Ein zertrümmertes Fertighaus an einem Bahnübergang. © dpa Bildfunk

Schwertransporter kracht mit Zug zusammen: Bahnstrecke wieder frei

Stand: 01.10.2021 21:09 Uhr

Nachdem in der Nacht zu Freitag ein Lkw mit einem Personenzug in Neukirchen zusammengestoßen war, dauerten die Aufräumarbeiten bis in den Abend. Verletzt wurde niemand. Die Bahnstrecke konnte wieder freigegeben werden.

Infolge des Unfalls musste die Bahnstrecke zwischen Burg auf Fehmarn und Oldenburg für viele Stunden gesperrt werden. Die Bahn organisierte einen Taxi-Pendelverkehr. In der Nacht zum Freitag war ein Schwertransporter mit einem Personenzug kollidiert. Laut Bundespolizei wurde der verunglückte Sattelzog, der mit einem Tiny House beladen war, von einem Abschleppunternehmen geborgen. Die Bahnstrecke zwischen Fehmarn und Lübeck konnte erst am Abend wieder freigegeben werden.

Unfallursache weiterhin unklar

Der Lastwagenfahrer, der Lokführer sowie ein Fahrgast des Zuges erlitten nach Angaben der Polizei einen Schock. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden wird auf einen hohen sechsstelligen Betrag geschätzt. Nach Angaben der Bundespolizei war der Schwertransporter am Bahnübergang hängen geblieben. Der Zug konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen.

Weitere Informationen
Ein Schwertransporter mit einem Teil eines Windrades liegt im Straßengraben. © Westküstennews

Lkw-Unfall in Tellingstedt: 140 Tonnen mussten aus dem Graben

Die Bergungsarbeiten dauerten stundenlang, weil schweres Gerät notwendig war. Erst gegen Mitternacht war die B203 wieder frei. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 01.10.2021 | 17:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Sparkassen-Logo © picture-alliance Foto: Daniel Bockwoldt

Sparkassen Holstein und Südholstein: Warum platzte die Fusion?

Die geplatzte Fusion der Sparkassen stößt auf großes Unverständnis, zumindest auf einer Seite. mehr

Videos