Teilnehmer einer Tagung der Synode der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland sitzen am 24.09.2015 in Lübeck-Travemünde (Schleswig-Holstein) im Saal. © picture alliance / dpa Foto: Daniel Bockwoldt

Nordkirche: Synode beschließt mehr Beteiligung der Jugend

Stand: 17.09.2021 12:52 Uhr

Um die Zukunftsfähigkeit der Nordkirche geht es bei der Landessynode, die derzeit in Lübeck-Travemünde stattfindet. Die Synode will in Zukunft mehr Jugendliche in Gremien einbringen.

Ein entsprechendes Kirchengesetz haben die 156 Synodalen der Evangelisch-lutherischen Kirche in Norddeutschland am Donnerstag beschlossen. Demnach wird unter anderem eine obligatorische Mindestquote für junge Menschen zwischen 18 bis 27 Jahren in der Landessynode und den Kirchenkreissynoden angestrebt. "Mit diesem Kirchengesetz haben wir die Chance auf Veränderung. Es bedeutet nicht mehr Arbeit, sondern mehr Partizipation", sagte die Vorsitzende des Synodenausschusses "Junge Menschen im Blick", Malin Seeland. Ein Antrag, das Mindestalter für die Beteiligung in Gremien von 18 auf 16 Jahre zu senken, wurde von der Mehrheit der Synode abgelehnt.

Landesbischöfin ruft zum Impfen auf

Die Landesbischöfin der Nordkirche, Kristina Kühnbaum-Schmidt, rief am Freitag bei der Fortsetzung der Synode eindringlich zur Solidarität mit Kindern und Jugendlichen auf. Dies geschehe auch dadurch, dass sich jeder, der es könne, gegen Corona impfen lasse.

Wieder in Präsenz

Während der Landessynode, die bis Sonnabend dauert, ist außerdem ein Bericht der Landesbischöfin zur Präventionsarbeit gegen sexualisierte Gewalt und der Kirchenleitung zum Zukunftsprozess der Nordkirche geplant. Erstmals seit mehr als einem Jahr tagen die Kirchenparlamentarier wieder gemeinsam. Wegen der Corona-Pandemie hatte die Synode seit Sommer 2020 nur digital getagt.

Die Nordkirche erstreckt sich über Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern. 

Weitere Informationen
Ein junger Mann sitzt auf einer Kirchenbank. © photocase.de/kallejipp Foto: kallejipp

Nordkirche: Junge Menschen sollen mehr mitbestimmen

Der Synodenausschuss "Junge Menschen im Blick" will für mehr Mitbestimmung die Abläufe bei Vorhaben von Kirchengesetzen verändern. mehr

Ein hölzernes Kreuz steht im Freien.

"Kirche ist Zukunft": Wie sieht der Kurs der EKD aus?

Die erste digitale Synode ist zu Ende gegangen. Ein Gespräch mit Jan Ehlert aus der Redaktion Religion und Gesellschaft. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 16.09.2021 | 10:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Archivaufnahme des Arbeitslagers Kiel-Russee © NDR Foto: Screenshot, SHMag

Zeitreise: Vergessene Akten aus dem Kieler Archiv

Zum ersten Mal werden Dokumente veröffentlicht, die über das Leid von Menschen während der NS-Zeit berichten. mehr

Videos