Ein Mann sitzt vor einer großen Orgel und repariert etwas.

Von Ahrensburg nach Honolulu: Orgelretter Hans-Ulrich Erbslöh

Stand: 23.05.2021 10:23 Uhr

Japan, Australien, Hawaii. Seine Leidenschaft für den Orgelbau hat Hans-Ulrich Erbslöh um die ganze Welt gebracht. Er baut und saniert Orgeln.

Mit seinen 75 Jahre könnte er längst in Rente sein. Doch, wenn eine besonders spannende Orgel auf ihn wartet, dann kann er einen neuen Auftrag einfach nicht ablehnen. Seit sechs Wochen saniert er die Orgel in der St. Johanneskirche in Ahrensburg (Kreis Stormarn). Jede der 1.600 Orgelpfeifen prüft er einzeln, putzt sie und bessert Schäden an den klanggebenden Orgelzungen aus. "Man kann das wirklich ganz schlecht vermitteln, wie man so eine Biegung an einer Zunge macht. Und worauf man dabei achten muss, wie die reagieren muss. Da hilft nichts anders als Erfahrung", erklärt der Orgelexperte.

Die Orgeln einzigartig, die Arbeit ähnlich

Erfahrungen hat er auf der ganzen Welt gesammelt - Japan, Australien, Hawaii - überall stehen Orgeln, die er gebaut oder saniert hat. Jede ist für sich ein Unikat, viele Arbeitsschritte sind aber überall die gleichen.

In Ahrensburg muss er einige Orgelpfeifen wieder gerade richten, denn sie sind durch das Stimmen verbogen. Dafür verstärkt er sie mit Metall. Auf der hawaiianischen Insel Oʻahu war das noch schlimmer: "Man lernt immer noch dazu, was an Murks alles möglich ist. Das ist wirklich manchmal abenteuerlich: In Honolulu hatte jemand das Stimmen so schlecht ausgeführt, dass alle Pfeifen zerknickt waren, die haben wir alle richten müssen und dann an 700 Pfeifen solche Stütznähte anlöten müssen", erinnert sich der 75-Jährige.

Erbslöh selbst spielt selten Orgel

Die reparierten Orgelpfeifen muss er mit seinem Team neu stimmen. Danach darf der Kirchenorganist Probe spielen. Erbslöh selbst spielt kaum Orgel - trotzdem begleitet ihn das Instrument seit mehr als 50 Jahren. "Die Orgeln, an denen ich arbeite, die funktionieren ja gerade nicht. Und wenn sie funktionieren, dann gehe ich wieder an die nächste. Also ich komme sehr wenig zum Üben", sagt er. Eine Hausorgel habe er nicht, dafür habe er zu wenig Platz, sonst würde er sich eine bauen.

Wenn die Orgel in Ahrensburg fertig ist, geht es für den Orgelretter in die USA. Da wartet die nächste "Königin der Instrumente".

Weitere Informationen
Orgelbauer Philipp Klais (r.) und der Orgelbebauftragte der Stadt, Alexander Steinhilber, stehen vor der Orgel in der Elbphilharmonie. © NDR Foto: Kerry Rügemer

Wie arbeitet der Orgelreiniger der Elbphilharmonie?

4.765 Pfeifen hat die Orgel der Elbphilharmonie. Ihre Reinigung ist eine Sisyphusarbeit für die Orgelbauer um Philipp Klais. mehr

Die Stellwagen-Orgel in der St. Marienkirche in Stralsund © NDR

Die Orgel ist das Instrument des Jahres 2021

Die Orgel ist das Instrument des Jahres 2021. Ein Blick auf die historischen Schätze in den Kirchen Mecklenburg-Vorpommerns. mehr

Dieses Thema im Programm:

Schleswig-Holstein Magazin | 22.05.2021 | 19:30 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Holstein Kiels Trainer Ole Werner © IMAGO / Torsten Helmke

Kommentar: Holstein Kiel - Ole Werner Rücktritt ist konsequent

Ole Werner ist als Trainer des Fußball-Zweitligisten Holstein Kiel zurückgetreten. Ein beinharter Schritt, mein Norman Nawe. mehr

Videos