Stand: 22.02.2023 15:50 Uhr

Nachrichten aus Ostholstein, Lauenburg, Lübeck

Verbraucherzentrale kritisiert Entschädigungen von Zuganbieter erixx

Nach den wochenlangen Verspätungen und Ausfällen der erixx-Zügezwischen Kiel, Lübeck und Lüneburg will das Unternehmen seine Kunden entschädigen. Laut erixx sollen Fahrgäste von jedem Fahrkartenpreis 20 Prozent erstattet bekommen. Dies gilt Tickets, die zwischen dem 11. Dezember und dem 12. Januar für den betreffenden Abschnitt verkauft wurden. Laut Ansicht der Verbraucherschützer erhebt das Unternehmen dafür jedoch zu viele Daten. Kerstin Heidt von der Verbraucherzentrale sagte: "Andere Nachweise, wie ein Beschäftigungsnachweis, oder einen Personalausweis zu verlangen, ist aus unserer Sicht hier erstmal nicht notwendig." Nach eigener Aussage braucht erixx die Daten um prüfen zu können, ob eine Entschädigung tatsächlich gerechtfertigt ist. Das Unternehmen verspricht, dass die erhobenen Daten ausschließlich zur Bearbeitung des Antrags gespeichert und hinterher auch wieder gelöscht werden. | NDR Schleswig-Holstein 22.02.2023 16:30 Uhr

Lübecker Hubbrücke weiter gesperrt

Seit Wochen gibt es erneut Probleme mit der Lübecker Hubbrücke und die Sperrung wird auch noch einige Zeit dauern. Nach Angaben des zuständigen Wasser- und Schifffahrtsamtes funktioniert die Stromversorgung der Brücke nicht. In der kommenden Woche soll der Motor ausgebaut und instand gesetzt werden. Wie lange diese Arbeiten dauern werden ist noch nicht absehbar. | NDR Schleswig-Holstein 22.02.2023 16:30 Uhr

Polizei sucht Zeugen nach Streit in Bad Schwartau

Am Dienstag vor einer Woche ist eine 61-jährige Fahrradfahrerin auf dem Gehweg der Rensefelder Straße in Bad Schwartau (Kreis Ostholstein) mit einem Hundehalter in einen Streit geraten. Der Hundehalter schubste die Radfahrerin zu Boden. Die Ostholsteinerin verletzte sich dabei schwer am Handgelenk. Ein junges Paar musste ihr wieder aufhelfen. Der Hundehalter lief weiter in Richtung Fussgängerzone. Gegen den Mann wurde jetzt ein Verfahren wegen des Verdachts der Körperverletzung eingeleitet. Wer etwas zu dem Fall sagen kann, soll sich bei der Polizei in Bad Schwartau melden. | NDR Schleswig-Holstein 22.02.2023 08:30 Uhr

Possehl-Ingenieurpreis 2023 wird verliehen

Die Technische Hochschule Lübeck entscheidet am Mittwoch über die Gewinner des Possehl-Ingenieurpreises 2023. Zur Wahl stehen fünf Studierende, die am Mittwoch ihre Abschluss-Arbeiten präsentieren. Der Ingenieurspreis ist mit 5.000 Euro dotiert. | NDR Schleswig-Holstein 22.02.2023 08:30 Uhr

VfL Lübeck-Schwartau kämpft um den Klassenerhalt

Nach dem überraschenden Punktgewinn gegen den Tabellenführer Balingen-Weilstetten steht für die Handballer vom VfL Lübeck-Schwartau am Mittwoch ein Duell an. Im Kampf um den Klassenerhalt geht es für den Zweitligisten am Abend auswärts gegen Würzburg. VfL-Trainer David Röhrig sagte vor der Partie: "Für Würzburg ist es zeitgleich quasi ein Endspiel, sie brauchen die Punkte um den Anschluss zu halten. Für uns ist es eine Riesenchance um Abstand und Punkte aufzubauen auf die Abstiegsränge." | NDR Schleswig-Holstein 22.02.2023 08:30 Uhr

Regionale Nachrichten aus dem Studio Lübeck

Das Studio Lübeck liefert jeden Werktag um 8.30 Uhr und 16.30 Uhr Nachrichten für die Region - rund um Lübeck sowie aus den Kreisen Ostholstein und Herzogtum Lauenburg.

Archiv
Grafik: Eine Sprechblase, in der die Kontur des Landes Schleswig-Holstein abgebildet ist. © NDR
2 Min

Regionalnachrichten aus dem Studio Lübeck 16:30 Uhr

Die Reporter berichten rund um Lübeck sowie aus den Kreisen Ostholstein und Herzogtum Lauenburg - jeden Werktag um 08.30 und 16.30 Uhr. 2 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 22.02.2023 | 16:30 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Die Kieler Synagoge. © NDR Foto: Friederike Hoppe

Kiel hat wieder eine Synagoge: "Raus aus der Unsichtbarkeit"

86 Jahre nach Zerstörung des alten Gotteshauses haben Jüdinnen und Juden in Kiel wieder einen festen Ort zum Beten. mehr

Videos