Stand: 12.09.2018 05:00 Uhr

Wasserstoffantrieb: Das Geheimnis liegt im Pulver

Mobil sein, gleichzeitig saubere Luft haben und das Klima nicht weiter aufheizen: Elektroautos sollen diesen Spagat schaffen. Doch so CO2-schonend sie auch sein mögen, ihre Produktion ist energieintensiv und emissionsreich. Eine andere CO2-schonende Antriebsart für Autos ist Wasserstoff. Doch auch hier gibt es noch Probleme. Denn in einem Tank ist nur wenig Platz für Wasserstoff. Unter Hochdruck passen etwa drei Kilo in einen Tank mit normaler Größe. Damit kommt man aber nur etwa 300 Kilometer weit.

Natriumborhydrid wird nanofein gemahlen

Forscher am Helmholtz-Zentrum in Geesthacht (Kreis Herzogtum Lauenburg) arbeiten daran, mehr Wasserstoff in einen Tank zu kriegen. Das Geheimnis liegt in einem weißen Pulver: Natriumborhydrid. Mithilfe von Edelstahlkugeln mahlen die Forscher das Natriumborhydrid so fein, dass es eine nanofeine Struktur bekommt. Wenn die Forscher dieses Pulver in den Tank füllen, passt mehr Wasserstoff hinein. Das Pulver funktioniert quasi wie ein Schwamm, saugt also Wasserstoff auf - und gibt ihn später, wenn er gebraucht wird, wieder ab. Guter Nebeneffekt: Dadurch spart man Energie, denn man muss nicht mehr mit Hochdruck tanken.

Bald erster serienmäßiger Metallhydridtank

Die Helmholtz-Forscher bauen jetzt eine Mühle auf, die bis zu 100 Kilo nanofeines Metallpulver mahlen kann. So viel bräuchte man für einen Tank, der tatsächlich in einem Auto eingebaut werden könnte. In drei Jahren soll, in Kooperation mit VW, der erste serienmäßige Metallhydridtank im Auto auf den Markt kommen.

Weitere Informationen

Wie Tüftler den Diesel sauberer machen wollen

In einer Scheune mitten in Ostholstein arbeitet ein kleines Team an einer großen Idee: Sie wollen den Diesel sauberer machen - mit einem eigenen Apparat. Erste Tests machen sie hoffnungsvoll. (11.09.2018) mehr

Weltweit erster Wasserstoffzug in Niedersachsen

Der weltweit erste Wasserstoffzug fährt demnächst in Niedersachen: Der umweltfreundliche "Coradia iLint" verbindet ab dem 16. September Cuxhaven, Bremerhaven, Bremervörde und Buxtehude. (09.08.2018) mehr

Niedersachsens erste Wasserstoff-Tankstelle öffnet

In Wolfsburg können nun auch Autos mit Brennstoffzellenantrieb tanken. Allerdings rollen davon auf Niedersachsens Straßen gerade einmal 13 Exemplare. (27.03.2018) mehr

Dieses Thema im Programm:

Schleswig-Holstein Magazin | 11.09.2018 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

02:47
Schleswig-Holstein Magazin

Kritik am Jamaika-Haushalt

12.12.2018 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin
06:12
Schleswig-Holstein Magazin

Asbest in der Schule: Wie geht es weiter?

12.12.2018 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin
02:59
Schleswig-Holstein Magazin

Dämpfer für Exzellenzcluster der Uni Kiel

12.12.2018 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin