Auf einer Anzeigetafel der Deutschen Bahn wird auf ausfallende Züge hingewiesen., © picture alliance/dpa Foto: picture alliance/dpa | Roland Weihrauch

Sturm: Zugausfälle zwischen Hamburg und Lübeck

Stand: 03.02.2023 19:51 Uhr

Auf der Bahnstrecke zwischen Hamburg und Lübeck ist am Freitag ein Baum wegen des starken Windes auf die Gleise gekippt. Deshalb fielen laut Bahn zeitweise alle ICE- und IC-Züge auf diesem Streckenabschnitt aus.

Am Freitag war nach Angaben der Bahn auf der Stecke zwischen Hamburg und Lübeck ein Baum auf die Gleise gekippt und behinderte den Fernverkehr. Von den Zugausfällen waren alle ICE und IC-Züge betroffen. Die Sperrung dauerte bis in die Abendstunden.

Keine Fahrten nach Helgoland

Auch in Helgoland forderte das stürmische Wetter seinen Tribut: Wie die Reederei Cassen Eils mitteilte, gab es am Freitag keine Fahrten von Cuxhaven nach Helgoland und zurück.

Sturm noch bis zum Abend

Laut Deutschem Wetterdienst (DWD) brachten am Freitag die Fronten eines Sturmtiefs aus Polen wechselhaftes Wetter nach Hamburg und Schleswig-Holstein - mit Sturm- und Windböen. Die Aussicht auf das Wochenende ist dann zwar nicht mehr so stürmisch, dafür aber kalt: Am Sonnabend und Sonntag kann es in manchen Regionen zu Frost mit Tiefstwerten um minus zwei Grad kommen. Durch überfrierende Nässe ist vereinzelt Glätte möglich - wer mit dem Auto unterwegs ist, sollte also besonders vorsichtig sein.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 03.02.2023 | 14:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Lübeck

Bahnverkehr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Alexander Klaws probt seine Kampfszenen. © NDR Foto: Doreen Pelz

Karl-May-Spiele 2024: Proben mit Alexander Klaws laufen

Seit fast 2 Wochen wird in Bad Segeberg für die Karl-May-Spiele geprobt. Reiten und kämpfen - noch klappt nicht alles. mehr

Videos

Das Logo von #NDRfragt auf blauem Hintergrund. © NDR

Umfrage: Ist Wohnen bald unbezahlbar?