die Polizei mögliche Geschädigte und Zeugen. | NDR Schleswig-Holstein 11.08.2022 15:00 Uhr

Kerber verzichtet auf Start beim Turnier in Cincinnati

Angelique Kerber (Kiel) wird in der kommenden Woche nicht beim topbesetzten Tennis-Turnier in Cincinnati (USA) an den Start gehen. Die deutsche Nummer eins habe nach ihrem enttäuschenden Aus in der dritten Runde von Wimbledon ein längere Pause eingelegt und sei erst vor kurzem wieder ins Training eingestiegen, teilte ihr Management mit. Das WTA-1000-Event in Cincinnati beginnt am Montag. Damit wird die 34-Jährige ohne große Spielpraxis in die US Open gehen. | NDR Schleswig-Holstein 11.08.2022 15:40 Uhr

Brand in Großenaspe

In Großenaspe im Kreis Segeberg ist am späten Mittwochabend ein Feuer in einer Lagerhalle auf einem Bauernhof ausgebrochen. Feuerwehr und THW waren zwischenzeitlich mit rund 160 Kräften vor Ort. Eine Person wurde bei dem Einsatz leicht verletzt. Rinder, welche in der Halle gehalten wurden, kamen nicht zu Schaden. Die Schadenshöhe beträgt mindestens eine Million Euro, wie ein Polizeisprecher mitteilte. Die Brandursache ist noch unbekannt. | NDR Schleswig-Holstein 11.08.2022 08:00 Uhr

Pflegekräfte halten sich an Corona-Impfpflicht

Bisher gibt es in Schleswig-Holstein keine Betretungsverbote für Beschäftigte im Pflegebereich, weil sie gegen die Corona-Impfpflicht verstoßen haben. Das hat das Gesundheitsministerium in Schleswig-Holstein mitgeteilt. Mit Stand Mitte Juli sind einige Verfahren bereits abgeschlossen, da Impf- oder Genesenennachweise nachgereicht worden sind. Andere Anhörungen laufen noch, sagte ein Sprecher des Ministeriums. | NDR Schleswig-Holstein 11.08.2022 12:30 Uhr

Mehr Infektionen mit Rotavirus in Schleswig-Holstein

Wie die AOK Nordwest mitteilt, gibt es wieder mehr Infektionen mit dem Rotavirus in Schleswig-Holstein. Die Krankenkasse bezieht sich dabei auf Zahlen des Robert-Koch-Instituts. Demnach hat es im ersten Halbjahr dieses Jahres 392 Fälle gegeben, mehr als doppelt so viele wie im gesamten Vorjahr (162 Fälle). Laut AOK nehmen wegen der gelockerten Corona-Maßnahmen auch andere Infektionskrankheiten wieder zu. Das Rotavirus kann schweren Durchfall, Erbrechen und Bauchschmerzen verursachen. | NDR Schleswig-Holstein 11.08.2022 12:00 Uhr

Debatte um Trinkwasserbrunnen

Rund 1.300 öffentliche Trinkbrunnen gibt es in Deutschland. Rund 1.000 weitere sollen in einem ersten Schritt dazukommen. So will es die Bundesregierung. Der Zugang für Trinkwasser müsse für alle Menschen so einfach wie möglich sein, betont Umweltministerin Steffi Lemke (Grüne). Der Städte- und Gemeindetag in Schleswig-Holstein sieht allerdings die Not nicht. Laut Verband gibt es bereits genügend Stellen, an denen Trinkwasser öffentlich zugänglich ist. Dazu zählen nach Ansicht eines Sprechers auch Gebäude der Gemeinden oder öffentliche Toiletten. Außerdem seien so gut wie alle Haushalte an die Wasserversorgung angeschlossen. Wenn die Regierung trotzdem erwartet, dass die Kommunen weitere Brunnen aufstellen, braucht es laut Verband auch Geld vom Bund dafür. | NDR Schleswig-Holstein 11.08.2022 12:00 Uhr

Mutmaßliches Reichsbürger-Camp in Owschlag soll verschwinden

In Owschlag (Kreis Rendsburg-Eckernförde) läuft die Zeit für ein illegales, mutmaßliches Reichsbürger-Camp ab. Nach Angaben eines Kreissprechers wird das Areal demnächst geräumt. Auf einem Feld in der Nähe des Heidteiches stehen mehrere Wohnwagen, ein Container und eine Gartenhütte. Weil es sich bei dem Feld um eine landwirtschaftliche Fläche handelt, gibt es dafür keine Baugenehmigung - das Camp muss laut Kreis also verschwinden. Mehrere Fristen haben die Pächter verstreichen lassen, deshalb kommen bald die Bagger. Die Bewohner werden der Reichsbürger-Szene zugeordnet. In der Mitte des Camps weht die Flagge von Preußen - ein bei Reichsbürgern beliebtes Zeichen. Laut Verfassungsschutz lehnen Reichsbürger die Bundesrepublik ab, sie sind der Meinung, das Deutsche Reich bestehe weiterhin. In Schleswig-Holstein ist die Zahl der Reichsbürger und Selbstverwalter in den vergangenen Jahren stark gestiegen, laut Verfassungsschutz zuletzt von 380 auf 480. | NDR Schleswig-Holstein 11.08.2022 09:00 Uhr

Zweistündige Vollsperrung nach Unfall auf A7

Die Autobahn 7 war am Donnerstagmorgen in Höhe Schülldorf (Kreis Rendsburg-Eckernförde) Richtung Norden knapp zwei Stunden voll gesperrt. Nach Angaben der Polizei fuhr ein 48 Jahre alter Autofahrer aufgrund eines Sekundenschlafes in einen anderen Wagen. Drei Menschen wurden verletzt und kamen in Krankenhäuser, darunter ein zwölfjähriges Mädchen. Um kurz vor acht Uhr wurde die A7 wieder freigegeben. | NDR Schleswig-Holstein 11.08.2022 08:00 Uhr

Erste Sportvereine im Land setzen Energiesparmaßnahmen um

Die steigenden Energiekosten belasten auch die Sportvereine in Schleswig-Holstein. Die ersten Vereine haben bereits Konzepte erarbeitet, um Energie zu sparen. Der SV Henstedt-Ulzburg plant, die Öffnungszeiten für das vereinseigene Fitnessstudio zu verkürzen und die Duschzeiten einzuschränken. Auch der VfL Pinneberg sagt: Aus den Duschköpfen soll künftig weniger Wasser kommen. Sparsame LED-Lampen sollen die Beleuchtung übernehmen. In den kreiseigenen Sporthallen in Dithmarschen ist es mit dem Warmduschen laut Kreis nach den Sommerferien vorbei. Andere Vereine wie etwa der MTV Heide wollen dagegen das warme Wasser nicht abstellen - aus Sorge, Mitglieder zu verlieren. | NDR Schleswig-Holstein 11.08.2022 06:00 Uhr

Mehr Motorradunfälle in SH

Auf Schleswig-Holsteins Straßen hat es im ersten Halbjahr deutlich mehr Motorradunfälle gegeben. Insgesamt registrierte die Polizei in dieser Zeit 594 Motorradunfälle. Laut Landespolizeiamt waren das 44 mehr als im Vorjahreszeitraum. Bei 529 Unfällen wurden Menschen verletzt oder getötet. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres waren es 479. Die Zahl der Verkehrsunfälle insgesamt war dagegen in Schleswig-Holstein rückläufig. | NDR Schleswig-Holstein 11.08.2022 07:00 Uhr

Heider Südermarkt gilt nicht mehr als gefährlicher Ort

Die Lage am Heider Südermarkt (Kreis Dithmarschen) hat sich laut Polizei beruhigt. Deswegen gilt der Markt seit Donnerstag nicht mehr als sogenannter "gefährlicher Ort". Die Polizeidirektion hatte den Platz sowie Nebenstraßen dazu erklärt, weil es immer wieder zu Straftaten wie Raub, Bedrohung und Körperverletzungen zwischen Jugendlichen und jungen Erwachsenen gekommen war. Durch tägliche Kontrollen der Beamten sei die Zahl der Straftaten nun deutlich zurückgegangen, sagte Heides Polizeichef Ulrich Kropp. | NDR Schleswig-Holstein 11.08.2022 08:00 Uhr

Corona-Inzidenz sinkt leicht

Die Corona-Inzidenz in Schleswig-Holstein ist im Wochenvergleich ganz leicht gesunken. Die Zahl der registrierten Neuinfektionen je 100.000 Menschen binnen einer Woche betrug am Mittwoch 377,9, wie aus den Daten der Landesmeldestelle hervorging. Eine Woche zuvor hatte der Wert bei 380,0 gelegen. Die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen erreichte 2.449, eine Woche zuvor waren es 2228. In den Kliniken wurden den Angaben zufolge 383 Menschen im Zusammenhang mit dem Virus behandelt (Vorwoche: 428). Die Hospitalisierungsinzidenz liegt derzeit bei 6,42. | NDR Schleswig-Holstein 11.08.2022 08:00 Uhr

Landesbeauftragte Pries fordert bessere Teilhabe von Menschen mit Behinderung am ÖPNV

Michaela Pries hat sich für eine bessere Teilhabe von Menschen mit Behinderungen am öffentlichen Nahverkehr stark gemacht. Seit Einführung des Neun-Euro-Tickets habe es zahlreiche Beschwerden gegeben, so die Landesbeauftragte für Menschen mit Behinderung in Schleswig-Holstein. Manche Betroffene hätten wegen der teilweise überfüllten Züge Angst gehabt, ihr Ziel nicht zu erreichen oder nicht nach Hause zu kommen. In anderen Fällen habe es Probleme wegen des Gedränges an Bahnsteigen gegeben. Als erste Schritte sollen Sammelstellen an Bahnhöfen besser sichtbar gemacht werden und mobilitätseingeschränkten Menschen mehr Hilfe angeboten werden. Nach Angaben einer Sprecherin der Verkehrsgesellschaft Nah.SH sind im Norden 78 Prozent aller Verkehrsstationen barrierefrei ausgebaut. Bis 2025 soll dieser Wert auf 96 Prozent steigen. | NDR Schleswig-Holstein 10.08.2022 20:00 Uhr

Vermisster ehemaliger Landrat offenbar an Unterkühlung gestorben

Der frühere Landrat von Segeberg, Anton Graf Schwerin von Krosigk, ist sehr wahrscheinlich an Unterkühlung gestorben. Das soll die Obduktion des Leichnams ergeben haben, melden die Kieler Nachrichten. Ein Fremdverschulden wird weiterhin ausgeschlossen. Seine Familie hatte den 97-Jährigen Mitte Juli als vermisst gemeldet. Zuvor war er mit dem Auto in der Umgebung unterwegs gewesen. Vergangene Woche haben schließlich Erntehelfer erst das Auto in einem Graben und kurz darauf den Toten auf einem Feld gefunden. | NDR Schleswig-Holstein 10.08.2022 19:30 Uhr

Lebensmittelwarnung: Senf in Würstchen

Der Wursthersteller Bleyer und Wichert aus Kaltenkirchen (Kreis Segeberg) hat Allergiker vor Senf in Rostbratwürstchen gewarnt. Betroffen sind die 350-Gramm-Packungen mit einem Mindesthaltbarkeitsdatum zwischen dem 12. August und 25. September. Demnach fehlt auf den Produkten die Kennzeichnung des Allergens "Senf". Kundinnen und Kunden mit einer Senf-Allergie sollen das Produkt nicht essen. Die Würstchen wurden laut dem Portal Lebensmittelwarnung in Schleswig-Holstein, Hamburg und Niedersachsen verkauft. | NDR Schleswig-Holstein 10.08.2022 19:00 Uhr

Wetter: Sonnig und heiß

Die Schleswig-Holsteiner erwartet am Donnerstag wieder ein sonniger, heißer und trockener Sommertag. Im Binnenland steigen die Temperaturen auf 29 Grad - beispielsweise in Bönningstedt im Kreis Pinneberg. An den Küsten und auf den nordfriesischen Inseln bleibt es etwas kühler. In Wenningstedt auf Sylt werden 23 Grad erwartet.

Mehr Nachrichten aus Ihrer Region finden Sie in den Regionalnachrichten aus den fünf NDR Studios im Land: Flensburg (Nordfriesland, Schleswig-Flensburg, Flensburg), Lübeck (Ostholstein Lauenburg, Lübeck), Heide (Dithmarschen, Steinburg, Südliches Nordfriesland), Kiel (Kiel, Rendsburg-Eckernförde, Neumünster, Plön) und Norderstedt (zuständig für die Kreise Pinneberg, Segeberg, Stormarn).

Archiv
Ein Mikrofon vor zwei Menschen. © NDR Foto: Janis Röhlig
5 Min

Nachrichten 20:00 Uhr

Alles, was für Schleswig-Holstein wichtig ist: Im Nachrichten-Podcast von NDR 1 Welle Nord hören Sie das Neueste aus Schleswig-Holstein, Deutschland und der Welt. 5 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 11.08.2022 | 17:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Ein Jäger steht mit einem Gewehr schussbereit am Waldrand. © picture alliance / dpa Foto: Felix Kästle

CDU und Grüne wollen Wolf ins Jagdrecht aufnehmen

Der Schutzstatus der Wölfe soll aber bestehen bleiben. Die SPD kritisiert das Vorhaben der Landesregierung, der FDP gehen die Pläne der Koalition nicht weit genug. mehr

Videos