Stand: 09.07.2019 11:11 Uhr

Streit um überarbeitetes Finanz-Gutachten

Wie viel Geld bekommen die Kommunen künftig vom Land, um ihre Aufgaben zu erfüllen? Ein Gutachten, das Landesregierung und Kommunen gemeinsam beauftragt hatten, war im Mai vorgestellt worden: Die Gutachter stellten fest, dass die Kommunen gemessen an den Aufgaben zu wenig Mittel erhalten haben und rieten daher, Gelder zugunsten der Kommunen umzuverteilen. Inzwischen wurde das Gutachten aber überarbeitet - und das sorgt für Kritik von der SPD.

Experten sollen Plausibilität prüfen

Der SPD-Innenpolitiker Kai Dolgner spricht von Chaos und Streit. Es dürfte einmalig sein, wie schnell das Gutachten zur Makulatur geworden sei. Das sei ein Basar, auf dem noch nicht einmal die Gewichte geeicht seien, so Dolgner. Seine Kritik entzündet sich daran, dass das im Mai vorgelegte Gutachten mehrfach verändert worden ist, zum Teil zum Vorteil des Landes. Er vermutet, die Koalition wolle sich einen Teil ihrer Wahlkampfversprechen von den Kommunen bezahlen lassen.

Auch im Landkreistag gibt es offenkundig Zweifel an der Schlüssigkeit der Ergebnisse des Gutachtens. Der Finanzausschuss plädierte in einem einstimmigen Beschluss dafür, das Gutachten eines Kölner Universitätsinstituts mit Hilfe eines Experten stichprobenartig auf Plausibilität und Vollständigkeit zu prüfen.

Gutachten sollte nur Diskussionsgrundlage sein

Ein Sprecher des Innenministeriums sagte, es sei von vornherein klar gewesen, dass das Gutachten zunächst Basis und Diskussionsgrundlage sein sollte. Die Be- und Entlastungen der jeweiligen Ebene müssten berücksichtigt und entsprechend neu berechnet werden.

Bis Ende dieser Woche wollen die Gutachter dies abschließend tun. Der Landkreistag will abwarten, bis das endgültige Gutachten vorliegt und dann das weitere Vorgehen beraten.

Weitere Informationen

Kommunaler Finanzausgleich: Gutachten heizt Debatte an

14.05.2019 13:00 Uhr

Ein Gutachten sagt, dass sowohl dem Land als auch den Kommunen Hunderte Millionen Euro für ihre Aufgaben fehlen. Laut Grote soll bis zum Herbst ein Gesetzesentwurf stehen. mehr

Haushalt 2020: "Jeden Euro dreimal umdrehen"

19.03.2019 17:00 Uhr

Die Landesregierung hat Eckdaten zum Haushalt 2020 verabschiedet. Er soll zum vierten Mal in Folge ausgeglichen sein. Spielraum für große Investitionen gibt es laut der Finanzministerin aber nicht. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 09.07.2019 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

04:42
Schleswig-Holstein Magazin

Bauern entfachen Mahnfeuer im Norden

Schleswig-Holstein Magazin
02:00
Schleswig-Holstein Magazin

Fackelschwimmer lassen Förde leuchten

Schleswig-Holstein Magazin
01:30
Schleswig-Holstein Magazin